Wenn Sie auf Facebook angemeldet sind und diesen Artikel lesen, kann er möglicherweise innerhalb von 10 Sekunden geteilt werden. Diese Einstellung können Sie in Ihren Einstellungen zu externen Diensten ändern.
Viel Spaß beim Lesen! 

Beim Orgel-Doktor

Mit über 75 Jahren lässt Dr. Lonnie Smith seine Hammond grooven wie kein Zweiter!

Von Sandra Zoor | Video des Tages | 13. Januar 2018
Meinung äußern
Qobuz

Mit Evolution, das im Jahre 2016 erschien, lieferte Lonnie Smith uns ein berauschendes Comeback. Das letzte Mal, dass der Name dieses ganz besonderen Doktors das Cover eines Blue Note-Albums schmückte, war vor 45 Jahren… Unter diesem berühmten Label machte sich der Meister der Hammond B3-Orgel einen Namen, zuerst als Sideman von Lou Donaldson (Alligator Bogaloo, Mr. Shing-A-Ling, Midnight Creeper) und schließlich als Leader (Think !, Turning Point, Move Your Hand, Drives und Live At Club Mozambique) und bewies so, dass nicht nur Jimmy Smith die Tasten des elektrischen Pianos zu bedienen wusste…

Trotz der Jahre zeigt sich der Doc auf diesem zusammen mit seinem Trio zum Anlass seines 75. Geburtstages im New Yorker Jazz Standard aufgenommenen Livealbum All In My Mind weiterhin brillant und groovy. Das Live-Spiel ist für Smith ein essentieller Akt: „Es ist so schwierig, das, was man in dem Moment fühlt, im Studio wiederzugeben. Mir bei einem Konzert zuzuhören, bedeutet, mich im Moment des Spielens zu überraschen. Diese Idee gefällt mir.“ Sein Trio, bestehend aus ihm, dem Gitarristen Jonathan Kreisberg und dem Schlagzeuger Jonathan Blake, besitzt die Selbstlosigkeit einer Bruderschaft. „Meine Musiker wissen, was ich versuche zu machen und entwickeln meinen Gedanken weiter. Ich lebe immerzu im Moment wenn ich spiele. Sie schaffen es, sich anzupassen und für mich da zu sein.“ Vom berühmten Juju von Wayne Shorter bis hin zu 50 Ways To Leave Your Lover von Paul Simon (mit dem zweiten Schlagzeuger Joe Dyson) erfindet der Orgel-Spieler hier ein Repertoire neu, das nicht vielfältiger sein könnte und behält dabei immerzu seinen eigenen Stil bei. Die Zeit konnte dem Groove und dem Swing-Feeling des Dr. Lonnie Smith nichts anhaben und die Funken sprühen auf diesem vor Energie brodelnden Album nur so vor sich hin.



Um nichts von Qobuz zu verpassen, folgen Sie uns auf Facebook !

Passend zum Artikel

Von Ihnen gelesene Artikel