Genre :

Die Alben

HI-RES95,99 €
CD83,99 €

Rock - Erschienen am 4. Oktober 2019 | Rhino

Hi-Res
HI-RES73,99 €
CD63,99 €

Rock - Erschienen am 8. März 2019 | Rhino

Hi-Res
CD63,99 €

Rock - Erschienen am 8. März 2019 | Rhino

CD63,99 €

Rock - Erschienen am 8. August 2013 | Noise Records

CD48,99 €

Hard Rock - Erschienen am 13. Oktober 2014 | Rhino Atlantic

HI-RES48,99 €
CD41,99 €

Rock - Erschienen am 7. April 1987 | Parlophone UK

Hi-Res
CD41,99 €

Rock - Erschienen am 27. Oktober 2017 | Parlophone UK

CD41,99 €

Rock - Erschienen am 5. Oktober 1999 | CAPITOL CATALOG MKT (C92)

CD27,99 €

Hard Rock - Erschienen am 13. Januar 2012 | Rhino Atlantic

CD27,49 €

Pop - Erschienen am 2. September 2016 | Columbia - Legacy

HI-RES25,99 €
CD22,49 €

Rock - Erschienen am 19. Januar 2018 | Rhino - Warner Records

Hi-Res
CD22,49 €

Rock - Erschienen am 19. Januar 2018 | Rhino - Warner Records

Fleetwood Mac ist das zweite Album der gleichnamigen Band, die sich 1975 nach mehrmaligem Personalwechsel ganz neu definiert. Seit dem Debütalbum sieben Jahre zuvor ist alles anders geworden. Die britische Gruppe hat drei Gitarristen verloren. Der von LSD umnebelte und vom Geld angeekelte Peter Green, hervorragender weißer Blues-Gitarrist, verließ die Band. Jeremy Spencer schloss sich den Children of God an und der ganz junge Danny Kirwan wurde wegen Alkoholproblemen und geistigen Störungen hinausgeworfen. Da gab es dann nur noch Fleetwood und McVie. Mick Fleetwood gabelt in Kalifornien das Paar Lindsey Buckingham und Stevie Nicks auf, wogegen John McVie seine zukünftige Frau am Keyboard anheuert. Vom englischen Blues, der aus den Resten der Bluesbreakers hervorgegangen ist, geht Fleetwood Mac, von Nicks und Buckingham angeführt, zum Rock über, der in Kalifornien das Gütezeichen „FM“ erhält. Die meistgehörten Radiosender hatten noch nie zuvor so gute Musik gebracht. Noch bevor Rumours erscheint, das dann eine ganze Generation vereinnahmen sollte, löst sich schon das heraus, was sie dann auf die obersten Chartplätze katapultieren sollte. Nicks durchgeknalltes, sinnliches Verlangen auf Rhiannon, der sich zum Leader mausernde Buckingham auf I’m So Afraid, der versüßte Pop auf Over My Head und Say You Love Me. Aber auch seltsame Schönheiten wie zum Beispiel Landslide, das besser bekannt ist in der Neufassung von Smashing Pumpkins oder Crystal. Fleetwood Mac, deren vorliegende Deluxe Ausgabe frühere Versionen und Live-Mitschnitte bietet, feiert zwischen der der aufkommenden Punk-Welle widerstehenden Hippie-Dämmerung und ein paar Resten von Blues (World Turning) den ersten durchschlagenden Erfolg einer von Drogen berauschten Besetzung, die genauso viel Glück wie Unglück brachte. © CS/Qobuz
CD26,49 €

Rock - Erschienen am 24. Mai 2019 | Caroline International

CD24,99 €

Rock - Erschienen am 21. November 2006 | Capitol Records

CD34,99 €

Pop/Rock - Erschienen am 22. März 2005 | Epic - Legacy

HI-RES22,49 €
CD19,49 €

Rock - Erschienen am 11. Juli 1975 | Rhino - Warner Records

Hi-Res
CD19,49 €

Progressive Rock - Erschienen am 27. September 1994 | BMG Rights Management (UK) Ltd

CD19,99 €

Pop - Erschienen am 22. August 2014 | Legacy Recordings

CD17,49 €
40

Hard Rock - Erschienen am 19. Mai 2017 | Rhino Atlantic

HI-RES20,49 €
CD17,49 €

Hard Rock - Erschienen am 9. April 2013 | Rhino Atlantic

Hi-Res Auszeichnungen Hi-Res Audio