Ihr Warenkorb ist leer!

Rubrik :
Video des Tages

Das New-York von Suzanne Vega

Von Nicolas Magenham |

Mit dem Live-Album "An Evening of New York Songs and Stories", erinnert die Sängerin von "Luka" und "Tom’s Diner" all diejenigen, die ihre außergewöhnlichen Folk vergessen haben mögen...

Suzanne Vegas musikalische Welt hat etwas Besonderes, nämlich Geschichten, in denen die Figuren genauso wichtig sind wie das Dekor rundum. New York zählt zu jenen Städten, die der Sängerin besonders am Herzen liegen und dieses herzbewegende und feinfühlige Live-Album An Evening of New York Songs and Stories ist eine wie eine Hommage. Begleitet von ihrem Gitarristen Gerry Leonard, aber auch von dem Bassisten Jeff Allen und dem Keyboarder Jamie Edwards interpretiert Suzanne Vega auf der Bühne des berühmten New Yorker Café Carlyle zum Teil ihr eigenes Repertoire.



„Das ist ein kleiner Club, in dem große Hausnummern aufgetreten sind, das reicht von Eartha Kitt bis hin zu Judy Collins, der Ort ist aber auch deswegen bekannt, weil Jackie Kennedy dort Audrey Hepburn kennengelernt hat“, betont die Sängerin. Die Hits Luka und Tom's Diner nehmen natürlich einen Sonderplatz auf dieser vielseitigen Setlist ein, die 35 Jahre Karriere Revue passieren lässt.



Obwohl Letztere in den 80er Jahren begann und sich dann in den 90ern weiterentwickelte, wirft Suzanne Vega allzu gerne einen Blick auf die Folkmusik der 70er Jahre mit zartgliedrigen und melancholisch lächelnden Songs. Dieses durchaus persönlich orchestrierte Konzert wird diesem Geisteszustand ganz und gar gerecht, und zwar in einem Maße, dass der Zauber schon bei den ersten Akkorden am Klavier und mit den ersten Gitarrenriffs wirkt, bis er dann mit der Coverversion von Lou Reeds Walk on the Wild Side seinen Höhepunkt erreicht. Auf diese Weise, wenn sie nämlich die Bewohner und das Ambiente der berühmten amerikanischen Stadt beschreibt, gelingt es Suzanne Vega zugleich, ihre eigene Geschichte zu erzählen.

HÖREN SIE "AN EVENING OF NEW YORK SONGS AND STORIES" VON SUZANNE VEGA SUR QOBUZ



Um nichts von Qobuz zu vergessen, folgen Sie uns auf Facebook !