Wenn Sie auf Facebook angemeldet sind und diesen Artikel lesen, kann er möglicherweise innerhalb von 10 Sekunden geteilt werden. Diese Einstellung können Sie in Ihren Einstellungen zu externen Diensten ändern.
Viel Spaß beim Lesen! 

Philips Fidelio M2L: Qobuzissime für diesen Hi-Fi Kopfhörer mit Lightning-Schnittstelle!

Ein guter Kopfhörer mit einem tragbaren DAC, der sich mit Ihrem Smartphone verbinden lässt? Die Lösung, falls Sie ein iPhone benutzen: ein aktiver Kopfhörer mit einem Lightning-Anschluss. Und falls Sie nach einem ausgezeichneten Sound suchen, ohne Ihr Gehör zu schädigen, ist der Philips Fidelio M2L Kopfhörer der Kandidat Ihrer Wahl. Mit diesem Qobuzissime bleiben keine Wünsche offen!

Von Sandra Zoor | Auf dem Prüfstand | 22. Dezember 2017
Meinung äußern
Qobuz

Die Hi-Fi Kopfhörer wurden nie intensiv in unseren Prüfstand genommen, der Fidelio M2L von Philips, den wir Ihnen vorstellen möchten, ist keine wirkliche Neuheit, aber in jedem Fall wert, in dieser Rubrik erwähnt zu werden.

Wir müssen gestehen, dass die Kopfhörer mit Lightning-Verbindung in uns ein gewisses Interesse geweckt haben. Der Fidelio M2L Kopfhörer ist Teil der Fidelio Spitzenklasse von Philips, welche verschiedene Elemente der Tonwiedergabe sowie vier Kopfhörer umfasst: der M2L, der M2BTBK, in Hinsicht der Aufmachung äquivalent, und ein Überträger M2L (40 mm Durchmesser), falls kein Bluetooth-Leiter verwendet wird, sowie zwei traditionelle Modelle mit Kabelverbindung mit 50 mm Durchmesser.


Präsentation

Der Philips Fidelio M2L Kopfhörer hat ein modernes und ansprechendes, eher diskretes Design, was uns jedoch nicht missfällt, sowie eine angemessene Größe, zumal die Kopfhörer für den Transport eingeklappt werden können.


Philips nutzt das schwarz anodisierte Aluminium für die Teile, die die mechanische Beanspruchung tragen (Hinterkopfbügel kann in der Höhe und Länge angepasst werden und die kardanische Aufhängung bietet einen Spielraum für Einstellungen, die uns ausreichend erscheinen), während die Schoner der Kopfhörermusschel mit Memory-Form-Schaum ausgestattet sind und die leicht gepolsterte Bügelabdeckung aus aufgenähtem Leder ist.


Auf der rechten Kopfhörermuschel, wo die Elektronik (DA und Verstärker) integriert ist, kommt das Lightning-Kabel an und es befindet sich das Stellrad für die zu erhaltende Impulslautstärke, sowie eine Tastzone, welche Sie durch Doppelklick zum nächsten Bereich übergehen lässt.


Die im Fidelio M2L Kopfhörer verwendeten Überträger sind vom Modell mit einem 40 mm Durchmesser aus einer PET-Membran (Polyester-Kunststoff mit sehr hoher Zugfestigkeit), von Hand verstellbar und verwenden einen starken Neodym-Magneten, was eine klare akustische Wiedergabe gewährleistet.


Philips präzisiert für die Verwendung des Überträgers:
Der Kopfhörer Fidelio ist mit einer akustischen Isolationseinrichtung in Form eines Bands ausgestattet, welches in die Innenkammer integriert ist und unnötige akustische Leckstellen beseitigt .


Es ist nicht möglich ohne Risiko für den Kopfhörer auf die Elektronik zuzugreifen, normalerweise reagiert dieser auf MFi Programm (Made for iPhone/iPod/iPad) und integriert einen Schaltkreis Cirrus Logic CS42L42, einen Kodierer-Dekodierer 24-Bit mit 192 kHz, der mit niedrigem Leistungsverbrauch und mit einem Verstärker im Kopfhörer von 2 x 35 mW mit 30 &Omega ausgestattet ist. Ein Kit ist ebenfalls mit dem Cirrus Logic für die Kopfhörer verfügbar, die mit dem Lightning-Port verbunden sind.

Ausgehend von diesen Bemerkungen verwenden somit alle Lightning-Kopfhörer dieselbe Elektronik und nur deren Überträger, deren Ladeprinzip und deren Aussehen die Unterschiede ausmachen.

Die Übertragungskette ist genau gleich, falls Sie dieselben Titel wie wir mit der Qobuz iOS Anwendung und dem Kopfhörer Fidelio M2L anhören, werden Sie genau dieselben Tonergebnisse erzielen und falls Sie damit nicht einverstanden sind, dann könnte das Problem bei der einen oder anderen Seite der Kopfhörermuscheln liegen. Außerdem erlaubt die Qobuz-Anwendung das Dekodieren der Abtastfrequenzen bis zu 24-Bit bei 192 kHz mit dem Kopfhörer, da dieser den digitalen Audiostrom erzeugt, welchen diese über DAC via Lightning-Port sendet.

Dies kann eine Art Uniformierung der Tonwiedergabe sein, muss jedoch zumindest die endlosen Diskussionen vermeiden, welche man in den Foren liest, ohne dass jemals (oder beinahe) das Hörvermögen des Hörers in Frage gestellt wird. Hier ist dies unwiderlegbar.

Anwendung, Höreindruck

Die Philips Fidelio M2L Kopfhörer können problemlos an Ihren Kopf angepasst werden und der relativ hohe Druck, den dieser auf die Ohren in Verbindung mit den Polstern aus Memory-Form-Schaum sowie auf den Bügel ausübt, ist ziemlich angenehm. Dies ermöglicht eine stabile Positionierung und so kann er beispielsweise beim Joggen verwendet werden.

Anschließen und hören! Dies ist der Idealfall, denn gelegentlich verbringt man zu viel Zeit damit Treiberinstallationen auf dem PC durchzuführen, um den DAC betreiben zu können und oftmals funktioniert dieser nicht einmal. Daher haben wir den Lightning-Anschluss des Fidelio M2L in unser iPad integriert, während die Qobuz-Anwendung rotiert und der Kopfhörer uns sofort das abzuspielende Album anzeigt.

Unser erster Höreindruck des neuen Albums Rest von Charlotte Gaisnbourg fällt eindeutig positiv aus. Mit großem Vergnügen erkundet man diese Tiefen, klaren und starken Töne ihres ersten Titels Ring-A-Ring O'Roses, welche die Stimme von Charlotte Gainsbourg unterstützten. Der Titel Lying With You wird mit starker vereinnahmender Prägnanz wiedergegeben.

Dieser Eindruck bestätigt sich beim Anhören der schönen Version der Sinfonie N°6 von Dvořák mit Yannick Nézet-Séguin, Dirigent des London Philharmonie Orchesters (Version Hi-Res 24-Bit mit 96 kHz). Die Tonwiedergabe ist rund und ausbalanciert, insbesondere bei den vollen, tiefen Streichinstrumenten.

In einem weiteren Hörbeispiel Carmina Burana von Carl Orff mit dem London Philharmonic Chor und dem London Philharmonic Orchestra dirigiert von Hans Graf (Version Hi-Res 24 Bits mit 44,1 kHz) bestätigt sich die so reiche Tonwiedergabe in den Instrumenten und Chören und eine gute Balance im gesamten Tonfrequenzbereich. Der dynamische Fluss leidet dabei unter keinerlei Störungen.

Eine ausgezeichnete Wiedergabe der tiefen, starken und absteigenden Töne stellen wir beim Song L'attrape-nigaud des Albums Géopoétique des französischen Rappers MC Solaar fest, ohne dass die Akustik in irgendeiner Weise beeinträchtigt, sondern mit großer Leichtigkeit ausgedrückt wird, besonders in der Stimme, die absolut sauber und verständlich bleibt. Eine sehr schöne Performance!

Es handelt sich nicht nur um die esoterischen Marken, die Produkte mit ausgezeichneter akustischer Leistung herstellen können. Der Kopfhörer Philips Fidelio M2L ist das perfekte Beispiel und überdies ist er noch nicht einmal kostspielig. Wir vergeben daher unsere Qobuzissime-Auszeichnung, haben einen Wunsch: dass Philips denselben mit Android kompatiblen Kopfhörer herausbringt!

Kopfhörer Fidelio M2L auf der Philips Webseite
Reihe Fidelio auf der Philips Webseite

Damit Sie nichts verpassen, was bei Qobuz passiert, folgen Sie uns auf Facebook!
www.facebook.com/qobuz

Wenn Sie Hersteller, Importeur oder Vertriebshändler sind oder eine andere Position im Bereich der Tonwiedergabe innehaben und sich an uns wenden möchten, schreiben Sie uns an die folgende Adresse: newstech@qobuz.com

Wenn Sie ein Fan der Rubrik Hifi-Guide sind und sich an uns wenden möchten, schreiben Sie uns bitte ausschließlich an die folgende Adresse: rubriquehifi@qobuz.com

Von Ihnen gelesene Artikel