Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Rihanna - FourFiveSeconds

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

FourFiveSeconds

Kanye West

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

FourFiveSeconds

Rihanna

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
FourFiveSeconds
00:03:07

Dallas Austin, ComposerLyricist - Mike Dean, Producer, Bass Guitar, Co-Producer, Recording Engineer, AssociatedPerformer, StudioPersonnel, ComposerLyricist - Jay Brown, A & R - Paul Mccartney, Producer, Acoustic Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Rihanna, MainArtist - MANNY MARROQUIN, Mixer, StudioPersonnel - Kuk Harrell, Producer, Recording Producer - Kanye West, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - Robyn Rihanna Fenty, ComposerLyricist - Noah Goldstein, Producer, Additional Producer, Recording Engineer, StudioPersonnel, ComposerLyricist - Chris Galland, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Marcos Tovar, Recording Engineer, StudioPersonnel - Omar Grant, A & R - Elon Rutberg, ComposerLyricist - Ty Dolla $ign, ComposerLyricist - Brendan Morawski, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Kirby Lauryen, ComposerLyricist - Ike Schultz, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Dave Longstreth, Producer, Organ, Additional Producer, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jordon Heskett, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Brandon Wood, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Jeff Jackson, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Jeremy Hartney, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Tyran Smith, A & R

℗ 2015 Westbury Road Entertainment

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Blue Train John Coltrane
Chopin : Piano Concertos Benjamin Grosvenor
A Love Supreme John Coltrane
Mehr auf Qobuz
Von Rihanna
Sex With Me Rihanna
Anti (Deluxe) Rihanna
Unapologetic Rihanna
Loud Rihanna
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Point Yello
Thanks for the Dance Leonard Cohen
Meryem Meryem Aboulouafa
Panorama-Artikel...
Kamasi Washington, der Saxofonist aus LA

Kamasi Washington verwirrt und verzaubert über die Welt des Jazz hinaus. Der charismatische Saxofonist aus Los Angeles, der mit Kendrick Lamar und Snoop Dogg zusammenarbeitet, bringt aber vor allem als Bandleader des West Coast Get Down-Kollektivs stürmischen Wind in die aktuelle Jazz-Szene.

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Wie der Reggae den amerikanischen Pop erobert hat

Seit Bob Marley hat der Reggae nie mehr so im Rampenlicht gestanden. Denn die Hits der amerikanischen Popstars haben in den letzten drei Jahren einen jamaikanischen Einschlag bekommen. Immer mehr Sänger – das geht von Beyoncé über Drake oder Justin Bieber bis hin zu Rihanna – bringen ihre Stimme auf einem Track mit Dancehall zu Gehör, der „Club“-Version des Reggae, die Mitte der achtziger Jahre vom legendären Produzenten King Jammy mit Sleng Teng, dem ersten elektronischen Reggae der Geschichte, populär gemacht wurde. Rückblick auf eine sanfte Infiltration.

Aktuelles...