Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Die Alben

Ab
HI-RES29,99 €
CD19,99 €

Klassik - Erschienen am 22. Oktober 2021 | naïve

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES13,49 €
CD8,99 €

Pop - Erschienen am 22. Oktober 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Klassik - Erschienen am 22. Oktober 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES29,99 €
CD19,99 €

Klassik - Erschienen am 15. Oktober 2021 | naïve

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Klassik - Erschienen am 15. Oktober 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 8. Oktober 2021 | naïve

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Klassik - Erschienen am 8. Oktober 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Klassik - Erschienen am 24. September 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Klassik - Erschienen am 24. September 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Pop - Erschienen am 14. September 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Klassik - Erschienen am 10. September 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
CD1,79 €

Pop - Erschienen am 30. Juli 2021 | naïve

Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Pop - Erschienen am 16. Juni 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES7,49 €
CD4,99 €

Pop - Erschienen am 19. Mai 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES13,49 €
CD8,99 €

Aus aller Welt - Erschienen am 30. April 2021 | naïve

Hi-Res
Noa, die legendäre israelische Sängerin jemenitischer Herkunft blätterte im American Songbook, um nun ihre eigene Version einiger absoluter Jazz-Standards zu liefern und bei dieser Gelegenheit ein paar Seiten aus ihr näheren Umgebung hinzuzufügen, wie etwa Leon Russells This Masquerade sowie ein paar eigene, jazzangehauchte Kompositionen (Eyes of Rain, Waltz for Neta). Dieses Projekt ist dem weltweiten Lockdown zu verdanken, durch den sich viele isolierten Frauen und Männer oft auf die für sie wesentlichen Werte konzentriert haben. Die Sängerin und ihr dreißigjähriger musikalischer Partner, der Gitarrist und Arrangeur Gil Dor, haben sich zusammengesetzt, nachdem sie auf die Idee gekommen waren, mit Songs zu arbeiten, die ihnen „nach allem“ (Afterall) schon immer besonders viel bedeutet haben. Das Album beginnt mit einer sehr persönlichen Version des legendären My Funny Valentine von Rodgers und Hart. Abgesehen von diesem emblematischem Songwriter-Duo gibt es auch den unumgänglichen Cole Porter (Anything Goes oder Every Time We Say Goodbye, mit dem das Album natürlich ausklingt), aber auch die Komponisten Jimmy Van Heusen (But Beautiful, Darn That Dream) oder Billy Strayhorn (Lush Life). Diese Meisterwerke der 30er- und 40er-Jahre stehen in einer Reihe neben Something Coming, das Leonard Bernstein Anfang der 60er Jahre für seine West Side Story komponiert hatte, und neben einer Komposition von Pat Metheny, Calling Home, die Noa zusammen mit einem ihrer Texte präsentiert. Auch Gil Dor hat etwas zu einem Gedicht der Israelin Leah Goldberg komponiert, die das Duo schon für Oh Lord mehrfach inspiriert hatte, wo die Sängerin insbesondere die Gelegenheit ergriff, mit Erfolg im Scat-Stil zu improvisieren. Das Projekt Afterallogy präsentieren sie auf ganz schlichte Art – eine vortreffliche Idee, um es, wie vorgesehen, verschieden großen Musikensembles anzupassen. Daran anschließend ist ein eher im Rock verankertes Repertoire geplant. © Benjamin MiNiMuM/Qobuz
Ab
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Jazz - Erschienen am 16. April 2021 | naïve

Hi-Res Booklet
Die Streicher des Gothenburg Symphony Orchestra unter der Leitung von Alexander Hanson und die eigenen Stimmbänder: für Two Roses sind Avishai Cohen die vier Saiten seines Kontrabasses nicht genug des Guten. Nicht einmal mit dem Jazz gibt er sich zufrieden, denn auf diesem lyrisch gefärbten Album beschreitet er mit seiner Musik verschiedene Seitenwege. Seine Welt war ja immer schon von starker erzählerischer Kraft geprägt. Sogar seine virtuosesten Improvisationen mit reinstem Jazz unterbrachen nie den Verlauf einer Geschichte oder ein kurz erscheinendes Bild. 2013 stand sein damaliges Trio auf dem Album Almah einem kleinen Kammermusikensemble mit vier Streichern und einer Oboe gegenüber. Hier geht der israelische Kontrabassist und Sänger jedoch noch einen Schritt weiter. Seiner Meinung nach ist dieses sinfonische Album sogar das „Projekt eines Lebens“! Dadurch, dass er sein aus dem amerikanischen Schlagzeuger Mark Giuliana und dem aserbaidschanischen Pianisten Elchin Shirinov bestehendes Trio mit schwedischen Musikern assoziiert, liefert Avishai Cohen ein nahezu kinematisches Werk mit einer Mischung aus Jazz, Folklore aus dem Mittelmeerraum und klassischer Musik. Einige seiner bekanntesten Stücke orchestriert er hier neu und zusätzlich präsentiert er ein überwältigendes, erstmals veröffentlichtes Thema: When I'm Falling. Es ist der zentrale Motor dieser wirklich beeindruckenden Platte. © Clotilde Maréchal/Qobuz
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Aus aller Welt - Erschienen am 19. März 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
HI-RES2,54 €
CD1,79 €

Jazz - Erschienen am 5. März 2021 | naïve

Hi-Res
Ab
CD1,29 €

Lateinamerika - Erschienen am 3. März 2021 | naïve

Ab
CD1,79 €

Pop - Erschienen am 23. Februar 2021 | naïve