Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Gregor Piatigorsky - Dvorak: Cello Concerto in B Minor, Op. 104, B. 191

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Dvorak: Cello Concerto in B Minor, Op. 104, B. 191

Gregor Piatigorsky

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 88.2 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Dvorak: Cello Concerto in B Minor, Op. 104, B. 191

Gregor Piatigorsky

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Cello Concerto in B minor, Op. 104 (Antonín Dvořák)

1
I. Allegro
00:15:45

Gregor Piatigorsky, Cello, Main Artist - Antonin Dvorak, Composer - Boston Symphony Orchestra, Associated Performer - Charles Münch, Conductor - Max Wilcox, Producer - John Crawford, Recording Engineer - Daniel Guss - John Newton, Producer - Mark Donahue, Mastering Engineer - Dirk Sobotka

(P) 1960 Sony Music Entertainment

2
II. Adagio ma non troppo
00:13:13

Gregor Piatigorsky, Cello, Main Artist - Antonin Dvorak, Composer - Boston Symphony Orchestra, Associated Performer - Charles Münch, Conductor - Max Wilcox, Producer - John Crawford, Recording Engineer - Daniel Guss - John Newton, Producer - Mark Donahue, Mastering Engineer - Dirk Sobotka

(P) 1960 Sony Music Entertainment

3
III. Finale - Allegro moderato
00:12:59

Gregor Piatigorsky, Cello, Main Artist - Antonin Dvorak, Composer - Boston Symphony Orchestra, Associated Performer - Charles Münch, Conductor - Max Wilcox, Producer - John Crawford, Recording Engineer - Daniel Guss - John Newton, Producer - Mark Donahue, Mastering Engineer - Dirk Sobotka

(P) 1960 Sony Music Entertainment

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Gregor Piatigorsky

Richard Strauss: Don Quixote, Op. 35

Gregor Piatigorsky

Elgar from America

Gregor Piatigorsky

Elgar from America Gregor Piatigorsky

Chopin: Sonata for Cello and Piano in G Minor & Prokofiev: Sonata for Cello and Piano in C Major

Gregor Piatigorsky

Schumann: Cello Concerto & Violin Concerto

Gregor Piatigorsky

Dvorák; Walton: Cello Concertos

Gregor Piatigorsky

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

On DSCH

Igor Levit

On DSCH Igor Levit

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said
Panorama-Artikel...
Max Richter, Aktivist der Neoklassik

Mit der Veröffentlichung seines neuen Albums Exiles, einer Reflexion über das Exil mit dem Baltic Sea Orchestra, hat sich der ikonoklastische Pionier der neoklassischen Bewegung Max Richter einmal mehr als einer der politisch engagiertesten Künstler der Musikszene positioniert. Selten hat ein Künstler eine so suggestive Instrumentalmusik geschaffen, die klassische und elektronische Musik, physische und emotionale Welten miteinander verbindet.

Philippe Jaroussky - "Ich bin eher Musiker als Sänger"

Philippe Jaroussky ist nicht erst seit der Eröffnung der Elbphilharmonie der wohl bekannteste Countertenor der Gegenwart. Im Interview spricht er über den näher kommenden Abschied vom Singen – und warum Countertenöre immer noch Außenseiter sind.

Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Aktuelles...