Wenn Sie auf Facebook angemeldet sind und diesen Artikel lesen, kann er möglicherweise innerhalb von 10 Sekunden geteilt werden. Diese Einstellung können Sie in Ihren Einstellungen zu externen Diensten ändern.
Viel Spaß beim Lesen! 

In die Nacht mit Till Brönner

Der Startrompeter begeistert uns gemeinsam mit dem Kontrabassisten Dieter Ilg und ihrem bisher vielfältigsten und ersten gemeinsamen Album...

Von Sandra Zoor | Video des Tages | 6. Februar 2018
Meinung äußern
Qobuz

Mit der im Jahre 2016 erschienen Platte The Good Life, die sich im Great American Songbook Inspiration geholt hatte, war Till Brönner ganz oben angekommen. Der deutsche Trompeter und Sänger ist hier mit sorgfältig ausgesuchten und gespielten Standards zu hören, die eher in Richtung Love Songs gehen und die er auf elegante und raffinierte Weise neu interpretierte. Auf Nightfall holt sich Brönner seinen alten Komplizen Dieter Ilg am Kontrabass zur Hilfe, um ein weiteres Mal die Musik der ganz großen Komponisten neu zu erfinden.

Das Programm könnte dieses Mal allerdings nicht vielfältiger sein: Von Eleanor Rigby der Beatles bis hin zu A Thousand Kisses Deep von Leonard Cohen, vorbei an Johann Sebastian Bach, Ornette Coleman oder Jerome Kern. Das Duo kennt keine Grenzen. Dennoch schafft die Virtuosität der beiden Musiker es, Homogenität in das Ganze zu bringen. Und erreicht so eine unglaubliche Sensualität. Jede Note ist ganz genau abgewogen und die Pausen bewusst eingesetzt. Nightfall sprüht nur so vor Eleganz.




Um nichts von Qobuz zu verpassen, folgen Sie uns auf Facebook !

Passend zum Artikel

Von Ihnen gelesene Artikel