Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Krystian Zimerman - Chopin: Piano Concerto nos. 1 & 2

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Chopin: Piano Concerto nos. 1 & 2

Krystian Zimerman, Los Angeles Philharmonic, Carlo Maria Giulini

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Chopin: Piano Concerto nos. 1 & 2

Krystian Zimerman

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Piano Concerto No.1 in E minor, Op.11 (Frédéric Chopin)

1
1. Allegro maestoso (Live)
00:19:57

Frederic Chopin, Composer - Carlo Maria Giulini, Conductor, MainArtist - Los Angeles Philharmonic, Orchestra, MainArtist - Wolfgang Stengel, Producer, Recording Producer - Krystian Zimerman, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer, StudioPersonnel - Hans-Peter Schweigmann, Balance Engineer, StudioPersonnel - Klaus Behrens, Recording Engineer, StudioPersonnel - Guenther Breest, Producer

℗ 1979 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
2. Romance (Larghetto) (Live)
00:10:45

Frederic Chopin, Composer - Carlo Maria Giulini, Conductor, MainArtist - Los Angeles Philharmonic, Orchestra, MainArtist - Wolfgang Stengel, Producer, Recording Producer - Krystian Zimerman, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer, StudioPersonnel - Hans-Peter Schweigmann, Balance Engineer, StudioPersonnel - Klaus Behrens, Recording Engineer, StudioPersonnel - Guenther Breest, Producer

℗ 1979 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
3. Rondo (Vivace) (Live)
00:09:41

Frederic Chopin, Composer - Carlo Maria Giulini, Conductor, MainArtist - Los Angeles Philharmonic, Orchestra, MainArtist - Wolfgang Stengel, Producer, Recording Producer - Krystian Zimerman, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer, StudioPersonnel - Hans-Peter Schweigmann, Balance Engineer, StudioPersonnel - Klaus Behrens, Recording Engineer, StudioPersonnel - Guenther Breest, Producer

℗ 1979 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Piano Concerto No.2 in F minor, Op.21 (Frédéric Chopin)

4
1. Maestoso
00:14:11

Frederic Chopin, Composer - Carlo Maria Giulini, Conductor, MainArtist - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Los Angeles Philharmonic, Orchestra, MainArtist - Krystian Zimerman, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Hans-Peter Schweigmann, Balance Engineer, StudioPersonnel - Klaus Behrens, Recording Engineer, StudioPersonnel - Hanno Rinke, Producer

℗ 1980 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
2. Larghetto
00:09:11

Frederic Chopin, Composer - Carlo Maria Giulini, Conductor, MainArtist - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Los Angeles Philharmonic, Orchestra, MainArtist - Krystian Zimerman, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Hans-Peter Schweigmann, Balance Engineer, StudioPersonnel - Klaus Behrens, Recording Engineer, StudioPersonnel - Hanno Rinke, Producer

℗ 1980 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
3. Allegro vivace
00:08:24

Frederic Chopin, Composer - Carlo Maria Giulini, Conductor, MainArtist - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Los Angeles Philharmonic, Orchestra, MainArtist - Krystian Zimerman, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Hans-Peter Schweigmann, Balance Engineer, StudioPersonnel - Klaus Behrens, Recording Engineer, StudioPersonnel - Hanno Rinke, Producer

℗ 1980 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Krystian Zimerman

Beethoven: Complete Piano Concertos

Krystian Zimerman

Beethoven: Piano Concerto No. 1 in C Major, Op. 15

Krystian Zimerman

Schubert : Piano Sonatas D 959 & 960

Krystian Zimerman

Ravel: Piano Concertos; Valses nobles et sentimentales

Krystian Zimerman

Beethoven: Complete Piano Concertos

Krystian Zimerman

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson
Panorama-Artikel...
10 Interpretationen der Symphonie fantastique von Berlioz

Die Symphonie fantastique von Berlioz hat als wahres Manifest der Entstehung der französischen Romantik das 19. Jahrhundert ebenso geprägt wie Strawinskys Sacre du printemps das 20. Diese beiden Meisterwerke, die in Paris – einst ein globaler Schmelztiegel künstlerischer Vielfalt – entstanden sind, haben die musikalische Sprache dauerhaft in eine andere Dimension versetzt. Am 5. Dezember 1830 rührte das revolutionäre Werk des 27-jährigen Hector Berlioz die Musiker, die in dem kleinen Saal des ehemaligen Konservatoriums versammelt waren, unter ihnen Meyerbeer und Liszt, die von der außergewöhnlichen Kühnheit dieses Werkes, das nur drei Jahre nach Beethovens Tod vorgestellt wurde, zutiefst beeindruckt waren.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Aktuelles...