Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ghostpoet - I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep

Ghostpoet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Mit jedem neuen Album beweist Obaro Ejimiwe alias Ghostpoet erneut, wie einzigartig er in einem Niemandsland ist, in dem es nach Tricky und Radiohead klingt. Es sind eher mit Rock als mit Elektro liebäugelnde Außenseiterplatten, auf denen er sich mehr zum Sprechgesang hin als zu üblichen Songs entwickelt hat. Drei Jahre nach dem mit Gitarren etwas geizig umgehenden, kaleidoskopischen Dark Days + Canapés setzt der zweimal für den Mercury Prize nominierte Brite seine bedrückend gewürzten dunklen Experimente mit I Grow Tired But Dare Not Fall fort. Dieses fünfte Album ergründet das universell verbreitete Unbehagen genauso wie die uns bevorstehenden unsicheren Post-Brexit-Zeiten. Jetzt, wo doch die ganze Welt mit Ausgangssperren zu kämpfen hat, stehen diese Themen erst recht im Mittelpunkt. Mehr noch als sonst singt Ghostpoet wie ein dahin wankender Schlafwandelnder. Und wir folgen ihm auf dieser faszinierenden elektrischen und/oder elektronischen Wolke. Diese Mischung aus Trip-Hop 2.0 und gespenstischem Indie Rock ist zwar nicht der ideale Soundtrack, der den Hausfrieden sichert, aber sein düsterer Charakter hat etwas Anziehendes und zugleich Verwirrendes. Und da Ghostpoet immer darauf bedacht ist, zu seiner Party auch andere stirnrunzelnde Undergroundtüftler einzuladen, um den Weltuntergang zu feiern, so finden wir hier an seiner Seite Art School Girlfriend, Delilah Holiday (von Skinny Girl Diet, die genauso wie Baxter Dury und Etienne de Crécy Mitglied von B.E.D ist), SaraSara und Katie Dove Dixon. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep

Ghostpoet

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Breaking Cover
00:06:31

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

2
Concrete Pony
00:04:06

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

3
Humana Second Hand
00:03:55

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

4
Black Dog Got Silver Eyes
00:04:02

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

5
Rats In A Sack
00:03:39

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

6
This Train Wreck Of A Life
00:04:06

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

7
Nowhere To Hide Now
00:04:34

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

8
When Mouths Collide
00:04:26

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

9
I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep
00:04:35

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

10
Social Lacerations
00:05:43

Ghostpoet, MainArtist

2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam 2020 Ghostpoet. Under exclusive license to Play It Again Sam

Albumbeschreibung

Mit jedem neuen Album beweist Obaro Ejimiwe alias Ghostpoet erneut, wie einzigartig er in einem Niemandsland ist, in dem es nach Tricky und Radiohead klingt. Es sind eher mit Rock als mit Elektro liebäugelnde Außenseiterplatten, auf denen er sich mehr zum Sprechgesang hin als zu üblichen Songs entwickelt hat. Drei Jahre nach dem mit Gitarren etwas geizig umgehenden, kaleidoskopischen Dark Days + Canapés setzt der zweimal für den Mercury Prize nominierte Brite seine bedrückend gewürzten dunklen Experimente mit I Grow Tired But Dare Not Fall fort. Dieses fünfte Album ergründet das universell verbreitete Unbehagen genauso wie die uns bevorstehenden unsicheren Post-Brexit-Zeiten. Jetzt, wo doch die ganze Welt mit Ausgangssperren zu kämpfen hat, stehen diese Themen erst recht im Mittelpunkt. Mehr noch als sonst singt Ghostpoet wie ein dahin wankender Schlafwandelnder. Und wir folgen ihm auf dieser faszinierenden elektrischen und/oder elektronischen Wolke. Diese Mischung aus Trip-Hop 2.0 und gespenstischem Indie Rock ist zwar nicht der ideale Soundtrack, der den Hausfrieden sichert, aber sein düsterer Charakter hat etwas Anziehendes und zugleich Verwirrendes. Und da Ghostpoet immer darauf bedacht ist, zu seiner Party auch andere stirnrunzelnde Undergroundtüftler einzuladen, um den Weltuntergang zu feiern, so finden wir hier an seiner Seite Art School Girlfriend, Delilah Holiday (von Skinny Girl Diet, die genauso wie Baxter Dury und Etienne de Crécy Mitglied von B.E.D ist), SaraSara und Katie Dove Dixon. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
The Complete Studio Albums Creedence Clearwater Revival
Folk Singer Muddy Waters
Live At The Regal B.B. King
Mehr auf Qobuz
Von Ghostpoet
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Punisher Phoebe Bridgers
Myopia Agnes Obel
Ghosteen Nick Cave & The Bad Seeds
Panorama-Artikel...
Lhasa, der unvergessliche Komet

Lhasa de Sela hat mit nur drei Studio-Alben, einem Live-Mitschnitt und drei internationalen Tourneen in der Geschichte der aktuellen Popmusik eine einzigartige Spur hinterlassen. „The Living Road“ und „Live in Reykjavik“ sind drei selbständige und vollendete Werke, die eine seltsame, aber vertraute Welt, auf halbem Weg zwischen Traum und Wirklichkeit erkennen lassen. Diese Songs mit Hell-Dunkel-Kontrasten sind von den ehrlich gemeinten Gefühlen einer Künstlerin beseelt, deren zarter Gesang den zuhörenden Personen einen Vertrauenspakt vorschlägt. In Lhasa de Selas Leben ist alles vorhanden, um daraus eine Legende zu machen, eine schöne, aber erschütternde, emotionsgeladene Geschichte, wie die Etappen eines Romans.

Erased Tapes, ein nicht allzu klassisches Label

Gleich bei seiner Gründung im Jahre 2007 machte sich Erased Tapes als eines der innovativsten Labels der letzten fünfzehn Jahre einen Namen und hatte beim Publikum großen Erfolg. Da es manchmal allzu schnell auf seine neoklassischen Aushängeschilder (Nils Frahm, Ólafur Arnalds) reduziert wurde, suchte das Londoner Label nach neuen Ideen an der Grenze zu Ambient, Electronica und Experimental, wobei der harmonisch zusammengestellte Katalog dem Deutschen Robert Raths zu verdanken ist...

Heather Nova - Rückkehr zu den Wurzeln

Mit ihrer ersten Platte „Oyster“ gelang Singer/ Songwriterin Heather Nova 1994 der Durchbruch. Ihr Album „Pearl“ knüpft nun an dieses Werk an.

Aktuelles...