Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES15,99 €
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 5. Mai 2014 | Actes Sud Musicales

Hi-Res Auszeichnungen 5 de Diapason - Hi-Res Audio
Durch das Ballett „Le Sacre du printemps“, ein vor 100 Jahren entstandenes Jahrhundertwerk von beispielloser Kraft und Ausdrucksgewalt, bleibt Strawinsky, trotz aller berechtigten oder unberechtigten Kritik an seinem späteren Neoklassizismus, der repräsentative Komponist des 20. Jahrhunderts schlechthin. Während andere Komponisten durch irgendwelche ephemeren Kompositionstechniken die Musikentwicklung beeinflussten, hat Strawinsky durch ein in seiner Art geradezu vollkommenes Werk gewirkt, das als solches weder weiterzuentwickeln war, noch sich auf irgendwelche Verfahren reduzieren ließ: Es war mit veränderten Mitteln allenfalls nachzugestalten. Dieses Werk hat auch die Aufführungspraxis stimuliert, ja sogar – etwa in der orchestralen Artikulation von Rhythmen – auf ein neues Niveau gehoben. Den ganzen ungeheuren Reichtum dieser epochalen Partitur erschließt auf neue Weise die von Dennis Russell Davies inspirierte Einspielung sowohl der letzten Version für Orchester als auch der Fassung für Klavier zu vier Händen. Die Klavierfassung, mühelos-makellos interpretiert von Davies und Maki Namekawa, kehrt die strukturellen Differenzierungen des Tonsatzes nach außen, die sicher und zuverlässig, spürbar konzentriert eingespielte Orchesterfassung das Füllhorn unerhörter Instrumentationseffekte. Übertroffen wird freilich die Orchesterversion durch die Einspielung durch „Les Siècles“ unter François-Xavier Roth (der dieses aus jungen Mitgliedern französischer Orchester gebildete Ensemble 2003 auch gegründet hatte), die versuchen, der Uraufführungsversion der Musik von 1913 so nahe wie möglich zu kommen. Und tatsächlich werden vor allem im „Frühlingsreigen“ bedeutsame Unterschiede zur zumeist eingespielten bekannten Fassung von 1947 sogleich hörbar. Aber vor allem gelingt es den Musikern, auch etwas von dem wahrhaft bestürzenden Eindruck der Uraufführung zu vermitteln – das ist schlechterdings faszinierend! Orchestertechnisch und interpretatorisch bieten sie eine Glanzleistung; zusammen mit dem „Petruschka“-Ballett (Version von 1911) gehören diese Live-Aufnahmen unbedingt zu den besten Einspielungen dieser Werke. © Schubert, Giselher / www.fonoforum.de
Ab
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 6. September 2011 | Actes Sud Musicales

Auszeichnungen Gramophone Editor's Choice
Ab
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 25. März 2013 | Actes Sud Musicales

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Ab
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 7. April 2015 | Actes Sud Musicales

Auszeichnungen Choc de Classica
Ab
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 23. September 2010 | Actes Sud Musicales

Ab
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 19. November 2013 | Actes Sud Musicales

Ab
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 13. April 2010 | Actes Sud Musicales

Thanks to the enormous successes of the movement for historically informed performances, one often hears Hector Berlioz's Symphonie fantastique served up in authentic, early 19th century style, because more and more ensembles play the work on original instruments and follow the practices of the composer's era. This recording by François-Xavier Roth and the French chamber orchestra Les Siècles is an elegant presentation of the piece, one of the signal masterpieces of the Romantic era and a showcase for any ensemble, whether traditional or period. The colors of the vintage instruments are striking, and perhaps the most memorable timbre of this performance is the plangent tone of the cor anglais in the Scène aux champs. But the whole orchestra is vibrant with original sonorities, and Berlioz's innovative effects are just as effective in this rendition as they would be in a modern symphony orchestra. One might wish that this CD from Musicales Actes Sud had better audio for the occasion, because playing of such high caliber should have been reproduced on a hybrid SACD, most importantly because many competitors have releases that take full advantage of multichannel technology. But the sound is certainly excellent, and listeners will derive much pleasure from hearing this fine recording. © TiVo
Ab
CD11,49 €

Symphonische Dichtung - Erschienen am 11. September 2012 | Actes Sud Musicales

Ab
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 5. April 2011 | Actes Sud Musicales