Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Helen Shapiro - A's, and B's, and EPs!

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

A's, and B's, and EPs!

Helen Shapiro

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

A's, and B's, and EPs!

Helen Shapiro

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Don't Treat Me Like A Child Remastered
00:02:33

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

2
You Don't Know Remastered
00:02:41

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

3
Walking Back To Happiness Remastered
00:02:31

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

4
When I'm With You Remastered
00:01:52

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

5
Tell Me What He Said Remastered
00:02:46

Helen Shapiro, MainArtist - Sony-ATV, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

6
I Apologise Remastered
00:02:37

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

7
Let's Talk About Love Remastered
00:01:55

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

8
Sometime Yesterday Remastered
00:02:51

Helen Shapiro, MainArtist - Carlin Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

9
Little Miss Lonely Remastered
00:02:54

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

10
I Don't Care Remastered
00:02:31

Helen Shapiro, MainArtist - Universal Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

11
Keep Away From Other Girls Remastered
00:02:24

Helen Shapiro, MainArtist - Universal Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

12
Cry My Heart Out Remastered
00:02:43

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

13
Will You Love Me Tomorrow Remastered
00:03:20

Helen Shapiro, MainArtist - Sony-ATV, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

14
The Day The Rains Came Remastered
00:02:34

Helen Shapiro, MainArtist - Warner-Chappell, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

15
Are You Lonesome Tonight? Remastered
00:02:47

Helen Shapiro, MainArtist - Redwood Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

16
Beyond The Sea (La Mer) Remastered
00:03:28

Helen Shapiro, MainArtist - Catalyst Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

17
Daddy Could't Get Me One Of Those Remastered
00:02:25

Helen Shapiro, MainArtist - Sony-ATV, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

18
Walking In My Dreams Remastered
00:02:26

Helen Shapiro, MainArtist - Lorna Music, MusicPublisher

2010 RevOla Records 2010 RevOla Records

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Helen Shapiro

Barber

Helen Shapiro

Barber Helen Shapiro

The Essential Collection

Helen Shapiro

The Essential Collection Helen Shapiro

The Very Best Of Helen Shapiro

Helen Shapiro

You Don't Know - All the Hits 1961-1962

Helen Shapiro

Kiss 'N' Run: 1961-62

Helen Shapiro

Kiss 'N' Run: 1961-62 Helen Shapiro
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Chemtrails Over The Country Club

Lana Del Rey

Pick Me Up Off The Floor

Norah Jones

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Meryem

Meryem Aboulouafa

Meryem Meryem Aboulouafa

Album No. 8

Katie Melua

Album No. 8 Katie Melua
Panorama-Artikel...
Prince der 80er Jahre

In der Familie des Funk wurde Prince Rogers Nelson als Genre für sich geboren. In 40 Jahren Karriere hat er es erreicht, das Erbe der Gründerväter (James Brown, Sly Stone und George Clinton) den Einflüssen des Rock sowie Elektro und des Jazz beizumischen. Ein unübertrefflicher und umwerfender Groove, der ganz besonders zwischen 1978 und 1988 brillierte…

Gainsbourgs Geschichte von Melody Nelson

Vor 30 Jahren, am 2. März 1991, ist Serge Gainsbourg verstorben. Aus diesem Anlass werfen wir einen Blick zurück auf die einzigartige Entstehung und Geschichte von der „Histoire de Melody Nelson“ (Die Geschichte von Melody Nelson), eines seiner wichtigsten Alben, das er zusammen mit Jean-Claude Vannier Anfang der siebziger Jahre entworfen hatte und das am 24 März 2021 seinen 50. Geburtstag feiert.

Alice Cooper scheut keine Gefahr

Alice Coopers Werdegang ist vor allem ein besonderer Fall von gespaltener Persönlichkeit. Ähnlich wie in „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ hat sich der Sänger Vincent Furnier dem Showman Alice Cooper unterworfen. Wie er selbst eingesteht, bleibt derjenige, der in den Interviews immer in der dritten Person von Alice spricht, in seinem Privatleben ein durchaus einfacher und normaler Mensch, der mit diesen zahllosen ausschweifenden und provozierenden Bühnenauftritten wenig zu tun hat. Seine ganze vierundfünfzigjährige Karriere hindurch lässt sich angesichts seiner zahlreichen stilistischen Varianten außerdem eine gewisse Schizophrenie beobachten. Zwar wird ihm die Erfindung des Schock-Rock gutgeschrieben, er hat aber alles, oder fast alles mit mehr oder weniger viel Erfolg ausprobiert. Vom Pop, über den Heavy Metal, New Wave oder Industrial bis hin zu den Anfängen des Hardrock…

Aktuelles...