Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

CD24,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1975 | Deutsche Grammophon (DG)

Auszeichnungen Diapason d'or - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
CD13,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2001 | Angel Records

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung - Stereophile: Record To Die For
CD7,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 31. Juli 2007 | Naxos

Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - 9 de Classica-Répertoire
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1987 | Deutsche Grammophon (DG)

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
CD13,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1993 | EMI Classics

Auszeichnungen Außergewöhnliche Schallplattensammlung von Qobuz
CD7,99 €

Violinkonzerte - Erschienen am 29. August 2006 | Naxos

Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
CD9,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 1. September 2007 | Claves Records

Auszeichnungen 5 de Diapason
CD7,99 €

Violinkonzerte - Erschienen am 12. November 2003 | Naxos

Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
CD7,99 €

Violinkonzerte - Erschienen am 6. Oktober 2003 | Naxos

Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
CD41,99 €

Klassik - Erschienen am 5. April 2019 | Deutsche Grammophon (DG)

Booklet
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2006 | Deutsche Grammophon (DG)

CD19,49 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1998 | Angel Records

CD39,96 €

Aus aller Welt - Erschienen am 9. November 2010 | Classic Music International

CD14,99 €

Klassik - Erschienen am 27. Mai 2016 | Urania Records

CD19,49 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1998 | Angel Records

HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Klassik - Erschienen am 7. September 2018 | audite Musikproduktion

Hi-Res Booklet
Das Festival von Luzern wurde 1938 auf Anregung von Ernest Ansermet gegründet, der den Musikern des Orchestre de la Suisse Romande während des Sommers eine Beschäftigung garantieren wollte. Es wurde durch Arturo Toscanini eröffnet und empfing in den folgenden Jahren Dirigenten und Solisten, die während des Aufstieges des Nationalsozialismus deutsche und österreichische Festivals boykottierten. Das Label Audite schöpft heute aus den reichhaltigen Festivalarchiven und veröffentlicht jedes Jahr neue Wunderwerke. Auf dem vorliegenden Album hören wir Nathan Milstein mit zwei Dirigenten aus der Genfersee Region, Ernest Ansermet und Igor Markevitch. Wir finden dort Milsteins honigsüßen Klang sowie eine Expressivität, die perfekt zu den beiden romantischen Werken des Programms passt, das Violinkonzert e-Moll von Felix Mendelssohn und das seltener gespielte Violinkonzert a-Moll von Antonin Dvořák, das weniger bekannt ist als sein „Rivale“ für Cello und von Milstein oft aufgeführt wurde. Diese beiden Werke, 1953 (Mendelssohn) und 1955 (Dvořák) im ehemaligen Kunsthaus mit der passenden monophonen Tontechnik aufgenommen, profitieren von der einfühlsamen und lebendigen Begleitung durch zwei große Dirigenten, die nur selten Einspielungen mit Solisten vorgenommen haben, mit der bemerkenswerten Ausnahme von Clara Haskil (Markevitch) oder von Julius Katchen (Ansermet). Diese Gelegenheit, sie beide an der Seite von Milstein zu treffen, ist daher besonders willkommen. © François Hudry/Qobuz
HI-RES3,00 €5,99 €(50%)
CD3,00 €5,99 €(50%)

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1961 | BnF Collection

Hi-Res Booklet
CD4,99 €9,99 €(50%)

Klassik - Erschienen am 20. Juli 2018 | Orfeo

Booklet
HI-RES3,75 €7,49 €(50%)
CD2,50 €4,99 €(50%)

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1955 | BnF Collection

Hi-Res Booklet