Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Jakob Norgren Jazz Orchestra - T.T.F.

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

T.T.F.

Jakob Norgren Jazz Orchestra & Jakob Norgren

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

T.T.F.

Jakob Norgren Jazz Orchestra

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1 Monat gratis, dann 9,99 €/ Monat

1
T.T.F. 00:05:19

Johan Alenius, FeaturedArtist - Jakob Norgren, Producer, MainArtist - Jakob Norgren Jazz Orchestra, MainArtist - Mathias Lundqvist, FeaturedArtist

(C) 2019 Wime Records (P) 2019 Wime Records

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Bossa Nova, ewig fließende Strömung

Seit seiner Entstehung in den späten 1950er Jahren ist der Bossa Nova zu einem unverzichtbaren Bestandteil der breitgefächerten brasilianischen Musikpalette geworden. Diese Musik mit ihrer wachrufenden Kraft hat Künstler aus aller Welt überzeugt und erstklassige Musiker hervorgebracht, deren Kompositionen zu Klassikern geworden sind.

Fußspuren auf dem Mond

Zu seinem 75. Geburtstag gönnt sich der großartige Jazzpianist Joachim Kühn einen nostalgisch gefärbten „harmolodischen“ Rückblick auf seine langjährige und überaus fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Freejazz-Pionier Ornette Coleman.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, The Dark Side of the Moon, ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. A Saucerful of Secrets (der Schlüsseltitel des gleichnamigen Albums) ist für Nick Mason der Ausgangspunkt. Danach brauchte es die Platte Ummagumma, auf dem die Persönlichkeiten sich ausdrücken und schließlich zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album mit Meddle, mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert, und Atom Heart Mother fort, bevor sie mit The Dark Side of the Moon ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion auch 45 Jahre nach seiner Veröffentlichung nicht verblasst ist.

Aktuelles...