Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Anne Paceo - Fables of Shwedagon

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Fables of Shwedagon

Anne Paceo

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Man wird Anne Paceo niemals vorwerfen können, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Jedes einzelne Album der Schlagzeugerin ist wie ein wertvoller Schatz. Auf dem Album Circles aus dem Jahre 2016 verschwammen alle stilistischen Grenzen und Alles, was man bisher über die Musikerin dachte, musste neu überdacht werden. Ihre Kreativität lief hörbar auf Hochtouren. Zwischen gesungenen Liedern und Instrumental-Bomben, mitreißenden Rhythmen und befreienden Pausen lieferte ihr viertes Album einen natürlichen, poetischen und inspirierenden Groove. Dabei wurde sie von der Sängerin Leila Martial, dem Saxofonisten Emile Parisien und Tony Paeleman am Keyboard begleitet. Zwei Jahre später überrascht Anne Paceo uns mit Fables Of Shwedagon aufs Neue. Dieses Mal geht es nach Birma, um ihre Kunst mit der des traditionellen Orchesters Hsaing Waing zu vereinen, einer Formation, die bereits im XVII. Jahrhundert gebildet wurde und deren Zusammenstellung sich seitdem nicht verändert hat. Sie besteht aus fünf Hauptinstrumenten: dem Pat Waing (21 gestimmte Tambouren, die kreisförmig angeordnet sind und die mit den Händen gespielt werden), dem Maung Hzaing (36 kleine Gongs, die horizontal und vertikal platziert und mit Sticks gespielt werden), dem Chauk Lone Pat (7 große gestimmte Tambouren, mit der Hand gespielt), dem Hne (ein Rohrblattinstrument) und dem Siwa (ein Glöckchen und ein Woodblock).

Fables of Shwedagon wurde auf dem Jazz Sous les Pommiers-Festival in Coutances im Mai 2017 aufgenommen und dokumentiert diese unglaubliche Begegnung, die Paceo motiviert hat, lebendige und wunderschöne Themen zu komponieren. Zusammen mit dem Saxofonisten Christophe Panzani, dem Gitarristen Pierre Perchaud, dem Pianisten Leonardo Montana und dem Bassisten Joan Eche-Puig tritt sie mit fünf virtuosen Birmanen in Dialog, um eine einzigartige Symphonie zu erschaffen. Es ist ganz egal, dass man nicht mehr erkennen kann, ob es sich hierbei um Jazz oder um traditionelle Musik handelt, denn diese stilistische Fusion ist einfach nur berauschend. Ein wahrer Trip. © Clotilde Maréchal/Qobuz

Weitere Informationen

Fables of Shwedagon

Anne Paceo

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Yin Padey Thar Recorded Live on May 27th, 2017 at Festival Jazz Sous Les Pommiers, Coutances
00:08:45

Anne Paceo, MainArtist - Heint Tint, Composer

Photos by Anne Paceo / Design & Artwork by Jérôme Witz Laborie Jazz under exclusive license from Denis Le Bas for Jazz Sous les Pommiers

2
Every Night Has a Morning Recorded Live on May 27th, 2017 at Festival Jazz Sous Les Pommiers, Coutances
00:06:17

Anne Paceo, Composer, MainArtist

Photos by Anne Paceo / Design & Artwork by Jérôme Witz Laborie Jazz under exclusive license from Denis Le Bas for Jazz Sous les Pommiers

3
Le Soleil, la Lune, et l'Etoile du soir Recorded Live on May 27th, 2017 at Festival Jazz Sous Les Pommiers, Coutances
00:06:36

Anne Paceo, Composer, MainArtist

Photos by Anne Paceo / Design & Artwork by Jérôme Witz Laborie Jazz under exclusive license from Denis Le Bas for Jazz Sous les Pommiers

4
Myanmar Folk Song Recorded Live on May 27th, 2017 at Festival Jazz Sous Les Pommiers, Coutances
00:06:06

Anne Paceo, Composer, MainArtist

Photos by Anne Paceo / Design & Artwork by Jérôme Witz Laborie Jazz under exclusive license from Denis Le Bas for Jazz Sous les Pommiers

5
Hla Thuzar Recorded Live on May 27th, 2017 at Festival Jazz Sous Les Pommiers, Coutances
00:06:01

Anne Paceo, MainArtist - Sein Bo Tint, Composer

Photos by Anne Paceo / Design & Artwork by Jérôme Witz Laborie Jazz under exclusive license from Denis Le Bas for Jazz Sous les Pommiers

6
Yamona Recorded Live on May 27th, 2017 at Festival Jazz Sous Les Pommiers, Coutances
00:05:38

Anne Paceo, MainArtist - Heint Tint, Composer

Photos by Anne Paceo / Design & Artwork by Jérôme Witz Laborie Jazz under exclusive license from Denis Le Bas for Jazz Sous les Pommiers

7
Fables of Shwedagon Recorded Live on May 27th, 2017 at Festival Jazz Sous Les Pommiers, Coutances
00:05:26

Anne Paceo, Composer, MainArtist

Photos by Anne Paceo / Design & Artwork by Jérôme Witz Laborie Jazz under exclusive license from Denis Le Bas for Jazz Sous les Pommiers

Albumbeschreibung

Man wird Anne Paceo niemals vorwerfen können, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Jedes einzelne Album der Schlagzeugerin ist wie ein wertvoller Schatz. Auf dem Album Circles aus dem Jahre 2016 verschwammen alle stilistischen Grenzen und Alles, was man bisher über die Musikerin dachte, musste neu überdacht werden. Ihre Kreativität lief hörbar auf Hochtouren. Zwischen gesungenen Liedern und Instrumental-Bomben, mitreißenden Rhythmen und befreienden Pausen lieferte ihr viertes Album einen natürlichen, poetischen und inspirierenden Groove. Dabei wurde sie von der Sängerin Leila Martial, dem Saxofonisten Emile Parisien und Tony Paeleman am Keyboard begleitet. Zwei Jahre später überrascht Anne Paceo uns mit Fables Of Shwedagon aufs Neue. Dieses Mal geht es nach Birma, um ihre Kunst mit der des traditionellen Orchesters Hsaing Waing zu vereinen, einer Formation, die bereits im XVII. Jahrhundert gebildet wurde und deren Zusammenstellung sich seitdem nicht verändert hat. Sie besteht aus fünf Hauptinstrumenten: dem Pat Waing (21 gestimmte Tambouren, die kreisförmig angeordnet sind und die mit den Händen gespielt werden), dem Maung Hzaing (36 kleine Gongs, die horizontal und vertikal platziert und mit Sticks gespielt werden), dem Chauk Lone Pat (7 große gestimmte Tambouren, mit der Hand gespielt), dem Hne (ein Rohrblattinstrument) und dem Siwa (ein Glöckchen und ein Woodblock).

Fables of Shwedagon wurde auf dem Jazz Sous les Pommiers-Festival in Coutances im Mai 2017 aufgenommen und dokumentiert diese unglaubliche Begegnung, die Paceo motiviert hat, lebendige und wunderschöne Themen zu komponieren. Zusammen mit dem Saxofonisten Christophe Panzani, dem Gitarristen Pierre Perchaud, dem Pianisten Leonardo Montana und dem Bassisten Joan Eche-Puig tritt sie mit fünf virtuosen Birmanen in Dialog, um eine einzigartige Symphonie zu erschaffen. Es ist ganz egal, dass man nicht mehr erkennen kann, ob es sich hierbei um Jazz oder um traditionelle Musik handelt, denn diese stilistische Fusion ist einfach nur berauschend. Ein wahrer Trip. © Clotilde Maréchal/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Anne Paceo
Samâ Anne Paceo
Circles Anne Paceo
Triphase Anne Paceo
Bright Shadows Anne Paceo
Le cri Anne Paceo
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Live from Studio 2 GoGo Penguin
The Road to Ithaca Shai Maestro Trio
GoGo Penguin GoGo Penguin
40 Melodies Ibrahim Maalouf
Big Vicious Avishai Cohen (tp)
Panorama-Artikel...
Tausendundeine Stimme aus dem Orient

Es begann mit dem Gesang des Muezzin und der Musik aus der vorislamischen Zeit und reicht bis hin zum Schrei aus dem palästinensischen Underground und zum elektronischen Chaabi aus Ägypten – hier finden Sie einen Überblick über die Klänge, welche die unendlich vielfältige Musik der arabischen Welt bereichern.

Die neue britische Jazzszene in 10 Alben

Hard Bop oder Hip-Hop, free oder groovy, Electronic oder Calypso, experimentell oder karibisch - die aktuelle britische Jazzszene strotzt nur so von Abenteurern, die ihre Ohren weit geöffnet haben, Musiker, die die Klassiker des Genres beherrschen und sie in verschiedene Terrains überführen. Hier sind 10 Alben, die diese neue Welle symbolisieren.

Kamasi Washington, der Saxofonist aus LA

Kamasi Washington verwirrt und verzaubert über die Welt des Jazz hinaus. Der charismatische Saxofonist aus Los Angeles, der mit Kendrick Lamar und Snoop Dogg zusammenarbeitet, bringt aber vor allem als Bandleader des West Coast Get Down-Kollektivs stürmischen Wind in die aktuelle Jazz-Szene.

Aktuelles...