Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Concentus Musicus Wien|Schubert: Symphony No. 5 - Haydn: Symphony No. 99

Schubert: Symphony No. 5 - Haydn: Symphony No. 99

Concentus Musicus Wien, Stefan Gottfried

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Stefan Gottfried aus Wien ist ein Allround-Musiker: Er hat Klavier, Cembalo, Horn, Basso continuo, Komposition und Musikpädagogik studiert. Er forscht und lehrt und ist auf die verschiedenen Aspekten der historisch informierten Aufführungspraxis spezialisiert. Dadurch hatte er alles, was es braucht, um nach dem Tod von Nikolaus Harnoncourt im Jahr 2016 dessen würdiger Nachfolger zu werden.
An der Spitze des berühmten Concentus Musicus in Wien führt Stefan Gottried dessen Tradition fort, während er gleichzeitig weniger bekannte Komponisten wie Zelenka oder Weichlein ins Repertoire aufnimmt und die Programme bis zur Frühromantik erweitert. Nach einem ersten Album, das Schuberts "Unvollendeter" Sinfonie gewidmet war, bietet dieses zweite Album Haydns Sinfonie Nr. 99 sowie die 5. Sinfonie des jungen Schubert, der noch ganz unter dem Einfluss seiner ruhmreichen Vorgänger stand.

Als Schubert mit 19 Jahren seine 5. Sinfonie komponierte, war sein großes Vorbild Haydn erst seit sieben Jahren tot und galt nach dem Tod des früh verstorbenen Mozart trotz Beethovens Aufstieg als der größte Komponist seiner Zeit. Haydns Einfluss ist in den Sinfonien des jungen Schubert, der ihm nachzueifern scheint, deutlich zu erkennen. Jedoch künden seine Gabe für Melodik und Melancholie bereits von seinem reifen Stil. Die in der hervorragenden Akustik des Wiener Musikvereins realisierte Aufnahme des Concentus Musicus strahlt in heiterer Virtuosität: Hommage an die Jugend – des jungen Schubert natürlich, aber auch des alten Haydn, der sich seine unvergleichliche Kunstfertigkeit, Dynamik und Fröhlichkeit auch im zunehmenden Alter bewahrte. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Schubert: Symphony No. 5 - Haydn: Symphony No. 99

Concentus Musicus Wien

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Symphony No. 99 in E-Flat Major, Hob.I:99 (Joseph Haydn)

1
I. Adagio - Vivace assai
00:08:31

Joseph Haydn, Composer - Concentus Musicus Wien, Orchestra, MainArtist - Stefan Gottfried, Conductor, MainArtist

2021 Little Tribeca 2021 Little Tribeca

2
II. Adagio
00:08:00

Joseph Haydn, Composer - Concentus Musicus Wien, Orchestra, MainArtist - Stefan Gottfried, Conductor, MainArtist

2021 Little Tribeca 2021 Little Tribeca

3
III. Menuetto e Trio. Allegretto
00:05:21

Joseph Haydn, Composer - Concentus Musicus Wien, Orchestra, MainArtist - Stefan Gottfried, Conductor, MainArtist

2021 Little Tribeca 2021 Little Tribeca

4
IV. Finale. Vivace
00:04:38

Joseph Haydn, Composer - Concentus Musicus Wien, Orchestra, MainArtist - Stefan Gottfried, Conductor, MainArtist

2021 Little Tribeca 2021 Little Tribeca

Symphony No. 5 in B-flat Major, D. 485 (Franz Schubert)

5
I. Allegro
00:07:14

Franz Schubert, Composer - Concentus Musicus Wien, Orchestra, MainArtist - Stefan Gottfried, Conductor, MainArtist

2021 Little Tribeca 2021 Little Tribeca

6
II. Andante con moto
00:09:30

Franz Schubert, Composer - Concentus Musicus Wien, Orchestra, MainArtist - Stefan Gottfried, Conductor, MainArtist

2021 Little Tribeca 2021 Little Tribeca

7
III. Menuetto. Allegro molto
00:06:02

Franz Schubert, Composer - Concentus Musicus Wien, Orchestra, MainArtist - Stefan Gottfried, Conductor, MainArtist

2021 Little Tribeca 2021 Little Tribeca

8
IV. Allegro vivace
00:05:52

Franz Schubert, Composer - Concentus Musicus Wien, Orchestra, MainArtist - Stefan Gottfried, Conductor, MainArtist

2021 Little Tribeca 2021 Little Tribeca

Albumbeschreibung

Stefan Gottfried aus Wien ist ein Allround-Musiker: Er hat Klavier, Cembalo, Horn, Basso continuo, Komposition und Musikpädagogik studiert. Er forscht und lehrt und ist auf die verschiedenen Aspekten der historisch informierten Aufführungspraxis spezialisiert. Dadurch hatte er alles, was es braucht, um nach dem Tod von Nikolaus Harnoncourt im Jahr 2016 dessen würdiger Nachfolger zu werden.
An der Spitze des berühmten Concentus Musicus in Wien führt Stefan Gottried dessen Tradition fort, während er gleichzeitig weniger bekannte Komponisten wie Zelenka oder Weichlein ins Repertoire aufnimmt und die Programme bis zur Frühromantik erweitert. Nach einem ersten Album, das Schuberts "Unvollendeter" Sinfonie gewidmet war, bietet dieses zweite Album Haydns Sinfonie Nr. 99 sowie die 5. Sinfonie des jungen Schubert, der noch ganz unter dem Einfluss seiner ruhmreichen Vorgänger stand.

Als Schubert mit 19 Jahren seine 5. Sinfonie komponierte, war sein großes Vorbild Haydn erst seit sieben Jahren tot und galt nach dem Tod des früh verstorbenen Mozart trotz Beethovens Aufstieg als der größte Komponist seiner Zeit. Haydns Einfluss ist in den Sinfonien des jungen Schubert, der ihm nachzueifern scheint, deutlich zu erkennen. Jedoch künden seine Gabe für Melodik und Melancholie bereits von seinem reifen Stil. Die in der hervorragenden Akustik des Wiener Musikvereins realisierte Aufnahme des Concentus Musicus strahlt in heiterer Virtuosität: Hommage an die Jugend – des jungen Schubert natürlich, aber auch des alten Haydn, der sich seine unvergleichliche Kunstfertigkeit, Dynamik und Fröhlichkeit auch im zunehmenden Alter bewahrte. © François Hudry/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Abba Gold Anniversary Edition

ABBA

Super Trouper

ABBA

Arrival

ABBA

Arrival ABBA

The Essential Collection

ABBA

Mehr auf Qobuz
Von Concentus Musicus Wien

Bach, JS: Brandenburg Concertos Nos. 1 - 6 (Recorded 1981-82)

Concentus Musicus Wien

Zelenka : Hipocondrie, Sonata No.2 & Overture

Concentus Musicus Wien

Suites & Sonatas

Concentus Musicus Wien

Suites & Sonatas Concentus Musicus Wien

Handel : The Ways of Zion do Mourn & Te Deum, 'Utrecht'

Concentus Musicus Wien

Die Jahreszeiten

Concentus Musicus Wien

Die Jahreszeiten Concentus Musicus Wien
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Florence Price: Symphonies Nos. 1 & 3

Yannick Nézet-Séguin

Florence Price: Symphonies Nos. 1 & 3 Yannick Nézet-Séguin

Mozart: Symphonies Nos.35 "Haffner", 36 "Linzer", 38 "Prager", 39, 40, 41 "Jupiter"

Karl Böhm

Shostakovich: Symphonies Nos. 5, 8 & 9; Suite From "Hamlet"

Andris Nelsons

Haydn: The Complete Symphonies

Antal Doráti

Mahler: Symphonie No. 6 in A Minor

Ádám Fischer

Panorama-Artikel...
Herbert von Karajan und die großen Meister der klassischen Musik

Dreißig Jahre nach seinem Tod verkörpert der Österreicher Herbert von Karajan (Salzburg 1908 - Anif 1989) noch immer die Rolle eines einzigartigen Dirigenten. An der Spitze der Berliner Philharmoniker, die er fast 35 Jahre lang (1955-1989) zur Weltmarke erhoben hat, nahm er das Herzstück seines Repertoires methodisch neu auf: Beethoven, Brahms, Bruckner, Verdi, Wagner, Strauss.....

Gounod - Romantiker und Mystiker

Neben seinem älteren Kollegen Berlioz, den er bewunderte, und seinen Schülern Bizet, Saint-Saëns, Massenet, die seinem Glauben an die Kunst huldigten, hat er am meisten zum neuen Aufschwung der französischen Musik in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beigetragen: Charles Gounod (1818-1893), der charmante Mystiker und Romantiker auf der Suche nach einem neuen Klassizismus, verdankt seine Berühmtheit so einigen Meisterwerken. Seine Ambition ging aber darüber hinaus. Eine florierende Diskografie präsentiert seine vielseitige Musik: Instrumentalmusik, Vokalmusik, geistliche Musik und Opern.

Bernard Haitink, der Prophet im eigenen Land

Der berühmte holländische Dirigent, der vor Kurzem im ehrwürdigen Alter von 92 Jahren gestorben ist, straft das Sprichwort vom Propheten, der im eigenen Land nichts gilt, Lügen. Bernard Haitink war seit seiner Jugend sowohl in Kollegenkreisen als auch in seinem eigenen Land anerkannt und verfolgte den größten Teil seiner immensen Karriere in den Niederlanden, wo er zunächst das Niederländische Rundfunkorchester und dann 27 Jahre lang das renommierte Concertgebouw-Orchester in Amsterdam leitete, mit dem er für PHILIPS, DECCA und EMI CLASSICS zahlreiche legendäre Aufnahmen realisierte: mehr als 450 Einspielungen einer Vielzahl von Komponisten, unter denen Bruckner und Mahler einen wichtigen Platz einnehmen.

Aktuelles...