Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Giovanni Guidi|Avec le temps

Avec le temps

Giovanni Guidi

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Der italienische Pianist Giovanni Guido weist immer wieder gerne darauf hin, dass „ein Lehrer dann gut ist, wenn er einen auch mal träumen lässt.“ Jene, die ihn bereits zusammen mit seinem Landsmann Enrico Rava gehört haben, den er entdeckt hatte, als dieser erst 12 Jahre alt war, sowie jene, die schon seine genussvollen Platten kennen, werden sofort verstehen, was es mit diesem Spruch und seinem poesievollen Klavier auf sich hat. Auf dem 2016 bei ECM, zusammen mit Gianluca Petrella, Louis Sclavis und Gerald Cleaver eingespielten Album Ida Lupino, wagte Guido herrliche, surreale Abzweigungen, Schleichwege, auf denen er sein unbeschwert klingendes Klavier in ungeahnte Höhen emporschweben ließ. Für seine zweite Produktion bei Manfred Eichers Label leitet Giovanni Guididrei Jahre später ein erstmalig aufgestelltes Ensemble mit dem Tenorsaxofonisten Francesco Bearzatti, dem Gitarristen Roberto Cecchetto, dem Kontrabassisten Thomas Morgan und dem Schlagzeuger João Lobo. Allein dadurch, dass Guidi diese Platte mit Avec le temps, Léo Ferrés berühmtestem Chanson, betitelt, das er ihr übrigens auch voranstellt, erinnert er uns daran, wie sehr er von dieser Musik beeinflusst wurde. Es sind schlicht und einfach Geschichten, die aus seinen Fingern und denen seiner vier Weggefährten gleiten, die ihm bei seinem Abenteuer zur Seite stehen. Avec le temps ist auch ein Album, das sich eben Zeit lässt. Ausgedehnte Improvisationen, zahlreiche Interaktionen und im Mittelpunkt der Erzählung die Menschlichkeit. Wie in dem ergreifenden Tomasz, mit dem dieses herrliche Opus mit zeitgenössischem Jazz ausklingt, und mit dem Guidi dem im Juli 2018 verstorbenen, polnischen Trompeter Tomasz Stanko persönlich Ehre erweist. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Avec le temps

Giovanni Guidi

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Avec le temps
00:06:33

Leo Ferre, ComposerLyricist - Gerard De Haro, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Giovanni Guidi, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Francesco Bearzatti, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Roberto Cecchetto, Guitar, AssociatedPerformer - Thomas Morgan, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - João Lobo, Drums, AssociatedPerformer - Nicolas Baillard, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
15th Of August
00:06:50

Gerard De Haro, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Giovanni Guidi, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Francesco Bearzatti, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Roberto Cecchetto, Guitar, AssociatedPerformer - Thomas Morgan, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - João Lobo, Drums, AssociatedPerformer - Nicolas Baillard, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
Postludium And A Kiss
00:04:54

Gerard De Haro, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Giovanni Guidi, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Francesco Bearzatti, Composer, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Roberto Cecchetto, Composer, Guitar, AssociatedPerformer - Thomas Morgan, Composer, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - João Lobo, Composer, Drums, AssociatedPerformer - Nicolas Baillard, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
No Taxi
00:02:55

Gerard De Haro, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Giovanni Guidi, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Francesco Bearzatti, Composer, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Roberto Cecchetto, Composer, Guitar, AssociatedPerformer - Thomas Morgan, Composer, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - João Lobo, Composer, Drums, AssociatedPerformer - Nicolas Baillard, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
Caino
00:04:43

Gerard De Haro, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Giovanni Guidi, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Francesco Bearzatti, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Roberto Cecchetto, Guitar, AssociatedPerformer - Thomas Morgan, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - João Lobo, Drums, AssociatedPerformer - Nicolas Baillard, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
Johnny The Liar
00:03:03

Gerard De Haro, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Giovanni Guidi, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Francesco Bearzatti, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Roberto Cecchetto, Guitar, AssociatedPerformer - Thomas Morgan, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - João Lobo, Drums, AssociatedPerformer - Nicolas Baillard, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

7
Ti stimo
00:07:05

Gerard De Haro, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Giovanni Guidi, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Francesco Bearzatti, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Roberto Cecchetto, Guitar, AssociatedPerformer - Thomas Morgan, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - João Lobo, Drums, AssociatedPerformer - Nicolas Baillard, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

8
Tomasz
00:05:56

Gerard De Haro, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Giovanni Guidi, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Francesco Bearzatti, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Roberto Cecchetto, Guitar, AssociatedPerformer - Thomas Morgan, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - João Lobo, Drums, AssociatedPerformer - Nicolas Baillard, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Der italienische Pianist Giovanni Guido weist immer wieder gerne darauf hin, dass „ein Lehrer dann gut ist, wenn er einen auch mal träumen lässt.“ Jene, die ihn bereits zusammen mit seinem Landsmann Enrico Rava gehört haben, den er entdeckt hatte, als dieser erst 12 Jahre alt war, sowie jene, die schon seine genussvollen Platten kennen, werden sofort verstehen, was es mit diesem Spruch und seinem poesievollen Klavier auf sich hat. Auf dem 2016 bei ECM, zusammen mit Gianluca Petrella, Louis Sclavis und Gerald Cleaver eingespielten Album Ida Lupino, wagte Guido herrliche, surreale Abzweigungen, Schleichwege, auf denen er sein unbeschwert klingendes Klavier in ungeahnte Höhen emporschweben ließ. Für seine zweite Produktion bei Manfred Eichers Label leitet Giovanni Guididrei Jahre später ein erstmalig aufgestelltes Ensemble mit dem Tenorsaxofonisten Francesco Bearzatti, dem Gitarristen Roberto Cecchetto, dem Kontrabassisten Thomas Morgan und dem Schlagzeuger João Lobo. Allein dadurch, dass Guidi diese Platte mit Avec le temps, Léo Ferrés berühmtestem Chanson, betitelt, das er ihr übrigens auch voranstellt, erinnert er uns daran, wie sehr er von dieser Musik beeinflusst wurde. Es sind schlicht und einfach Geschichten, die aus seinen Fingern und denen seiner vier Weggefährten gleiten, die ihm bei seinem Abenteuer zur Seite stehen. Avec le temps ist auch ein Album, das sich eben Zeit lässt. Ausgedehnte Improvisationen, zahlreiche Interaktionen und im Mittelpunkt der Erzählung die Menschlichkeit. Wie in dem ergreifenden Tomasz, mit dem dieses herrliche Opus mit zeitgenössischem Jazz ausklingt, und mit dem Guidi dem im Juli 2018 verstorbenen, polnischen Trompeter Tomasz Stanko persönlich Ehre erweist. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Everyday Life

Coldplay

Everyday Life Coldplay

Ghost Stories

Coldplay

Ghost Stories Coldplay

A Rush of Blood to the Head

Coldplay

Parachutes

Coldplay

Parachutes Coldplay
Mehr auf Qobuz
Von Giovanni Guidi

Ojos De Gato

Giovanni Guidi

Ojos De Gato Giovanni Guidi

Ida Lupino

Giovanni Guidi

Ida Lupino Giovanni Guidi

Avec le temps

Giovanni Guidi

Avec le temps Giovanni Guidi

Ida Lupino

Giovanni Guidi

Ida Lupino Giovanni Guidi

Avec le temps

Giovanni Guidi

Avec le temps Giovanni Guidi

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Love For Sale

Tony Bennett & Lady Gaga

Love For Sale Tony Bennett & Lady Gaga

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Sunset In The Blue (Deluxe Version)

Melody Gardot

Panorama-Artikel...
John Coltrane - andauernder Atem

Vor einem halben Jahrhundert starb der amerikanische Saxophonist mit gerade einmal 40 Jahren. Er hinterließ uns eine beeindruckende Menge an Aufnahmen, die nicht nur die Geschichte seines Instruments, sondern auch die des Jazz des 20. Jahrhunderts geprägt haben.

Miles Davis in 10 Alben

Dreißig Jahre nach seinem Tod ist Miles Davis immer noch einer der wichtigsten Musiker seiner Zeit. Die beeindruckende Diskografie des Trompeters spiegelt sein ständiges Hinterfragen und seinen Einfluss über den Jazz hinaus perfekt wider. Der Beweis in zehn persönlich ausgewählten Alben aus einem Meer von ästhetischen Revolutionen.

Der steinige Weg der Nina Simone

Sie gilt als eine der originellsten Stimmen der Jazz- und Soulmusik. Nina Simones Weg nach oben war jedoch kein Sonntagsspaziergang. Die Frau, die davon träumte, die erste schwarze klassische Pianistin Amerikas zu werden, kämpfte unaufhörlich gegen andere, gegen ihresgleichen und gegen sich selbst.

Aktuelles...