Ihr Warenkorb ist leer!

Rubrik :
Interview

London Grammar: "Die Musik spiegelt wider, wo wir als Freunde stehen"

Von Marc Zisman |

Exklusives Treffen mit dem britischen Trio anlässlich der Veröffentlichung von "Californian Soil", ihrem dritten Album mit einer faszinierenden Melancholie zwischen Trip Hop, New Wave und Pop.





In acht Jahren hat London Grammar seinen ausgefeilten Pop aus dem New Wave der 80er und dem Trip Hop der 90er Jahre übernommen. Im Mittelpunkt dieses anspruchsvollen und bezaubernden Abenteuers steht die Stimme von Hannah Reid, die ein wahres klangliches Diadem darstellt. Ein Magnet, angezogen von den Melodien und Beats, die ihre Bandkollegen Dan Rothman und Dot Major aushecken. Mit Californian Soil unterstreicht das Trio noch ein wenig mehr die Konturen seiner Einzigartigkeit, indem es die Persönlichkeit seiner Sängerin noch mehr in den Vordergrund stellt. In einem Exklusivinterview spricht London Grammar mit uns über diesen Richtungswechsel, aber auch über die Langlebigkeit der Band und ihr Verhältnis zur aktuellen Musikindustrie.

HÖREN SIE "CALIFORNIAN SOIL" VON LONDON GRAMMAR AUF QOBUZ

Passend zum Artikel