Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES15,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 24. Oktober 2014 | Nonesuch

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama - 5 Sterne Fono Forum Jazz
HI-RES17,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 4. Oktober 2019 | Nonesuch

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 Sterne Fono Forum Jazz
Im Jahre 2013 war Joshua Redman auf Walking Shadows mit seinem Saxofon in einem herrlichen Orchester-Arrangement des Komponisten Patrick Zimmerli zu hören. Sechs Jahre später melden sich die beiden Männer mit einer dichtgedrängten Suite, Sun on Sand, zurück, wobei, wie Zimmerli es formuliert, jedes Stück der Suite ein unterschiedlicher „Ausdruck von Licht“ ist. Redman wird dabei vom Ensemble Brooklyn Rider mit dem Bassisten Scott Colley und dem Perkussionisten Satoshi Takeishi begleitet. All diese netten Leute rütteln an den Grenzen zwischen Jazz und zeitgenössischer Musik, und zwar mit einer untypischen Kombination aus George Russell, Milton Babbitt, Michael Nyman, ja sogar Frank Zappa, bei denen sie sich dies und jenes herauspicken. Wenn hier von Licht die Rede ist, dann betrifft es alle möglichen Formen. Joshua Redmans und Patrick Zimmerlis Platte gleicht einer Farbpalette mit recht originellen Nuancen von Hell-Dunkel bis hin zu strahlender Sonne. Wir schreiben das Jahr 2019, aber die Gattung Orchesterjazz ist nicht allzu sehr verbreitet, deshalb verdient es ihre vortreffliche Initiative, dass wir ihr unsere ganze Aufmerksamkeit schenken. © Max Dembo/Qobuz
HI-RES19,49 €
CD16,99 €

Jazz - Erschienen am 26. Mai 2015 | Nonesuch

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Sélection JAZZ NEWS
HI-RES17,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 25. Mai 2018 | Nonesuch

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 Sterne Fono Forum Jazz
Übermittlung und Erbe haben einen besonderen Stellenwert im Jazz. Selbst in den radikalsten und sogar revolutionärsten Momenten würdigten Jazzmusiker auf irgendeine Art ihre Vorgänger. Mit Still Dreaming beweist Joshua Redman dies ein weiteres Mal. In Begleitung des Trompeters Ron Miles, des Bassisten Scott Colley und des Schlagzeugers Brian Blade steuert der Saxofonist ein Quartett, das die Old and New Dreams würdigt - eine Gruppe, die von 1975 bis 1987 von seinem Saxofonisten-Vater Dewey Redman geleitet wurde. Die Band bestand aus dem Kontrabassisten Charlie Haden, dem Trompeter Don Cherry und dem Schlagzeuger Ed Blackwell, alle drei ehemalige Komplizen von Ornette Coleman… Und auch wenn Übermittlung und Erbe im Zentrum der Musik von Joshua Redman und seiner Freunde stehen, so haben die Begriffe Erfindung und Kreation einen ebenso wichtigen Stellenwert. Die vier Musiker befinden sich schließlich nicht im Museum! Sogar bei Covern von Kompositionen wie Playing von Charlie Haden oder Comme il faut und The Rest von Ornette Coleman kann man den ganz eigenen Stil der Musiker heraushören. Schließlich hat man es hier mit vier Virtuosen zu tun, die zu den besten in ihrem jeweiligen Gebiet gehören. Und so hat Redman selten so gut gespielt. Auf seine ganz eigene, eher sparsame Weise. Niemals zu geschwätzig, beschwört er uns beinahe mystische Zauberformeln, die durch die Rhythmusgruppe, bestehend aus Colley und Blade, nur noch majestätischer klingen. Und dann ist da eben dieser Brian Blade, der mit Federn in seinen Händen zu spielen scheint. Ein verblüffender Musiker, der alles, was er anfasst, zum Strahlen bringt… Kurz gesagt: eine meisterhafte Platte für Jazz-Fans. © Marc Zisman/Qobuz
HI-RES17,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 9. September 2016 | Nonesuch

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Indispensable JAZZ NEWS
HI-RES19,49 €
CD16,99 €

Bebop - Erschienen am 7. Mai 2013 | Nonesuch

Hi-Res Auszeichnungen Hi-Res Audio
CD19,49 €

Jazz - Erschienen am 22. April 2011 | Nonesuch

Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama
HI-RES12,99 €
CD11,49 €

Bebop - Erschienen am 13. Juni 2014 | Nonesuch

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Indispensable JAZZ NEWS
HI-RES22,49 €
CD19,49 €

Bebop - Erschienen am 16. Juni 2014 | Nonesuch

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Indispensable JAZZ NEWS
CD16,99 €

Bebop - Erschienen am 17. Juni 2014 | Nonesuch

Booklet Auszeichnungen Indispensable JAZZ NEWS
HI-RES17,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 29. März 2019 | Nonesuch

Hi-Res Booklet
Das letzte Mal, als Joshua Redman den Pianisten Aaron Goldberg, den Bassisten Reuben Rogers und den Schlagzeuger Gregory Hutchinson mit ins Studio nahm, war 2001 und das Album hieß Passage of Time. Ein dichtes und lebhaftes Album, das Beyond aus dem Vorjahr folgte. In den nächsten 18 Jahren wurde der amerikanische Saxophonist offensichtlich nicht müde, sich einer Vielzahl an Projekten, Aufnahmen, Formationen und Kooperationen zu widmen. Im Alter von 50 Jahren hat der Sohn von Dewey Redman nichts mehr zu beweisen. Der Klang, den er als sehr persönliche Musiksprache geschaffen hat, steht immer im Dienst des kompromisslosen Jazz. Und der Post-Bop, der in diesem Come What May mitschwingt, ist ein weiterer Beweis. Mit diesem dritten Album kommen Redman und seine Mitstreiter ohne Umschweife direkt zum Punkt, zum Austausch und zur Debatte. Diese Genauigkeit und der sparsame Einsatz der Mittel sind es, die den Improvisationen und der erzählerischen Stärke der sieben, vom Saxophonisten verfassten Themen dienen und die eine beeindruckende Wirkung haben. Come What May ist eine schönes Album, weil es niemals auf der Suche nach (falscher) Modernität ist. Und wenn das Quartett im Allgemeinen die am besten geeignete Formation für das Spiel von Joshua Redman bleibt, erlaubt dieses Quartett im Besonderen, dass sein "Gesang" die Gipfel seiner musikalischen Erzählkraft erreicht. © Marc Zisman/Qobuz
CD16,99 €

Jazz - Erschienen am 21. Januar 1993 | Warner Jazz

CD16,99 €

Jazz - Erschienen am 9. September 1994 | Nonesuch

HI-RES2,99 €
CD2,29 €

Jazz - Erschienen am 6. Mai 2020 | Nonesuch

Hi-Res
HI-RES2,99 €
CD2,29 €

Jazz - Erschienen am 18. März 2020 | Nonesuch

Hi-Res
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 24. September 1996 | Warner Records

CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 18. Februar 2009 | Warner Jazz

CD16,99 €

Bebop - Erschienen am 15. Februar 2007 | Nonesuch

CD16,99 €

Jazz - Erschienen am 25. August 1995 | Warner Jazz

CD16,99 €

Jazz - Erschienen am 23. Dezember 2008 | Warner Records