Ähnliche Künstler

Die Alben

10,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2004 | Polydor

Auszeichnungen Sélection du Mercury Prize
Auf „Final Straw”, dem Debütalbum von Snow Patrol unter einem Major Label, erweitert die Band ihren gitarrenlastigen Indie-Rock-Sound und legt einen größeren Fokus auf Keyboards, Streicher und eine vollere Produktion (dank Garret Lee). Die vereinnahmende Stimme von Gary Lightbody und seine Texte sind das emotionale Zentrum der Band, wie es der sehnsüchtige Eröffnungstitel „How to Be Dead“ und das langsam aufbauende „Run“ beweisen. Obwohl Sound Patrol oft ziemlich melancholisch klingen, ist die Band aber auch in der Lage, schon einmal so richtig loszurocken („Spitting Games“, „Chocolate“), wodurch eine Ästhetik enthüllt wird, die die Gruppe auf gleiche Ebene mit Coldplay, Travis und anderen Brit-Pop-Highlights setzt. ~ Eric Schneider
26,99 €
19,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 25. Mai 2018 | Polydor Records

Hi-Res Booklet
Das große Comeback von Snow Patrol steht bevor. Die Briten haben die Zeit - vier Jahre um genau zu sein - nach The Greatest Hits, das bereits wie eine Ankündigung des Endes der Band klang, in Ruhe verstreichen lassen. Sieben Jahre liegt Fallen Empires nun bereits zurück. So lange brauchte es, den irischen Sänger Gary Lightbody aus seiner Schreibdepression herauszuholen und Wildness in Los Angeles aufzunehmen. Der Komponist, der genauso viele Hits für Taylor Swift schreibt wie Harry Styles der Band One Direction und dessen Songs in den Soundtracks der meistgesehenen Serien der Welt enden (Grey's Anatomy ganz vorne mit dabei), hat auf diesem siebten Werk das perfekte Rezept eines jeden Popalbums angewendet, das dem breiten Publikum gefallen soll: Tremolos in der Stimme, melodramatische Gitarren, süße existenzphilosophische Texte (Life And Death, Life On Earth, Don't Give In). Auch wenn wir hierauf keinen Titel finden werden, der dem Song Chasing Cars gleichkommen kann, werden die Fans dieses Tracks mit diesem Album sehr glücklich sein. © Charlotte Saintoin/Qobuz
13,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2006 | Polydor

Der anthemische indie rock Sound von Snow Patrol verleiht etwas Hoffnung und Zuspruch unter den vielen Acts, die versuchen, in ein bestimmtes Genre oder eine bestimmte Szene zu passen. Snow Patrol gehören ihrer eigenen Szene an, und das vierte Album der Band Eyes Open bleibt nicht hinter ihrem Ausgangspunkt 2003 zurück, tatsächlich wird der hungrige rock Sound von Snow Patrol dieses Mal nur gewaltiger und besser. Sie sind die Art von Band, die Einfachheit als wunderschönen und menschlichen Fehler wie Kunst erfasst. Diese Sammlung aus 11 Songs ist ein Meisterwerk, also halten Sie Ihre Ohren und Augen für Snow Patrol offen. Sie sind auf dem Weg zu Großem. ~ MacKenzie Wilson
4,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2006 | Polydor

14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 25. Mai 2018 | Polydor Records

Booklet
Das große Comeback von Snow Patrol steht bevor. Die Briten haben die Zeit - vier Jahre um genau zu sein - nach The Greatest Hits, das bereits wie eine Ankündigung des Endes der Band klang, in Ruhe verstreichen lassen. Sieben Jahre liegt Fallen Empires nun bereits zurück. So lange brauchte es, den irischen Sänger Gary Lightbody aus seiner Schreibdepression herauszuholen und Wildness in Los Angeles aufzunehmen. Der Komponist, der genauso viele Hits für Taylor Swift schreibt wie Harry Styles der Band One Direction und dessen Songs in den Soundtracks der meistgesehenen Serien der Welt enden (Grey's Anatomy ganz vorne mit dabei), hat auf diesem siebten Werk das perfekte Rezept eines jeden Popalbums angewendet, das dem breiten Publikum gefallen soll: Tremolos in der Stimme, melodramatische Gitarren, süße existenzphilosophische Texte (Life And Death, Life On Earth, Don't Give In). Auch wenn wir hierauf keinen Titel finden werden, der dem Song Chasing Cars gleichkommen kann, werden die Fans dieses Tracks mit diesem Album sehr glücklich sein. © Charlotte Saintoin/Qobuz
13,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2008 | Polydor

1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 22. März 2018 | Polydor Records

19,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 25. Mai 2018 | Polydor Records

Booklet
Das große Comeback von Snow Patrol steht bevor. Die Briten haben die Zeit - vier Jahre um genau zu sein - nach The Greatest Hits, das bereits wie eine Ankündigung des Endes der Band klang, in Ruhe verstreichen lassen. Sieben Jahre liegt Fallen Empires nun bereits zurück. So lange brauchte es, den irischen Sänger Gary Lightbody aus seiner Schreibdepression herauszuholen und Wildness in Los Angeles aufzunehmen. Der Komponist, der genauso viele Hits für Taylor Swift schreibt wie Harry Styles der Band One Direction und dessen Songs in den Soundtracks der meistgesehenen Serien der Welt enden (Grey's Anatomy ganz vorne mit dabei), hat auf diesem siebten Werk das perfekte Rezept eines jeden Popalbums angewendet, das dem breiten Publikum gefallen soll: Tremolos in der Stimme, melodramatische Gitarren, süße existenzphilosophische Texte (Life And Death, Life On Earth, Don't Give In). Auch wenn wir hierauf keinen Titel finden werden, der dem Song Chasing Cars gleichkommen kann, werden die Fans dieses Tracks mit diesem Album sehr glücklich sein. © Charlotte Saintoin/Qobuz
21,49 €
14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 25. Mai 2018 | Polydor Records

Hi-Res Booklet
Das große Comeback von Snow Patrol steht bevor. Die Briten haben die Zeit - vier Jahre um genau zu sein - nach The Greatest Hits, das bereits wie eine Ankündigung des Endes der Band klang, in Ruhe verstreichen lassen. Sieben Jahre liegt Fallen Empires nun bereits zurück. So lange brauchte es, den irischen Sänger Gary Lightbody aus seiner Schreibdepression herauszuholen und Wildness in Los Angeles aufzunehmen. Der Komponist, der genauso viele Hits für Taylor Swift schreibt wie Harry Styles der Band One Direction und dessen Songs in den Soundtracks der meistgesehenen Serien der Welt enden (Grey's Anatomy ganz vorne mit dabei), hat auf diesem siebten Werk das perfekte Rezept eines jeden Popalbums angewendet, das dem breiten Publikum gefallen soll: Tremolos in der Stimme, melodramatische Gitarren, süße existenzphilosophische Texte (Life And Death, Life On Earth, Don't Give In). Auch wenn wir hierauf keinen Titel finden werden, der dem Song Chasing Cars gleichkommen kann, werden die Fans dieses Tracks mit diesem Album sehr glücklich sein. © Charlotte Saintoin/Qobuz
0,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 10. Mai 2018 | Polydor Records

4,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 24. April 2006 | Jeepster Recordings Ltd

Booklet
1,69 €

Hörbücher - Erschienen am 20. November 2000 | Jeepster Recordings Ltd

8,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 3. Januar 2018 | Blue Pie Records

13,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2006 | Polydor

Der anthemische indie rock Sound von Snow Patrol verleiht etwas Hoffnung und Zuspruch unter den vielen Acts, die versuchen, in ein bestimmtes Genre oder eine bestimmte Szene zu passen. Snow Patrol gehören ihrer eigenen Szene an, und das vierte Album der Band Eyes Open bleibt nicht hinter ihrem Ausgangspunkt 2003 zurück, tatsächlich wird der hungrige rock Sound von Snow Patrol dieses Mal nur gewaltiger und besser. Sie sind die Art von Band, die Einfachheit als wunderschönen und menschlichen Fehler wie Kunst erfasst. Diese Sammlung aus 11 Songs ist ein Meisterwerk, also halten Sie Ihre Ohren und Augen für Snow Patrol offen. Sie sind auf dem Weg zu Großem. ~ MacKenzie Wilson
4,99 €
Run

Pop - Erschienen am 1. Januar 2003 | Polydor

1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 3. Mai 2018 | Polydor Records

8,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 8. Dezember 2017 | Blue Pie Records

21,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 1. Januar 2009 | Polydor

Snow Patrol sind für diese 30-Track-Kompilation mit einem Kopfsprung in ihre Songkiste eingetaucht und haben eine Kombination aus Radio-Singles, ein paar Raritäten, neuen Tracks und Deep Cuts zusammengestellt. Für Fans, die darauf aus sind, ihre Sammlung zu erweitern, ist dies eine detaillierte Zusammenfassung der ersten 12 Jahre dieser Band. Für Fans, die auf der Suche nach unveröffentlichtem Material sind, ist eine Coverversion von Beyoncés „Crazy in Love“ ein besonderes Highlight, ebenso wie das absichtlich unauffällig gemachte, langsam aufbauende „Give Me Strength“ (einer von drei neuen Songs auf der Trackliste). ~ Andrew Leahey
4,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 31. Dezember 2010 | Jeepster Recordings Ltd

2,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 1. Januar 2009 | Polydor