Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Concerto Foscari|Telemandolin

Telemandolin

Concerto Foscari & Alon Sariel

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Ein Mandolinenkonzert von Georg Philipp Telemann? Wer jetzt zögert, braucht sich nicht zu grämen, er habe etwas verpasst. Leider gebe es ja kein originales Werk des vor 250 Jahren gestorbenen Meisters für dieses Instrument, bemerkt denn auch der israelische Mandolinen- und Lautenspieler Alon Sariel im gut geschriebenen Beiheft. Aber genau das habe seine Fantasie geweckt – und es hat zudem zielgerecht zum Telemann-Jahr zu der vorliegenden CD geführt, die Sariel gemeinsam mit seinem kleinen Ensemble Concerto Foscari, bestehend aus fünf Streichern und einem Cembalo, eingespielt hat. Neben einer Originalkomposition von Johann Friedrich Fasch für Laute sind Bearbeitungen zu hören. Zu Beginn die Violinfantasie TWV 40:23, dann eine Sonate für Trompete (TWV 44:1), ein Violinkonzert (TWV 51:fis1), die Partita Nr. 2, TWV 41:G2 und manches mehr. Hinzu kommen kurze Stücke von Carl Philipp Emanuel Bach und Carl Friedrich Abel. Alles in allem also eine ansprechende Mischung aus der Schatztruhe der barocken Instrumentalmusik. Die Aufnahmen sind denn auch durchgehend Ohrenschmeichler, zumal das Continuo sehr weich und eher zurückhaltend bleibt. Sariel selbst spielt auf wechselnden Instrumenten der Lautenfamilie virtuos, musikalisch und stimmungsvoll und vor allem in den Soli emotional sehr wirkungsvoll. Insgesamt hätte die CD vielleicht mehr spannungsgebende Gegensätze und Überraschungen bei der Wahl der Klangfarben vertragen können. Da hätte der Einsatz von Bläsern oder einer saftigen Theorbe sicher gut getan. Doch von dieser rein subjektiven Einschränkung abgesehen ist hier eine erquickliche Aufnahme entstanden, die nicht nur ein Plädoyer für die Freiheit im Umgang mit historischen Quellen ist, sondern zugleich ein Bekenntnis zu Laute/Mandoline/ Barockgitarre, das Lust auf mehr macht.
© Schmitz, Johannes / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Telemandolin

Concerto Foscari

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Fantasia No. 10 in D Major, TWV 40:23 (Georg Philipp Telemann)

1
I. Presto (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:02:02

Alon Sariel, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Sonata in D Major, TWV 44:1 (Georg Philipp Telemann)

2
I. Sinfonia. Spirituoso (Arr. by Alon Sariel)
Alon Sariel
00:04:04

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

3
II. Largo (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:02:29

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

4
III. Vivace (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:02:58

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Fantasia No. 10 in D Major, TWV 40:23 (Georg Philipp Telemann)

5
II. Allegro (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:08

Alon Sariel, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Ouverture-Suite, TWV 55:G2 (Georg Philipp Telemann)

6
VIII. Rossignol (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:59

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Hamburger Sonata in G Major, Wq. 133 (Carl Philipp Emanuel Bach)

7
I. Allegretto (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:04:58

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Carl Philipp Emanuel Bach, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

8
II. Rondo Presto (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:03:05

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Carl Philipp Emanuel Bach, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Mandolin Concerto, TWV 51:Fis1 (Georg Philipp Telemann)

9
I. Adagio (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:37

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

10
II. Allegro (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:02:44

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

11
III. Adagio (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:07

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

12
IV. Allegro (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:59

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

No. 1, Fantasia in C Minor, TWV 40:26 (Georg Philipp Telemann)

13
Adagio - Allegro - Adagio - Allegro (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:03:43

Alon Sariel, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Ouverture-Suite, TWV 55:G2 (Georg Philipp Telemann)

14
I. Overture (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:05:07

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Partita No. 2, TWV 41:G2 (Georg Philipp Telemann)

15
I. Siciliano (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:28

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

16
II. Aria I, Allegro (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:14

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

17
III. Aria II, Allegro (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:27

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

18
IV. Aria III, Vivace (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:01:11

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

19
V. Aria IV, Affettuoso (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:02:21

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

20
VI. Aria V, Presto (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:00:57

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

21
VII. Aria VI, Tempo di Minuet (Arr. by Alon Sariel)
Alon Sariel
00:02:35

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Georg Philipp Telemann, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

27 Pieces for Bass Viol (Carl Friedrich Abel)

22
No. 24, Adagio in D Minor, WK 209 (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:03:58

Alon Sariel, Performer - Carl Friedrich Abel, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Lute Concerto, FaWV L:D1 (Johann Friedrich Fasch)

23
I. No Tempo (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:05:00

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Johann Friedrich Fasch, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

24
II. Andante (Arr. By Alon Sariel)
Alon Sariel
00:04:20

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Johann Friedrich Fasch, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

25
III. Un poco allegro (Arr. by Alon Sariel)
Alon Sariel
00:02:33

Alon Sariel, Performer - Concerto Foscari, Performer - Johann Friedrich Fasch, Composer

2017 Edel Germany GmbH 2017 Edel Germany GmbH

Albumbeschreibung

Ein Mandolinenkonzert von Georg Philipp Telemann? Wer jetzt zögert, braucht sich nicht zu grämen, er habe etwas verpasst. Leider gebe es ja kein originales Werk des vor 250 Jahren gestorbenen Meisters für dieses Instrument, bemerkt denn auch der israelische Mandolinen- und Lautenspieler Alon Sariel im gut geschriebenen Beiheft. Aber genau das habe seine Fantasie geweckt – und es hat zudem zielgerecht zum Telemann-Jahr zu der vorliegenden CD geführt, die Sariel gemeinsam mit seinem kleinen Ensemble Concerto Foscari, bestehend aus fünf Streichern und einem Cembalo, eingespielt hat. Neben einer Originalkomposition von Johann Friedrich Fasch für Laute sind Bearbeitungen zu hören. Zu Beginn die Violinfantasie TWV 40:23, dann eine Sonate für Trompete (TWV 44:1), ein Violinkonzert (TWV 51:fis1), die Partita Nr. 2, TWV 41:G2 und manches mehr. Hinzu kommen kurze Stücke von Carl Philipp Emanuel Bach und Carl Friedrich Abel. Alles in allem also eine ansprechende Mischung aus der Schatztruhe der barocken Instrumentalmusik. Die Aufnahmen sind denn auch durchgehend Ohrenschmeichler, zumal das Continuo sehr weich und eher zurückhaltend bleibt. Sariel selbst spielt auf wechselnden Instrumenten der Lautenfamilie virtuos, musikalisch und stimmungsvoll und vor allem in den Soli emotional sehr wirkungsvoll. Insgesamt hätte die CD vielleicht mehr spannungsgebende Gegensätze und Überraschungen bei der Wahl der Klangfarben vertragen können. Da hätte der Einsatz von Bläsern oder einer saftigen Theorbe sicher gut getan. Doch von dieser rein subjektiven Einschränkung abgesehen ist hier eine erquickliche Aufnahme entstanden, die nicht nur ein Plädoyer für die Freiheit im Umgang mit historischen Quellen ist, sondern zugleich ein Bekenntnis zu Laute/Mandoline/ Barockgitarre, das Lust auf mehr macht.
© Schmitz, Johannes / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Girls Like Us

Zoe Wees

Girls Like Us Zoe Wees

Dominion

Hammerfall

Dominion Hammerfall

Weihnachten 2021

Various Artists

Weihnachten 2021 Various Artists

Girls Like Us

Zoe Wees

Girls Like Us Zoe Wees

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

BACH: The Art of Life

Daniil Trifonov

BACH: The Art of Life Daniil Trifonov

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Panorama-Artikel...
10 Interpretationen der Symphonie fantastique von Berlioz

Die Symphonie fantastique von Berlioz hat als wahres Manifest der Entstehung der französischen Romantik das 19. Jahrhundert ebenso geprägt wie Strawinskys Sacre du printemps das 20. Diese beiden Meisterwerke, die in Paris – einst ein globaler Schmelztiegel künstlerischer Vielfalt – entstanden sind, haben die musikalische Sprache dauerhaft in eine andere Dimension versetzt. Am 5. Dezember 1830 rührte das revolutionäre Werk des 27-jährigen Hector Berlioz die Musiker, die in dem kleinen Saal des ehemaligen Konservatoriums versammelt waren, unter ihnen Meyerbeer und Liszt, die von der außergewöhnlichen Kühnheit dieses Werkes, das nur drei Jahre nach Beethovens Tod vorgestellt wurde, zutiefst beeindruckt waren.

András Schiff - Brahms entschlacken

András Schiff hat sich vor allem als herausragender Interpret von Bach, Mozart, Beethoven und Bartók einen Namen gemacht. Weniger bekannt ist sein besonderes Faible für Brahms. Nun hat er die beiden Brahms-­Klavierkonzerte auf einem Flügel von 1859 eingespielt.

Philippe Jaroussky - "Ich bin eher Musiker als Sänger"

Philippe Jaroussky ist nicht erst seit der Eröffnung der Elbphilharmonie der wohl bekannteste Countertenor der Gegenwart. Im Interview spricht er über den näher kommenden Abschied vom Singen – und warum Countertenöre immer noch Außenseiter sind.

Aktuelles...