Wenn Sie auf Facebook angemeldet sind und diesen Artikel lesen, kann er möglicherweise innerhalb von 10 Sekunden geteilt werden. Diese Einstellung können Sie in Ihren Einstellungen zu externen Diensten ändern.
Viel Spaß beim Lesen! 

Johann Sebastian Brad?

Mit "After Bach" widmet sich der Pianist Brad Mehldau dem großen Komponisten und das mit Originalität...

Von Sandra Zoor | Video des Tages | 15. März 2018
Meinung äußern
Qobuz

Auch wenn er niemals als obligatorische Feuerprobe galt, wirkte Johann Sebastian Bach immer schon wie ein anziehender Magnet auf eine große Anzahl an Jazz-Männern. Und so haben Jacques Loussier, Keith Jarrett, The Modern Jazz Quartet, Dan Tepfer oder auch Edouard Ferlet, um nur einige Namen zu nennen, das Werk des Leipziger Kantors geradezu in sich aufgesaugt. Brad Mehldau hat hier seinen ganz persönlichen Kompromiss gefunden. Der amerikanische Pianist komponiert hier mit After Bach kein wirkliches Jazzalbum - Fans des "Jazzy Bach" können also direkt nach Hause gehen - sondern vermischt Themen von Bach (vier Präludien und eine Fuge) mit eigenen und zeitgenössischen Werken. Fast wie intrigante Antworten oder Spiegelspiele mit den originalen Werken.

Das Ganze wird vor allem dadurch interessant, dass ein Teil der Bachwerke in Improvisationsspiele umgewandelt wird. Mehldau hat dabei schon immer Elemente des deutschen Komponisten in seinen Stil und in seine Kompositionen miteingebracht. Und wir kennen alle die rhythmische Stärke Bachs, die den Jazzmen so gut gefällt. Hier hat der Pianist seine Platte jedoch als eine Einheit gedacht, in der seine Werke mit denen Bachs verschmelzen. Das Ergebnis ist beim ersten Hören erstmal verwirrend (vor allem für diejenigen, die mit den Original-Präludien und –Fugen vertraut sind) und gleichzeitig sehr faszinierend. After Bach versucht nicht, Muskeln zu zeigen (das hat Brad Mehldau auch gar nicht nötig, seine musikalische Größe und Virtuosität sind mehr als bewiesen), sondern vielmehr, mit Leidenschaft den Wandel einer Partitur über Jahrhunderte hinweg zu reflektieren.

21C Music Festival - Brad Mehldau, Three Pieces After Bach - May 26 2016 from RoyalConservatory on Vimeo.



HÖREN SIE AFTER BACH VON BRAD MEHLDAU AUF QOBUZ


Um nichts von Qobuz zu verpassen, folgen Sie uns auf Facebook !

Passend zum Artikel

Von Ihnen gelesene Artikel