Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Steve Kuhn|Watch What Happens

Watch What Happens

Steve Kuhn Trio

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 88.2 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Watch What Happens

Steve Kuhn

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Watch What Happens
Steve Kuhn Trio
00:02:46

Steve Kuhn Trio, Performer - Palle Danielsson, Performer - Jon Christensen, Performer - Steve Kuhn, Performer - Michel Legrand, Composer

2015 Edel Germany GmbH 2015 Edel Germany GmbH

2
Silver
Steve Kuhn Trio
00:02:13

Steve Kuhn Trio, Performer - Palle Danielsson, Performer - Jon Christensen, Performer - Steve Kuhn, Composer

2015 Edel Germany GmbH 2015 Edel Germany GmbH

3
Lament / Once We Loved
Steve Kuhn Trio
00:06:53

Steve Kuhn Trio, Performer - Palle Danielsson, Performer - Jon Christensen, Performer - Steve Kuhn, Performer - Gary McFarland, Composer

2015 Edel Germany GmbH 2015 Edel Germany GmbH

4
Tom Jones
Steve Kuhn Trio
00:06:37

Steve Kuhn Trio, Performer - Palle Danielsson, Performer - Jon Christensen, Performer - Steve Kuhn, Performer - John Addison, Composer

2015 Edel Germany GmbH 2015 Edel Germany GmbH

5
Windows of the World / Here I Am
Steve Kuhn Trio
00:04:17

Steve Kuhn Trio, Performer - Palle Danielsson, Performer - Jon Christensen, Performer - Steve Kuhn, Performer - Burt Bacharach, Composer

2015 Edel Germany GmbH 2015 Edel Germany GmbH

6
I Fall in Love Too Easily
Steve Kuhn Trio
00:04:04

Steve Kuhn Trio, Performer - Palle Danielsson, Performer - Jon Christensen, Performer - Steve Kuhn, Performer - Jule Styne, Composer

2015 Edel Germany GmbH 2015 Edel Germany GmbH

7
Ad Infinitum
Steve Kuhn Trio
00:08:56

Steve Kuhn Trio, Performer - Palle Danielsson, Performer - Jon Christensen, Performer - Steve Kuhn, Performer - Carla Bley, Composer

2015 Edel Germany GmbH 2015 Edel Germany GmbH

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Best Of Oktoberfest

Various Artists

Best Of Oktoberfest Various Artists
Mehr auf Qobuz
Von Steve Kuhn

Seasons of Romance (feat. George Mraz & Al Foster)

Steve Kuhn

Trance

Steve Kuhn

Trance Steve Kuhn

Wisteria

Steve Kuhn

Wisteria Steve Kuhn

To and from the Heart

Steve Kuhn

Good Morning Heartache (feat. Al Foster & George Mraz)

Steve Kuhn

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

View With A Room

Julian Lage

View With A Room Julian Lage

Entre eux deux

Melody Gardot

Entre eux deux Melody Gardot

Black Acid Soul

Lady Blackbird

Black Acid Soul Lady Blackbird

Still Rising - The Collection

Gregory Porter

Welcome to the Black Forest (The Sounds of MPS)

Various Interprets

Panorama-Artikel...
MPS - Jazz aus dem Schwarzwald

Das Jazz-Label MPS feierte 2018 sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass waren wir mit Andreas Brunner-Schwer, Sohn des Gründers Hans Georg Brunner-Schwer, im Gespräch, der uns von den Begegnungen, ersten Einspielungen des Labels und davon, was es so einzigartig macht, erzählt.

Stan Getz, zur brasilianischen Stunde

Im März 1964 veröffentlicht das Label Verve ein Meisterwerk des Amerikaners Stan Getz und des kürzlich verstorbenen Brasilianers João Gilberto, der den Bossa-Nova in allen Ecken der Welt populär macht und die Karriere des Saxophonisten in Schwung bringt. Die Platte ist bis heute der Gipfel der Fusion zwischen Jazz und brasilianischer Musik.

„Ich wollte klingen wie der Wind“

In unmerklichen Grenzüberschreitungen mäandert seine Trompete durch die Jazzgeschichte. Dem israelischen Musiker Avishai Cohen bescherte sein ECM-Debüt „Into The Silence“ (2016) einen Senkrechtstart. Zuvor hatte das Magazin Downbeat ihn mehrmals in Folge als „rising star“ nominiert. Im Interview anlässlich seines neuen Albums „Naked Truth“ spricht er auch über frühere Werke.

Aktuelles...