Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Soul - Erschienen am 16. August 2019 | Artium Recordings, LLC

Hi-Res
Welchen Unterschied gibt es zwischen einer Göttin des R&B und einer anderen Göttin des R&B? Mit samtweichen Beats, leidenschaftlicher Stimme, gemeisterten Übergängen zum Soul, kathartisch konzipierten Texten und ausgefeilter Produktion kontrolliert Sheri Nowrozi alias Snoh Aalegra bis ins Kleinste alle diese auskalibrierten, aufeinander abgestimmten Regeln, die eine von der Konkurrenz stark unter Druck gesetzte musikalische Gattung erfordert. Worin unterscheidet sich denn nun die in L.A. niedergelassene Schwedin von ihren Kolleginnen? Hört man nur schnell mal rein in ihr zweites Opus, Ugh, Those Feels Again, könnte man es für ein x-tes fein säuberliches Werk ohne besonderes Interesse halten. Jene, die sich von Feels, ihrer ersten Leistung aus dem Jahre 2017, wo man insbesondere Logic, Vic Mensa, Vince Staples und Timbuktu über den Weg lief, hatten verzaubern lassen, die wissen natürlich, dass Aalegras Kunst verfänglicher ist, als man annehmen möchte. Auch tiefgründiger…Außerdem hatte die Soulsister Zeit gehabt, dem Ganzen auch noch einen besonderen Schliff zu verleihen. Als erst Dreizehnjährige und unter dem Pseudonym Sheri unterschreibt sie schon 2001 bei Sony, wo sie recht bald ein gewisser Prince entdeckt. Die Sounds ihrer Idole wie etwa Stevie Wonder, Erykah Badu oder Sade verdaut sie im Laufe der Jahre und so kann sie ihren eigenen Stil finden, der dann in Feels Gestalt annimmt und erst recht auf diesem Ugh, Those Feels Again, das wie bereits das Vorgängeralbum No I.D., das absolute Ass der aktuellen Hip Hop- und R&B-Bewegungen, produziert hat. Im Mittelpunkt des Albums steht eine jüngst zu Ende gegangene Beziehung und Snoh Aalegra zeigt dabei anhand von verschiedenen klassischen Formen eine beeindruckende Reife, ohne je bedrückend zu wirken. Auch wenn sie sich einige Spötteleien im Stile von Amy Winehouse (Find Someone Like You) erlaubt, so tut das ihrer klassischen, mehr noch, erstklassigen Offenherzigkeit keinerlei Abbruch. © Marc Zisman/Qobuz 
CD14,99 €

R&B - Erschienen am 20. Oktober 2017 | Artium Recordings

CD5,99 €

R&B - Erschienen am 8. April 2016 | Artium Recordings

CD7,49 €

Pop - Erschienen am 17. November 2014 | Epic - ARTium

HI-RES1,49 €
CD0,99 €

Soul - Erschienen am 2. August 2019 | Artium Recordings, LLC

Hi-Res
CD1,99 €

R&B - Erschienen am 24. Februar 2017 | Artium Recordings

HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Soul - Erschienen am 16. August 2019 | Artium Recordings, LLC

Hi-Res
CD9,99 €

Soul - Erschienen am 20. Oktober 2017 | Artium Recordings

CD2,49 €

Pop - Erschienen am 11. Februar 2015 | Epic - ARTium

HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Soul - Erschienen am 8. April 2016 | Artium Recordings

Hi-Res
CD1,99 €

R&B - Erschienen am 14. August 2018 | Artium Recordings

CD0,99 €

R&B - Erschienen am 25. März 2016 | Artium Recordings

CD0,99 €

Soul - Erschienen am 24. Februar 2017 | Artium Recordings

CD0,99 €

R&B - Erschienen am 30. März 2016 | Artium Recordings

CD1,99 €

R&B - Erschienen am 26. Mai 2017 | Artium Recordings

HI-RES1,49 €
CD0,99 €

Soul - Erschienen am 14. Juni 2019 | Artium Recordings

Hi-Res
CD1,99 €

R&B - Erschienen am 18. September 2017 | Artium Recordings

CD0,99 €

Soul - Erschienen am 18. September 2017 | Artium Recordings

HI-RES1,49 €
CD0,99 €

Soul - Erschienen am 2. August 2019 | Artium Recordings, LLC

Hi-Res
CD0,99 €

Soul - Erschienen am 23. März 2017 | Artium Recordings