Die Musikexperten von Qobuz stellen in jedem Genre Alben zusammen, die jeder kennen sollte. Diese Alben haben die Musikgeschichte mitgeschrieben und sind zu Meilensteinen geworden. In der perfekten Schallplattensammlung finden Sie die symbolträchtigsten Werke, die Ihr Musikwissen erweitern.

Die Alben

736 Alben sortiert nach Bestseller und gefiltert nach Klassik
16,99 €
14,49 €

Klaviersolo - Erschienen am 11. September 2015 | Sony Classical

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
31,99 €
27,99 €

Gesamtaufnahmen von Opern - Erschienen am 16. Juni 2017 | Warner Classics

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
' Wer nicht auf Böhm schwört, dem kann dies als beste Giovanni-Aufnahme gelten.' (Hermes Opernlexikon)
15,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Dezember 1991 | harmonia mundi

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
105,99 €
91,99 €

Klaviersolo - Erschienen am 11. September 2015 | Sony Classical

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
28,99 €
20,99 €

Gesamtaufnahmen von Opern - Erschienen am 3. November 1971 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
1970 entstand in Wien diese Aufnahme der Superlativen, die erste, wirklich vollständige Pariser Version von Tannhäuser. Auch wenn diese Aufnahme nicht perfekt sein sollte (keine Opernaufnahme ist es je wirklich) ist sie, dank des überwältigenden Orchesters, dass genauso schwer und betörend erscheint wie ein Parfüm, und der außergewöhnlichen Wagner-Sänger, unabdingbar. Christa Ludwig ist, mit ihrer klaren Stimme auf dem Höhepunkt ihrer Kapazitäten, die Verkörperung der Venus selbst. René Kollo spielt einen ungestümen und jungen Tannhäuser, er ist auf dem Gipfel seiner gesanglichen Fähigkeiten. Helga Dernesch, eine fast perfekte Elisabeth, gibt, mit der Einzigartigkeit der Klangfarbe ihrer Stimme, allen Grund,  dass sie dem jungen Helden den Kopf verdreht. Ein kleiner Wiener Sängerknabe verkörpert auf berührende Weise den jungen Hirten. Hans Sotin, der am Anfang seiner Karriere stand, glänzt mit einer goldenen Stimme. Mit hochklassigen Solisten und den überwältigenden Wiener Philharmonikern, die von einem großen Wagnerdirigenten geführt werden, gehört Sie zu den besten Inszenierungen der Pariser Fassung und wird von Wagnerfans seit langem verehrt. © François Hudry / Qobuz
30,99 €
21,99 €

Klassik - Erschienen am 28. August 2009 | ECM New Series

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung - Hi-Res Audio
20,49 €

Klassik - Erschienen am 5. Februar 2007 | Nonesuch

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
26,99 €
19,49 €

Gesamtaufnahmen von Opern - Erschienen am 1. Januar 1960 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Ein Klassiker, der dank des Feuers des Dirigats von Markevitch und der Exzellenz des Lamoureux-Orchesters, dessen Chefdirigent er damals war, auch heute noch aktuell ist. Der in Russland geborene Dirigent ist höchst überzeugend und bringt seine gesamte visionäre Konzeption auf diese große Seite im Geschichtsbuch der französischen Romantik zurück. Indem man einer solchen Version zuhört, erkennt man die Modernität der Sprache Berlioz', eine Modernität, die sich für die avantgardistischste Inszenierung eignet, ein Paradoxon für ein für das Konzert und nicht für die Bühne geschriebenes Werk. Die Tonaufnahme des Beginns der triumphalen Stereophonie ist außergewöhnlich. © François Hudry/Qobuz
21,49 €
14,99 €

Klassik - Erschienen am 7. April 2015 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
28,99 €
20,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2014 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
14,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1988 | Decca Music Group Ltd.

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Dieses Album ist der Familie Couperin (Louis, François und Louis-Armand) gewidmet und wurde im Mai 1987 in der schönen niederländischen Stadt Haarlem aufgenommen. Es bildet die Quintessenz von Leonhardts lebenslanger Praxis sowie seiner Reflexionen über die große französische Musik des 17. Jahrhunderts, die er so sehr liebte. Wir finden hier die Sachlichkeit, die immer das Markenzeichen des großen Cembalisten war: diese Art, sein immenses Wissen mit seinem eigenen niederländischen Erbe in Einklang zu bringen und mit einer fast mönchischen Innerlichkeit an die Musik heranzugehen. Auf Grundlage seiner fundierten Kenntnisse und mit zunehmender Reife scheint sich Gustav Leonhardt dieser Musik mit neuer Freude hinzugeben und sie mit großer Freiheit und Raffinesse erstrahlen zu lassen. Das Programm kommt einer Meditation über die Einsamkeit nahe, von der strengen Suite in d-Moll von Louis Couperin über die Préludes aus L’Art de toucher le clavecin des großen François bis zu den galanten Stücken von Louis-Armand. Die herrliche Ruhe von Dodo ou L’Amour au berceau, die anmutige Spritzigkeit von L’Évaporée, die Eleganz von La Princesse de Chabeuil sowie die fröhliche Schlusspirouette von L’Arlequine sind lauter Impulse des Herzens, die die wichtige Rolle des niederländischen Cembalisten im Zentrum der barocken Musikbewegung bestätigen. © François Hudry/Qobuz
41,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1989 | Archiv Produktion

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
9,99 €

Kammermusik - Erschienen am 15. April 2008 | Alia Vox

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
10,99 €

Klaviersolo - Erschienen am 17. August 2018 | Decca Music Group Ltd.

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
19,49 €
13,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2012 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung - Hi-Res Audio
Wenn es darum geht, den Dirigierstil und die Aufnahmen von Carlos Kleiber zu beschreiben, kann man sich dem Gebrauch von Superlativen kaum entziehen. Vielleicht würde uns sein Bild am ehesten die Geheimnisse seiner Kunst vermitteln: seine extrem elegante Gestik, die von der Musik mit ihrer Energie und ihrer Geschmeidigkeit getragen wird, sowie sein Lächeln, das das Gesicht des von der Inspiration besessenen Dirigenten verklärt. Das Anhören dieses Albums reicht aber allein schon aus. Carlos Kleiber, der wie ein Einsiedler lebte, drei Viertel seiner Konzerte absagte und praktisch nichts aufnahm, stimmte wie durch ein Wunder zu, diese beiden Sinfonien für Deutsche Grammophon aufzuzeichnen. 1975 nahm er die 5. Sinfonie in der großzügigen Akustik des Wiener Musikvereins mit einer Philharmonie auf, die jedes Wort aus seinem Mund absorbierte und seine Absichten bis ins kleinste Detail respektierte. Unter seinem magischen Taktstock wird „Die Fünfte“ zu reiner, geballter Energie – einer zündstoffhaltigen, explosiven Pandorabüchse – in einer absolut notengetreuen Wiedergabe. Die schicksalhaften vier Töne, auf denen die gesamte Sinfonie aufbaut, sind zugleich Fundament und Schlussstein dieses hier von Kleiber prächtig gestalteten, herausragenden Meisterwerkes. Hat man jemals eine luftigere Siebte Sinfonie gehört? Man denkt sofort an Nietzsche: “Ich könnte nur an einen Gott glauben, der tanzen kann“. Diese leichtfüßige Siebte wurde ein Jahr später am gleichen Ort aufgezeichnet. Sie dreht sich, wirbelt und jubelt in einer pantheistischen und heilsamen Freude mit einer Leichtigkeit, die die Musiker in einen Schwebezustand zu versetzen scheint. “Jetzt bin ich leicht, jetzt fliege ich, jetzt sehe ich mich unter mir, jetzt tanzt ein Gott in mir“. So dirigierte Carlos Kleiber. © François Hudry/Qobuz
13,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2000 | Decca US (Classics)

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
24,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1978 | Decca Music Group Ltd.

Auszeichnungen Diapason d'or - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
69,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1991 | Decca Music Group Ltd.

Auszeichnungen Gramophone Record of the Year - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
21,49 €
14,99 €

Klassik - Erschienen am 1. September 1973 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Carlos Kleiber verleiht diesem Freischütz eine Lebhaftigkeit, in der die Romantik mit der Dramatik immer Hand in Hand geht. Durch das schnelle und unaufhörlich bebende Dirigat, wird die Atmosphäre des Orchester ins Studio geholt und sogar übertroffen, da ihr diese übernatürliche Seite, die die Musik Webers so nachdrücklich verlangt, verliehen wird. Und was für eine Wucht! Gundula Janowitz ist eine sensible und intelligente Agathe, Edith Mathis ein hinreißendes Ännchen, Peter Schreier ein heroischer und tapferer Max, Theo Adam ein Furcht erregender und Angst einflößender Kaspar, wie man es sich nur wünschen kann. Von seinem Ideal überzeugt, die feine Klangfarbe der Dresnder Staatskapelle und die subtilen Nuancen hervor zuheben, erhebt Carlos Kleber das Werk in himmlische Höhen. © François Hudry / Qobuz
33,99 €

Klassik - Erschienen am 6. November 2001 | Warner Classics

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung