Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES14,49 €
CD9,99 €

Jazz - Erschienen am 4. Dezember 2020 | Edition Records

Hi-Res
Auf There is a Tide nimmt Chris Potter kein Blatt vor den Mund, wenn er Chris Potter ans Klavier, Chris Potter an die Gitarre, Chris Potter an den Bass, Chris Potter an die Klarinette, Chris Potter an die Flöte, Chris Potter an das Schlagzeug und natürlich Chris Potter ans Saxofon bittet! Mit dem Lockdown hat sich der amerikanische Jazzmusiker also den Spaß erlaubt, coronakonform alle Instrumente dieses Albums ganz allein einzuspielen. Es hätte nichts mehr als eine lustige Ausnahme darstellen können, aber dieser Virtuose beeindruckt uns mit seiner Gesamtvision und der Feinarbeit, die er dabei durchgehend an den Tag legt, und zwar sowohl in Sachen Ausführung als auch in Sachen Komposition. „In technischer Hinsicht waren für diese Einspielung viele unterschiedliche Fertigkeiten nötig, aber ich war mir noch nie dermaßen meiner Grenzen bewusst gewesen. Da gab es nicht nur das Problem, auf jedem Instrument alles gut zu spielen, sondern ich stand auch vor der Herausforderung, Aufnahmen ohne dementsprechendes Studio zu machen. Und noch wichtiger war es, die Gesamtansicht so nach und nach vor Augen zu führen und dabei gleichzeitig auf Details zu achten und nicht über das Ziel hinauszuschießen, nämlich zugleich etwas Kohärentes und Einheitliches zu schaffen“. Potter ist auch klug genug, auf der Platte nicht nur die Pandemie in den Mittelpunkt zu stellen, sondern mit I Had a Dream auch ein Thema wie die Black Lives Matter-Bewegung zur Sprache zu bringen. „Ich versuche, den Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen, eine musikalische Perspektive zu bieten. Ich möchte die Bedeutung der Gemeinschaft in Zeiten des Social Distancing betonen, und dass starke Führungspersönlichkeiten nötig sind, dass die gefährdeten Menschen der Gesellschaft Unterstützung brauchen, genauso wie die gestörte Beziehung, die wir zur natürlichen Umgebung haben und wie schwer es uns fällt, die vielen Ängste, denen wir uns stellen müssen, in den Griff zu kriegen.“ Der Saxofonist ist sich auch im Klaren darüber, dass seine Aussagen ohne Worte auskommen. „Die Schönheit der Instrumentalmusik besteht zum Teil in der Bedeutung, welche die jeweiligen Zuhörer ihr beimessen. Das sind aber nur einige der Gedanken, die mir bei der Einspielung durch den Kopf gingen“. © Clotilde Maréchal/Qobuz
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 16. Januar 2015 | ECM

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Sélection JAZZ NEWS
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 21. April 2017 | ECM

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 Sterne Fono Forum Jazz
Ab
HI-RES14,49 €
CD9,99 €

Jazz - Erschienen am 2. Oktober 2020 | Edition Records

Hi-Res
Ab
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 21. Mai 1997 | Concord Jazz

Ab
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 21. April 2017 | ECM

Ab
HI-RES14,49 €
CD9,99 €

Jazz - Erschienen am 6. November 2020 | Edition Records

Hi-Res
Ab
CD10,99 €

Jazz - Erschienen am 1. Januar 1998 | Concord Records

Ab
CD10,99 €

Jazz - Erschienen am 1. Januar 2007 | Universal Music Division Decca Records France

Ab
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 4. August 1998 | Concord Jazz

Ab
CD10,99 €

Jazz - Erschienen am 1. Januar 1997 | Concord Records

Ab
CD5,99 €

Klassischer Jazz & New-Orleans-Jazz - Erschienen am 31. Januar 2011 | Red Dot Music