Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Gary Peacock - Tangents

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Tangents

Gary Peacock Trio

  • Erschienen am 25.08.17 bei ECM
  • Künstler: Gary Peacock
  • Genre: Jazz
  • Auszeichnungen: 5 Sterne Fono Forum Jazz

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Wenn er nicht gerade mit Jack DeJohnette in Keith Jarretts Trio schuftet (diese Liaison dauert immerhin schon seit 1983 an!), beschäftigt sich Gary Peacock mit seinem eigenen Trio. Der amerikanische Bassist bringt hier zusammen mit Joey Baron am Schlagzeug und Marc Copland am Klavier das zweite Album einer Band heraus, die Gewicht hat. Die Platte wurde im Mai 2016 in Lugano aufgenommen und von Manfred Eicher beim Label ECM produziert. Wie schon auf Now This, das gleichfalls vom Münchner Label das Jahr zuvor veröffentlicht  wurde, übertrifft auch auf diesem Album die Musikalität alle erdenklichen Grenzen, was sowohl seinem Leader als auch den beiden Beisitzern zu verdanken ist - obwohl hier der Begriff Beisitzer eigentlich nicht in Frage kommt - und zu keinem einzigen Zeitpunkt versucht auch nur einer der mitwirkenden sich besonders hervorzutun. Jeder der drei Komplizen liefert seinen Beitrag zum Repertoire (fünf Kompositionen stammen von Peacock, zwei von Baron und eine von Copland) und sie präsentieren außerdem eine Neufassung von Miles Davis‘ Blue In Green und von Alex Norths Thema in Stanley Kubricks Film Spartacus, eine Materie, die sich vorzüglich zum Improvisieren eignet…Gary Peacock ist einer von denen, die in den 1960er Jahren dem Kontrabass eine nach und nach größer werdende Bedeutung verliehen haben, wobei er immer schon auf die melodische Struktur seines Spiels viel Wert gelegt hat. Und diesbezüglich liefert Tangents einmal mehr den Beweis seines künstlerisches Engagements. © MZ/Qobuz

Weitere Informationen

Tangents

Gary Peacock

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Contact
Gary Peacock Trio
00:06:40

Joey Baron, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Composer, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
December Greenwings
Gary Peacock Trio
00:04:50

Joey Baron, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Composer, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
Tempei Tempo
Gary Peacock Trio
00:04:11

Joey Baron, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Composer, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
Cauldron
Gary Peacock Trio
00:02:30

Joey Baron, Composer, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
Spartacus
Gary Peacock Trio
00:05:10

Alex North, Composer - Joey Baron, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
Empty Forest
Gary Peacock Trio
00:07:11

Joey Baron, Composer, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Composer, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

7
Blue In Green
Gary Peacock Trio
00:04:43

Miles Davis, Composer - Joey Baron, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

8
Rumblin'
Gary Peacock Trio
00:04:08

Joey Baron, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Composer, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

9
Talkin' Blues
Gary Peacock Trio
00:04:05

Joey Baron, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

10
In And Out
Gary Peacock Trio
00:02:53

Joey Baron, Composer, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

11
Tangents
Gary Peacock Trio
00:06:50

Joey Baron, Drums, AssociatedPerformer - Marc Copland, Piano, AssociatedPerformer - Gary Peacock, Composer, Double Bass, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Gary Peacock Trio, MainArtist - Stefano Amerio, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Wenn er nicht gerade mit Jack DeJohnette in Keith Jarretts Trio schuftet (diese Liaison dauert immerhin schon seit 1983 an!), beschäftigt sich Gary Peacock mit seinem eigenen Trio. Der amerikanische Bassist bringt hier zusammen mit Joey Baron am Schlagzeug und Marc Copland am Klavier das zweite Album einer Band heraus, die Gewicht hat. Die Platte wurde im Mai 2016 in Lugano aufgenommen und von Manfred Eicher beim Label ECM produziert. Wie schon auf Now This, das gleichfalls vom Münchner Label das Jahr zuvor veröffentlicht  wurde, übertrifft auch auf diesem Album die Musikalität alle erdenklichen Grenzen, was sowohl seinem Leader als auch den beiden Beisitzern zu verdanken ist - obwohl hier der Begriff Beisitzer eigentlich nicht in Frage kommt - und zu keinem einzigen Zeitpunkt versucht auch nur einer der mitwirkenden sich besonders hervorzutun. Jeder der drei Komplizen liefert seinen Beitrag zum Repertoire (fünf Kompositionen stammen von Peacock, zwei von Baron und eine von Copland) und sie präsentieren außerdem eine Neufassung von Miles Davis‘ Blue In Green und von Alex Norths Thema in Stanley Kubricks Film Spartacus, eine Materie, die sich vorzüglich zum Improvisieren eignet…Gary Peacock ist einer von denen, die in den 1960er Jahren dem Kontrabass eine nach und nach größer werdende Bedeutung verliehen haben, wobei er immer schon auf die melodische Struktur seines Spiels viel Wert gelegt hat. Und diesbezüglich liefert Tangents einmal mehr den Beweis seines künstlerisches Engagements. © MZ/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Winelight

Grover Washington Jr.

Winelight Grover Washington Jr.

Anthology

Grover Washington Jr.

Anthology Grover Washington Jr.

One Night In Washington

Charlie Parker

One Night In Washington Charlie Parker

Fragile

Yes

Fragile Yes
Mehr auf Qobuz
Von Gary Peacock

The Beginnings. West Coast Years 1959-1962

Gary Peacock

Tales Of Another

Gary Peacock

Tales Of Another Gary Peacock

Guamba

Gary Peacock

Guamba Gary Peacock

Azure

Gary Peacock

Azure Gary Peacock

Tangents

Gary Peacock

Tangents Gary Peacock

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Musica da lettura

Paolo Fresu

Musica da lettura Paolo Fresu

The Complete Charlie Parker, Vol. 4 : Bird of Paradise 1947

Charlie Parker

Trapeze

Noel Mcghie

Trapeze Noel Mcghie

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

The Women Who Raised Me

Kandace Springs

The Women Who Raised Me Kandace Springs
Panorama-Artikel...
Keith Jarrett und sein amerikanisches Quartett

In den ersten sieben Jahren seiner komplexen Karriere experimentierte Keith Jarrett mehr denn je an der Spitze seines amerikanischen Quartetts. Zusammen mit Charlie Haden, Paul Motian und Dewey Redman leitete der Pianist zwischen 1971 und 1976 ein etwas ausgefallenes Labor, in dem Jazz, reiner Free-Jazz, Weltmusik und Avantgarde aufeinander prallten. Ein spontaner Exkurs, der es wert ist, erneut in Augenschein genommen zu werden.

Dave Brubeck - Glücklich im 5/4-Takt

Er brachte den amerikanischen Traum zum Klingen, mit komplizierten Rhythmen hinter eingängigen Melodien. Und erreichte damit ein Millionen-Publikum. Dabei verstand sich Dave Brubeck, der Grandseigneur des modernen Jazz, immer als Komponist, der auch Klavier spielt. Am 6. Dezember wäre er 100 Jahre alt geworden.

Impulse! Orange was the new Black

Neben Blue Note und Verve zählt Impulse! sicherlich zu den bekanntesten Labels des amerikanischen Jazz. Ein Label in den Farben Orange und Schwarz, das neben John Coltrane noch viele weitere abenteuerlustige Musiker der 60er Jahre beherbergte.

Aktuelles...