Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ahmad Jamal - Ahmad Jamal At The Pershing: But Not For Me

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Ahmad Jamal At The Pershing: But Not For Me

Ahmad Jamal Trio

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Text in englischer Sprache verfügbar

The first album by the trio of pianist Ahmad Jamal, bassist Israel Crosby, and drummer Vernell Fournier was a big seller partly due to the classic rendition of "Poinciana." The live LP (which unfortunately has only 29 minutes of music) features very tight interplay among the musicians and light but passionate versions of such other songs as "But Not for Me," "Surrey With the Fringe on Top," and "Woody 'n You." A classic that really defined Ahmad Jamal's distinctive sound in many people's minds.
© Scott Yanow /TiVo

Weitere Informationen

Ahmad Jamal At The Pershing: But Not For Me

Ahmad Jamal

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
But Not For Me (Live At The Pershing, Chicago, 1958)
00:03:32

George Gershwin, ComposerLyricist - Ira Gershwin, ComposerLyricist - Ahmad Jamal Trio, MainArtist - Malcolm Chisholm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Usher, Producer

℗ 1958 UMG Recordings, Inc.

2
Surrey With The Fringe On The Top (Live At The Pershing, Chicago, 1958)
00:02:35

Richard Rodgers, ComposerLyricist - Oscar Hammerstein II , ComposerLyricist - Ahmad Jamal Trio, MainArtist - Malcolm Chisholm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Usher, Producer

℗ 1958 UMG Recordings, Inc.

3
Moonlight In Vermont (Live At The Pershing, Chicago, 1958)
00:03:10

Karl Suessdorf, ComposerLyricist - John Blackburn, ComposerLyricist - Ahmad Jamal Trio, MainArtist - Malcolm Chisholm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Usher, Producer

℗ 1958 UMG Recordings, Inc.

4
Music, Music, Music (Live At The Pershing, Chicago, 1958)
00:02:57

Stephan Weiss, ComposerLyricist - Bernie Baum, ComposerLyricist - Ahmad Jamal Trio, MainArtist - Malcolm Chisholm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Usher, Producer

℗ 1958 UMG Recordings, Inc.

5
No Greater Love (Live At The Pershing, Chicago, 1958)
00:03:23

Marty Symes, Author - Isham Jones, Composer - Ahmad Jamal Trio, MainArtist - Malcolm Chisholm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Usher, Producer

℗ 1958 UMG Recordings, Inc.

6
Poinciana (Live At The Pershing, Chicago, 1958)
00:08:08

Buddy Bernier, ComposerLyricist - Nat Simon, ComposerLyricist - Ahmad Jamal Trio, MainArtist - Malcolm Chisholm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Usher, Producer

℗ 1958 UMG Recordings, Inc.

7
Wood'yn You (Live At The Pershing, Chicago, 1958)
00:03:40

Dizzy Gillespie, ComposerLyricist - Ahmad Jamal Trio, MainArtist - Malcolm Chisholm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Usher, Producer

℗ 1958 UMG Recordings, Inc.

8
What's New (Live At The Pershing, Chicago, 1958)
00:04:08

Robert Haggart, Composer - Johnny Burke, ComposerLyricist - Ahmad Jamal Trio, MainArtist - Malcolm Chisholm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dave Usher, Producer

℗ 1958 UMG Recordings, Inc.

Albumbeschreibung

The first album by the trio of pianist Ahmad Jamal, bassist Israel Crosby, and drummer Vernell Fournier was a big seller partly due to the classic rendition of "Poinciana." The live LP (which unfortunately has only 29 minutes of music) features very tight interplay among the musicians and light but passionate versions of such other songs as "But Not for Me," "Surrey With the Fringe on Top," and "Woody 'n You." A classic that really defined Ahmad Jamal's distinctive sound in many people's minds.
© Scott Yanow /TiVo

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Ahmad Jamal

Oldies Mix: Ahmad's Blues

Ahmad Jamal

Saturday Morning

Ahmad Jamal

Saturday Morning Ahmad Jamal

Ballades

Ahmad Jamal

Ballades Ahmad Jamal

Marseille

Ahmad Jamal

Marseille Ahmad Jamal

Live at the Olympia - June 27, 2012

Ahmad Jamal

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Side-Eye NYC (V1.IV)

Pat Metheny

Side-Eye NYC (V1.IV) Pat Metheny

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Sunset In The Blue (Deluxe Version)

Melody Gardot

Panorama-Artikel...
Anna Vinnitskaya - „Das Genie ist der Komponist“

Seit ihrem Ersten Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2007, gefolgt von hochgelobten CD-Aufnahmen, zählt Anna Vinnitskaya zu den renommiertesten Pianistinnen der jüngeren Generation. Wir sprachen mit der gebürtigen Russin über ihren pianistischen Werdegang sowie ihre Sicht auf Chopin.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

1969 - Die Gitarre auf ihrem Zenit

Gab es jemals einen Moment oder eine Zeitspanne in der Geschichte, in der die kreative Aktivität an der Gitarre einen erkennbaren Höhepunkt erreichte? Einen Zeitpunkt, an dem es in der populären Musik ein Zusammentreffen von routinierten Veteranen und furchtlosem Nachwuchs gab? Eine Zeit, in der die elektrischen Gitarren am lautesten kreischten, Jazzmen neue Wege einschlugen und musikalische Kompositionen regelmäßig durch sechssaitige Reißwölfe gedreht wurden? Ein offensichtlicher Anwärter: 1969. In diesen zwölf Monaten feierten Santana, Led Zeppelin, King Crimson und The Allman Brothers Band ihre Debüts und es war auch das Jahr, in dem Creedence Clearwater Revival drei großartige Alben herausbrachten und die Charts beherrschten.

Aktuelles...