Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Nils Frahm|Tripping with Nils Frahm

Tripping with Nils Frahm

Nils Frahm

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Im Dezember 2018 kehrte Nils Frahm für vier Abende ins Berliner Funkhaus zurück, dem ehemaligen Sitz des Hörfunks der DDR, nunmehr ein Gebäudekomplex mit Studios und Konzertsälen. Hier hatte er nämlich sein letztes Album komponiert, das viel umjubelte All Melody, und von hier aus hatte er auch seine Tournee mit 180 Auftritten gestartet. „Es war höchste Zeit“, erläutert Nils Frahm, „meine Konzerte in Bild und Ton zu dokumentieren und einen Augenblick dieser Epoche festzuhalten, in der mein Team und ich ein Konzert nach dem anderen spielten. Vielleicht ist gerade heute der Abend, an dem alles wie am Schnürchen läuft. Im Allgemeinen gibt es immer irgendetwas, was bei einem Konzert schief läuft, aber dadurch, dass wir unsere besten Stellen miteinander kombinierten, konnten wir das verwirklichen, was ich bei dieser Tournee zwei Jahre hindurch versucht hatte: alles perfekt zu machen!“ Auf dem Programm dieser zugleich mit dem Film erscheinenden Platte steht mehr als die Hälfte des All Melody-Albums, vor allem das tranceartige Sunson mit dem Techno-Break und der Panflöte zieht die Clubliebhaber und Fans eine inspirierten Nils Frahm mit Baskenmütze und schwarzem T-Shirt im Berliner Publikum in seinen Bann. Als Zusatz gibt es The Dane (das auch auf All Encores zu hören ist) und es klingt aus mit dem melancholischen Ode – Our Own Roof, aus dem Soundtrack des Films Victoria. © Smaël Bouaici/Qobuz

Weitere Informationen

Tripping with Nils Frahm

Nils Frahm

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Enters
00:05:36

Nils Frahm, Composer, MainArtist

2020 Erased Tapes Records Ltd. 2020 Erased Tapes Records Ltd.

2
Sunson
00:11:05

Nils Frahm, Composer, MainArtist

2020 Erased Tapes Records Ltd. 2020 Erased Tapes Records Ltd.

3
Fundamental Values
00:14:18

Nils Frahm, Composer, MainArtist

2020 Erased Tapes Records Ltd. 2020 Erased Tapes Records Ltd.

4
My Friend the Forest
00:06:08

Nils Frahm, Composer, MainArtist

2020 Erased Tapes Records Ltd. 2020 Erased Tapes Records Ltd.

5
The Dane
00:03:41

Nils Frahm, Composer, MainArtist

2020 Erased Tapes Records Ltd. 2020 Erased Tapes Records Ltd.

6
All Melody
00:14:18

Nils Frahm, Composer, MainArtist

2020 Erased Tapes Records Ltd. 2020 Erased Tapes Records Ltd.

7
#2
00:10:45

Nils Frahm, Composer, MainArtist

2020 Erased Tapes Records Ltd. 2020 Erased Tapes Records Ltd.

8
Ode – Our Own Roof
00:10:03

Nils Frahm, Composer, MainArtist

2020 Erased Tapes Records Ltd. 2020 Erased Tapes Records Ltd.

Albumbeschreibung

Im Dezember 2018 kehrte Nils Frahm für vier Abende ins Berliner Funkhaus zurück, dem ehemaligen Sitz des Hörfunks der DDR, nunmehr ein Gebäudekomplex mit Studios und Konzertsälen. Hier hatte er nämlich sein letztes Album komponiert, das viel umjubelte All Melody, und von hier aus hatte er auch seine Tournee mit 180 Auftritten gestartet. „Es war höchste Zeit“, erläutert Nils Frahm, „meine Konzerte in Bild und Ton zu dokumentieren und einen Augenblick dieser Epoche festzuhalten, in der mein Team und ich ein Konzert nach dem anderen spielten. Vielleicht ist gerade heute der Abend, an dem alles wie am Schnürchen läuft. Im Allgemeinen gibt es immer irgendetwas, was bei einem Konzert schief läuft, aber dadurch, dass wir unsere besten Stellen miteinander kombinierten, konnten wir das verwirklichen, was ich bei dieser Tournee zwei Jahre hindurch versucht hatte: alles perfekt zu machen!“ Auf dem Programm dieser zugleich mit dem Film erscheinenden Platte steht mehr als die Hälfte des All Melody-Albums, vor allem das tranceartige Sunson mit dem Techno-Break und der Panflöte zieht die Clubliebhaber und Fans eine inspirierten Nils Frahm mit Baskenmütze und schwarzem T-Shirt im Berliner Publikum in seinen Bann. Als Zusatz gibt es The Dane (das auch auf All Encores zu hören ist) und es klingt aus mit dem melancholischen Ode – Our Own Roof, aus dem Soundtrack des Films Victoria. © Smaël Bouaici/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Number of the Beast

Iron Maiden

From The Fires

Greta Van Fleet

From The Fires Greta Van Fleet

Powerslave

Iron Maiden

Powerslave Iron Maiden

Somewhere in Time

Iron Maiden

Somewhere in Time Iron Maiden
Mehr auf Qobuz
Von Nils Frahm

Music for Animals

Nils Frahm

Music for Animals Nils Frahm

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Graz

Nils Frahm

Graz Nils Frahm

Music for Animals

Nils Frahm

Music for Animals Nils Frahm

Solo

Nils Frahm

Solo Nils Frahm

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Raum

Tangerine Dream

Raum Tangerine Dream

All Melody

Nils Frahm

All Melody Nils Frahm

Spaces

Nils Frahm

Spaces Nils Frahm

Overflow

Rival Consoles

Overflow Rival Consoles

Nova / Moth

Burial

Nova / Moth Burial
Panorama-Artikel...
Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Erased Tapes, ein nicht allzu klassisches Label

Gleich bei seiner Gründung im Jahre 2007 machte sich Erased Tapes als eines der innovativsten Labels der letzten fünfzehn Jahre einen Namen und hatte beim Publikum großen Erfolg. Da es manchmal allzu schnell auf seine neoklassischen Aushängeschilder (Nils Frahm, Ólafur Arnalds) reduziert wurde, suchte das Londoner Label nach neuen Ideen an der Grenze zu Ambient, Electronica und Experimental, wobei der harmonisch zusammengestellte Katalog dem Deutschen Robert Raths zu verdanken ist...

Aktuelles...