Genre :

Daniel Müller-Schott, ein Sommer mit Strauss

Der deutsche Cellist spielt mit dem Melbourne Symphony Orchestra, unter der Leitung von Sir Andrew Davis, die großartige Sinfonische Dichtung "Don Quixote" von 1897 ein...

Von François Hudry | Video des Tages | 21. August 2019
Meinung äußern
Qobuz

Alben, die gleichzeitig sinfonische und kammermusikalische Werke enthalten, entsprechen durchaus dem Geist der Zeit. Niemand wird sich darüber beschweren, denn sie bieten oft das Vergnügen, zwei sich ergänzende Welten zu entdecken, auch wenn sie nicht unbedingt im gleichen Verhältnis genossen werden.

Der ausgezeichnete deutsche Cellist Daniel Müller-Schott hat seine letzte Aufnahme, die bei Orfeo erscheint, unter der Ägide von Richard Strauss zusammengestellt. Dieser deutsche Komponist wurde jedoch nur selten vom Cello, typisches Instrument der Romantik, inspiriert. Müller-Schott hat beschlossen, die Werke dieses Programms chronologisch zu präsentieren, beginnend mit der Sonate Op. 6 des 19-jährigen Strauss. Zwei für Cello und Klavier bearbeitete Lieder gehen Strauss' großer Komposition für Cello, der großen sinfonischen Dichtung Don Quijote (mit James Ehnes an der Solobratsche) voraus. Würde hier die zur gleichen Zeit wie die Sonate entstandene Romanze für Cello und Orchester nicht fehlen, so wäre unser Glück vollkommen.



HÖREN SIE RICHARD STRAUSS: DON QUIXOTE & OTHER WORKS VON DANIEL MÜLLER-SCHOTT AUF QOBUZ


Um nichts von Qobuz zu verpassen, folgen Sie uns auf Facebook !

Passend zum Artikel

Von Ihnen gelesene Artikel