Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Solem Quartet|The Four Quarters

The Four Quarters

Solem Quartet

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Das Solem Quartett ist in der klassischen und zeitgenössischen Musikwelt kein unbeschriebenes Blatt. Als Preisträger des Jerwood Arts Live Work Fund 2020 sind sie Teil der bedeutendsten künstlerischen Stimmen Großbritanniens. Darüber hinaus zeichnet sich das Ensemble durch seine musikalische Vielfalt und Offenheit aufgrund innovativer Projekten sowie durch die Zusammenarbeit mit Künstlern aus unterschiedlichen Genres aus. Nun veröffentlichen die vier Musiker aus England ihr lang erwartetes Debütalbum The Four Quarters bei Orchid Classics: eine musikalische, transzendente Reise, geprägt von Komponisten des Barock bis hin zur Gegenwart.

Trotz so vielseitig ausgewählter Kompositionen ist ein Stück zu nennen, welches den Bogen über das gesamte Album spannt: Thomas Ades' Meisterwerk The Four Quarters. Die vier Sätze schlängeln sich durch die enorme Bandbreite der Einspielungen und tauchen zwischen Arrangements von Henry Purcell, Florence Price, Béla Bartók oder Robert Schumann auf. Dabei liegt Ades’ Komposition als zentrale Metapher der Tageszyklus zugrunde - ein Streifzug von den frühen Morgenstunden bis in die Tiefen der Nacht. Die Gegenüberstellung von Zeit und Raum, Erde und Himmel schlägt sich auch in der Musik nieder: während im ersten Satz Nightfalls die Violinen feine Obertöne in regelmässigen Mustern erklingen lassen, spielen Bratsche und Cello weit darunter die tiefe Harmonie und bleiben somit geerdet.

Ein weiterer Höhepunkt des Albums ist sicherlich die Interpretation von Aaron Parkers Easqelä. Es ist der vierte Satz des fünfteiligen Werks Tuoretu, welches eigens für das Solem Quartett komponiert wurde. Der Name wurde frei erfunden und bezieht sich auf die ewigen Weiten des östlichen Englands sowie die schwindenden Farben des Sonnenuntergangs, die, genauso wie die Töne, grenzenlos ineinander übergehen. Das melancholisch-eindringliche Bratschensolo, untermalt durch die schummrigen Quint- und Quartparallelen der andere Streicher, verstärkt die immer gegenwärtige Transzendenz und zeichnet ein weiteres Mal die grundlegenden Elemente des Albums ab: die Nähe zur Natur, Traum und Zeitlosigkeit. Und auch wenn es der vorletzte Titel auf der Platte ist, ist ein Ende der musikalische Traumreise noch lange nicht in Sicht...

Mit "The Four Quarters" veröffentlicht das Solem Quartett ein einmaliges und hoch inspirierendes Album, welches sich zwischen zeitgenössischer Kunst und traditionellen Klängen einen eigenen, zeitlosen Anker setzt. © Lena Germann/Qobuz

Weitere Informationen

The Four Quarters

Solem Quartet

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 90 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 90 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

The Four Quarters (Thomas Adès)

1
I. Nightfalls
Solem Quartet
00:06:22

Thomas Ades, Composer - William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

5 Elizabethan Songs (Ivor Gurney)

2
No. 5, Sleep (Arr. W. Newell for String Quartet)
Solem Quartet
00:03:53

Ivor Gurney, Composer - William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Warblework (Cassandra Miller)

3
III. Hermit Thrush
Solem Quartet
00:04:21

William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Cassandra Miller, Composer - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Ca' the Yowes (Arr. S. Tress for String Quartet)

4
Ca' the Yowes (Arr. S. Tress for String Quartet)
Stephanie Tress
00:02:20

William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist, MainArtist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

The Four Quarters (Thomas Adès)

5
II. Serenade, Morning Dew
Solem Quartet
00:03:18

Thomas Ades, Composer - William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Now Does the Glorious Day Appear, Z. 332 (Arr. Amy Tress for String Quartet) (Henry Purcell)

6
Now Does the Glorious Day Appear, Z. 332 (Arr. Amy Tress for String Quartet)
Solem Quartet
00:03:26

Henry Purcell, Composer - William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Be Nice to See You (William Marsey)

7
Be Nice to See You
William Marsey
00:07:46

William Newell, Artist - William Marsey, Composer, Artist, MainArtist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Warblework (Cassandra Miller)

8
IV. Veery
Solem Quartet
00:04:53

William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Cassandra Miller, Composer - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

The Four Quarters (Thomas Adès)

9
III. Days
Solem Quartet
00:03:49

Thomas Ades, Composer - William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Summer Moon (Arr. W. Newell for String Quartet) (Florence Price)

10
Summer Moon (Arr. W. Newell for String Quartet)
Solem Quartet
00:03:11

William Newell, Artist - Florence Price, Composer - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Evening in Transylvania, Sz. 39 No. 5 (Arr. W. Newell for String Quartet) (Béla Bartók)

11
Evening in Transylvania, Sz. 39 No. 5 (Arr. W. Newell for String Quartet)
Solem Quartet
00:02:59

Bela Bartok, Composer - William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Child Falling Asleep, Op. 15 No. 12 (Arr. W. Newell for String Quartet) (Robert Schumann)

12
Child Falling Asleep, Op. 15 No. 12 (Arr. W. Newell for String Quartet)
Solem Quartet
00:02:09

Robert Schumann, Composer - William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Tuoretu (Aaron Parker)

13
IV. Easqelä (Suspended, Spacious, in a Dusky Half Light)
Solem Quartet
00:04:32

William Newell, Artist - Aaron Parker, Composer - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

The Four Quarters (Thomas Adès)

14
IV. The Twenty-Fifth Hour
Solem Quartet
00:04:00

Thomas Ades, Composer - William Newell, Artist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

And Dream of Sheep (Arr. W. Newell for String Quartet) (Kate Bush)

15
And Dream of Sheep (Arr. W. Newell for String Quartet)
William Newell
00:04:23

Kate Bush, Composer - William Newell, Artist, MainArtist - Stephanie Tress, Artist - The Solem Quartet, Artist, MainArtist - Amy Tress, Artist - Stephen Upshaw, Artist

(C) 2021 Orchid Classics (P) 2021 Orchid Classics

Albumbeschreibung

Das Solem Quartett ist in der klassischen und zeitgenössischen Musikwelt kein unbeschriebenes Blatt. Als Preisträger des Jerwood Arts Live Work Fund 2020 sind sie Teil der bedeutendsten künstlerischen Stimmen Großbritanniens. Darüber hinaus zeichnet sich das Ensemble durch seine musikalische Vielfalt und Offenheit aufgrund innovativer Projekten sowie durch die Zusammenarbeit mit Künstlern aus unterschiedlichen Genres aus. Nun veröffentlichen die vier Musiker aus England ihr lang erwartetes Debütalbum The Four Quarters bei Orchid Classics: eine musikalische, transzendente Reise, geprägt von Komponisten des Barock bis hin zur Gegenwart.

Trotz so vielseitig ausgewählter Kompositionen ist ein Stück zu nennen, welches den Bogen über das gesamte Album spannt: Thomas Ades' Meisterwerk The Four Quarters. Die vier Sätze schlängeln sich durch die enorme Bandbreite der Einspielungen und tauchen zwischen Arrangements von Henry Purcell, Florence Price, Béla Bartók oder Robert Schumann auf. Dabei liegt Ades’ Komposition als zentrale Metapher der Tageszyklus zugrunde - ein Streifzug von den frühen Morgenstunden bis in die Tiefen der Nacht. Die Gegenüberstellung von Zeit und Raum, Erde und Himmel schlägt sich auch in der Musik nieder: während im ersten Satz Nightfalls die Violinen feine Obertöne in regelmässigen Mustern erklingen lassen, spielen Bratsche und Cello weit darunter die tiefe Harmonie und bleiben somit geerdet.

Ein weiterer Höhepunkt des Albums ist sicherlich die Interpretation von Aaron Parkers Easqelä. Es ist der vierte Satz des fünfteiligen Werks Tuoretu, welches eigens für das Solem Quartett komponiert wurde. Der Name wurde frei erfunden und bezieht sich auf die ewigen Weiten des östlichen Englands sowie die schwindenden Farben des Sonnenuntergangs, die, genauso wie die Töne, grenzenlos ineinander übergehen. Das melancholisch-eindringliche Bratschensolo, untermalt durch die schummrigen Quint- und Quartparallelen der andere Streicher, verstärkt die immer gegenwärtige Transzendenz und zeichnet ein weiteres Mal die grundlegenden Elemente des Albums ab: die Nähe zur Natur, Traum und Zeitlosigkeit. Und auch wenn es der vorletzte Titel auf der Platte ist, ist ein Ende der musikalische Traumreise noch lange nicht in Sicht...

Mit "The Four Quarters" veröffentlicht das Solem Quartett ein einmaliges und hoch inspirierendes Album, welches sich zwischen zeitgenössischer Kunst und traditionellen Klängen einen eigenen, zeitlosen Anker setzt. © Lena Germann/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Matthew Locke: The Little Consort

Fretwork

Beethoven: Complete Sonatas for Piano & Violin

Tedi Papavrami

Six Evolutions - Bach: Cello Suites

Yo-Yo Ma

J.S. Bach: The Complete Cello Suites

Bruno Philippe

Johann Sebastian Bach : Suites pour violoncelle seul (Intégrale)

Jean-Guihen Queyras

Panorama-Artikel...
Mason Bates‘ elektronische Sinfonien

Wie bitte, Sie kennen Mason Bates (noch) nicht? Dabei ist er einer der bekanntesten Musiker in Nordamerika. Der 1977 geborene Bates ist Komponist – er schreibt vor allem Sinfonien und Opern – und DJ für elektronische Musik (unter dem Pseudonym DJ Masonic): zwei anscheinend völlig entgegengesetzte Pole, die er aber mit großem Vergnügen verbindet. Sein sinfonisches und lyrisches Werk beinhaltet ungefähr zur Hälfte in verschiedenster Form elektronische Klänge. Die meisten sind „Alltagsklänge“, die vorweg aufgezeichnet und in Echtzeit wiedergegeben werden. Anlässlich der Erscheinung seiner genialen Oper "The (R)evolution of Steve Jobs" hat sich Qobuz mit diesem außergewöhnlichen Künstler unterhalten.

Irnberger - ein Jäger und Sammler

Dieser Mann ist ein Phänomen. Und für viele auch ein Phantom. Der Geiger Thomas Albertus Irnberger bringt in einer abenteuerlichen Frequenz CDs auf den Markt. Durchdachte Projekte, exzellent gespielt. Aber live ist er zumindest hierzulande selten zu erleben…

Der geheimnisvolle Radu Lupu

Der rumänische Künstler, der auch als Poet, Riese, Magier oder Pianist des Unaussprechlichen bezeichnet wurde, hegte um seine scheue und stark introvertierte Persönlichkeit ein gewisses Geheimnis, was seine musikalische Herangehensweise erhellte. Am Klavier strebte er nach einem kraftvollen und substanzreichen Klang und bearbeitete die Tastatur wie ein Bäcker seinen Teig. Radu Lupu starb am 17. April 2022 und hinterließ ein relativ kleines, aber dafür umso wertvolleres diskografisches Vermächtnis.

Aktuelles...