Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
CD20,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 24. November 2014 | Embassy of Music

Auszeichnungen Qobuzissime
Ab
CD16,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 31. Januar 2014 | Embassy of Music

Auszeichnungen Qobuzissime
Ab
CD16,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 7. Februar 2020 | Embassy of Music

Nach seinem ergreifenden In The Silence von 2014 (ein Qobuzissime-Album!) bietet Ásgeir Trausti Einarsson eine sanfte und traumhafte Vision des Elektrofolk. Der isländische Liedermacher, der in der unberührten Natur von Laugarbakki in einer Musikerfamilie aufgewachsen ist, macht Bon Iver Konkurrenz, denn sein leichtes Falsett erinnert sehr an das von Justin Vernon. 2017, mit dem Album Afterglow, tendiert sein Universum in Richtung Pop, manchmal mehr in Richtung Soul... Drei Jahre später wird Ásgeirs Stil jedoch wieder ernster, bleibt aber noch genauso luftig. Bury the Moon wurde Anfang 2020 veröffentlicht und ist von einer enttäuschten Liebe und dem Drang nach Freiheit inspiriert. Daher der Rückzug in ein kleines Landhaus allein mit der Gitarre. "Ich wollte ein einfaches Album machen, ohne zu viel Aufwand, ohne großes Nachdenken. Einfach nur Lieder, so wie sie sind, und nicht mehr." Auftrag erfüllt. Das Album, das er zusammen mit seinem Vater, dem bekannten isländischen Dichter Einar Georg Einarsson, geschrieben hat, handelt auch von Sehnsucht, von Liebe natürlich und von seinem Heimatland Island – immer eine Inspirationsquelle für ihn. Die Stärke von Bury the Moon liegt darin, dass es dieses Material so lebendig macht wie nie zuvor. Der Schein trügt, denn beim ersten Anhören kann man leicht den Eindruck bekommen, das Werk sei ohne Relief und Tiefe. Ganz im Gegenteil! Und schließlich erinnert uns Ásgeir auch daran, dass er ein großer Meister schöner Melodien und eingängiger Refrains ist. © Max Dembo/Qobuz
Ab
HI-RES6,49 €
CD5,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 3. September 2021 | Embassy of Music

Hi-Res
Ab
CD16,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 7. Februar 2020 | Embassy of Music

Ab
CD17,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 5. Mai 2017 | Embassy of Music

Die, die im Januar 2014 das Album <i>In The Silence</i> (ein Qobuzerfolg!) gehört haben, konnten einen jungen isländischen Außerirdischen entdecken: Ásgeir Trausti Einarsson. Mit nur 21 Jahren  ist dieser Songwriter, der in der freien Natur in Laugarbakki, innerhalb einer großen Musikerfamilie aufwuchs, in Bon Ivers Fußstapfen getreten (er hat beinahe eine Falsett-Stimme, die sofort an die von Justin Vernon denken ließ). Seinen Stil konnte man als eine Art Folktronica mit echten Instrumenten und elektronischen Klängen bezeichnen, die eine unbeschwerte und melancholische Stimmung erzeugten, und er basierte auf Texten, die ursprünglich Gedichte seines 72 Jahre alten Vaters waren! Die Texte übersetzte sein Musikerkollege John Grant ins Englische. Dank seines Debütalbums <i> Dyrd í dauðathogn</i>, das bei seiner Erscheinung im Jahre 2012 in seinem Herkunftsland alle Verkaufsrekorde schlug (wo <i>In The Silence</i> die Version <i>in English</i> war), wurde Ásgeir bei seinem ursprünglichen Publikum zur Ikone. Auch in <i>Afterglow</i> lässt er wieder leichte Träumerei (seine Falsettstimme macht immer noch große Wunder), Momente aus der Folkmusik und elektronische Funken miteinander verschmelzen. Man kann nicht umhin und merkt auch mit dieser Ausgabe des Jahrgangs 2017 unwillkürlich, wie groß die Nähe zu Bon Ivers Welt ist, aber in einer Version, die manchmal eher an Pop, ja sogar an Soul erinnert. Wenn auch die (gute) Überraschung von <i>In The Silence</i> nicht mehr nachwirkt ist, so zeigt <i>Afterglow</i> einmal mehr, wie originell der Ansatz des Isländers ist. Wie bei der sehr persönlichen Neufassung des <i>Where Is My Mind ?</i> von den Pixies. © CM/Qobuz
Ab
CD13,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 5. Mai 2017 | Embassy of Music

Ab
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 30. Oktober 2019 | Embassy of Music

Ab
CD2,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 22. Januar 2020 | Embassy of Music

Ab
HI-RES2,99 €
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 5. August 2021 | Embassy of Music

Hi-Res
Ab
CD0,69 €

Pop - Erschienen am 23. März 2018 | Mahogany Records

Ab
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 12. August 2013 | Embassy of Music

Ab
CD1,79 €

Pop - Erschienen am 23. März 2018 | Mahogany Sessions

Ab
HI-RES2,49 €
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 8. Juli 2021 | Embassy of Music

Hi-Res
Ab
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 14. Dezember 2018 | Embassy of Music

Ab
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 4. Dezember 2019 | Embassy of Music

Ab
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 9. März 2018 | Embassy of Music

Ab
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 5. Mai 2017 | Embassy of Music

"There's a depth to his work that deserves to be burrowed into....As warm and inviting as the dawn of Arctic summer, apt to melt even the iciest of hearts that open up to it." © TiVo
Ab
CD1,79 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 1. Januar 2013 | One Little Independent Records

Ab
CD2,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 17. März 2017 | Embassy of Music

Der Interpret

Ásgeir im Magazin