Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Herbert Blomstedt|Schubert: Symphonies Nos. 8 "Unfinished" & 9 "The Great"

Schubert: Symphonies Nos. 8 "Unfinished" & 9 "The Great"

Gewandhausorchester Leipzig, Herbert Blomstedt

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Als ältester noch aktiver Dirigent hat Herbert Blomstedt hat im November 2021 mit 94 Jahren und voller jugendlicher Energie im Leipziger Gewandhaus die beiden letzten Schubert-Symphonien aufgezeichnet. Für sein "Debüt" bei der Deutschen Grammophon hatte der schwedische Dirigent vorgesehen, die beiden Werke öffentlich zu proben und aufzunehmen, doch aufgrund der Coronavirus-Epidemie kam es anders: Die Proben und Aufnahmen mussten hinter verschlossenen Türen stattfinden.

Blomstedt ist mit dem renommierten und traditionsreichen Orchester, das er von 1998 bis 2005 geleitet hat und dessen emeritierter Dirigent er heute noch ist, eng vertraut. Die vorliegende Aufnahme erteilt uns eine Lektion, nicht nur über die Musik, sondern auch über das Leben. Bereits in den ersten Takten der "Unvollendeten" Sinfonie verwandelt sich Schuberts Melancholie in eine strahlende Botschaft der Hoffnung, denn sie erklingt in einem flüssigen Tempo und ohne die schwermütige Stimmung, die die meisten Dirigenten dem Werk verleihen.

Die große C-Dur-Sinfonie, deren anmutig fließendes Tempo in den Wiederholungen und langen Durchführungen keinerlei Schwere aufkommen lässt, wird mit der derselben jugendlichen Frische interpretiert. Die Musiker aller Stimmgruppen jubilieren auf ihren Instrumenten, insbesondere die Solo-Oboe im wunderbaren Andante con moto, das unter dem magischen Taktstock des Dirigenten wie ein fröhlicher Ländler klingt. Das schwungvolle Scherzo stimmt auf das abschließende Allegro vivace (mit allen Wiederholungen!) voller ansteckender Lebensfreude ein. Die Musiker des Leipziger Gewandhausorchesters sind hier in absoluter Bestform und achten sorgfältig auf alle Nuancen, wie etwa die von Schubert mit aufrührerischen Klangfarben ausgestatteten, überraschenden Crescendi der Blechbläser und der abwechselnd seidig zarten und kraftvollen Streichergruppe. Der "liebe Franz" erweist sich brüderlich wie nie zuvor. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Schubert: Symphonies Nos. 8 "Unfinished" & 9 "The Great"

Herbert Blomstedt

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Symphony No. 8 in B minor, D. 759 "Unfinished" (Franz Schubert)

1
I. Allegro moderato
Gewandhausorchester Leipzig
00:14:48

Franz Schubert, Composer - René Möller, Recording Engineer, StudioPersonnel - Herbert Blomstedt, Conductor, MainArtist - Gewandhausorchester, Orchestra, MainArtist - Eike Boehm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Toni Schlesinger, Recording Engineer, StudioPersonnel - Bernhard Guettler, Producer, Mixer, Editor, StudioPersonnel

℗ 2022 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
II. Andante con moto
Gewandhausorchester Leipzig
00:11:06

Franz Schubert, Composer - René Möller, Recording Engineer, StudioPersonnel - Herbert Blomstedt, Conductor, MainArtist - Gewandhausorchester, Orchestra, MainArtist - Eike Boehm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Toni Schlesinger, Recording Engineer, StudioPersonnel - Bernhard Guettler, Producer, Mixer, Editor, StudioPersonnel

℗ 2022 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Symphony No. 9 in C major, D. 944 "The Great" (Franz Schubert)

3
I. Andante - Allegro ma non troppo
Gewandhausorchester Leipzig
00:15:20

Franz Schubert, Composer - René Möller, Recording Engineer, StudioPersonnel - Herbert Blomstedt, Conductor, MainArtist - Gewandhausorchester, Orchestra, MainArtist - Eike Boehm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Toni Schlesinger, Recording Engineer, StudioPersonnel - Bernhard Guettler, Producer, Mixer, Editor, StudioPersonnel

℗ 2022 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
II. Andante con moto
Gewandhausorchester Leipzig
00:14:37

Franz Schubert, Composer - René Möller, Recording Engineer, StudioPersonnel - Herbert Blomstedt, Conductor, MainArtist - Gewandhausorchester, Orchestra, MainArtist - Eike Boehm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Toni Schlesinger, Recording Engineer, StudioPersonnel - Bernhard Guettler, Producer, Mixer, Editor, StudioPersonnel

℗ 2022 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
III. Scherzo. Allegro vivace
Gewandhausorchester Leipzig
00:15:10

Franz Schubert, Composer - René Möller, Recording Engineer, StudioPersonnel - Herbert Blomstedt, Conductor, MainArtist - Gewandhausorchester, Orchestra, MainArtist - Eike Boehm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Toni Schlesinger, Recording Engineer, StudioPersonnel - Bernhard Guettler, Producer, Mixer, Editor, StudioPersonnel

℗ 2022 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
IV. Allegro vivace
Gewandhausorchester Leipzig
00:16:22

Franz Schubert, Composer - René Möller, Recording Engineer, StudioPersonnel - Herbert Blomstedt, Conductor, MainArtist - Gewandhausorchester, Orchestra, MainArtist - Eike Boehm, Recording Engineer, StudioPersonnel - Toni Schlesinger, Recording Engineer, StudioPersonnel - Bernhard Guettler, Producer, Mixer, Editor, StudioPersonnel

℗ 2022 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Als ältester noch aktiver Dirigent hat Herbert Blomstedt hat im November 2021 mit 94 Jahren und voller jugendlicher Energie im Leipziger Gewandhaus die beiden letzten Schubert-Symphonien aufgezeichnet. Für sein "Debüt" bei der Deutschen Grammophon hatte der schwedische Dirigent vorgesehen, die beiden Werke öffentlich zu proben und aufzunehmen, doch aufgrund der Coronavirus-Epidemie kam es anders: Die Proben und Aufnahmen mussten hinter verschlossenen Türen stattfinden.

Blomstedt ist mit dem renommierten und traditionsreichen Orchester, das er von 1998 bis 2005 geleitet hat und dessen emeritierter Dirigent er heute noch ist, eng vertraut. Die vorliegende Aufnahme erteilt uns eine Lektion, nicht nur über die Musik, sondern auch über das Leben. Bereits in den ersten Takten der "Unvollendeten" Sinfonie verwandelt sich Schuberts Melancholie in eine strahlende Botschaft der Hoffnung, denn sie erklingt in einem flüssigen Tempo und ohne die schwermütige Stimmung, die die meisten Dirigenten dem Werk verleihen.

Die große C-Dur-Sinfonie, deren anmutig fließendes Tempo in den Wiederholungen und langen Durchführungen keinerlei Schwere aufkommen lässt, wird mit der derselben jugendlichen Frische interpretiert. Die Musiker aller Stimmgruppen jubilieren auf ihren Instrumenten, insbesondere die Solo-Oboe im wunderbaren Andante con moto, das unter dem magischen Taktstock des Dirigenten wie ein fröhlicher Ländler klingt. Das schwungvolle Scherzo stimmt auf das abschließende Allegro vivace (mit allen Wiederholungen!) voller ansteckender Lebensfreude ein. Die Musiker des Leipziger Gewandhausorchesters sind hier in absoluter Bestform und achten sorgfältig auf alle Nuancen, wie etwa die von Schubert mit aufrührerischen Klangfarben ausgestatteten, überraschenden Crescendi der Blechbläser und der abwechselnd seidig zarten und kraftvollen Streichergruppe. Der "liebe Franz" erweist sich brüderlich wie nie zuvor. © François Hudry/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Best Of Oktoberfest

Various Artists

Best Of Oktoberfest Various Artists
Mehr auf Qobuz
Von Herbert Blomstedt

Brahms: Symphony No. 2 & Academic Festival Overture (Live)

Herbert Blomstedt

Brahms: Symphony No. 1 & Tragic Overture

Herbert Blomstedt

Mozart : Symphonies Nos. 40 & 41

Herbert Blomstedt

Mozart & Voříšek: Orchestral Works

Herbert Blomstedt

Beethoven: Symphony No. 7

Herbert Blomstedt

Beethoven: Symphony No. 7 Herbert Blomstedt

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Where is Home / Hae ke Kae

Abel Selaocoe

Sibelius: Complete Symphonies

Klaus Mäkelä

The New Four Seasons - Vivaldi Recomposed

Max Richter

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann
Panorama-Artikel...
Glenn Gould: Extravaganz?

Wie soll man diesen Pianisten ohne Nachkommen oder Vorfahren nur beschreiben, denn ihn zu definieren ist unmöglich. Als Alien vielleicht, als einen Außerirdischen, der uns in Überschallgeschwindigkeit mitreißt und dann ganz langsam in einem endlosen Raum ankommt, in dem es Zeit für alles gibt? Die Akzeptanz oder die bewusste Gestaltung seiner Andersartigkeit verwandelte diesen Arthouse-Pianisten zu einem der größten oder meistgeliebten (aber auch meistkritisierten) der Geschichte.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Marc Ribot – Der Held, der gegen Gitarren kämpft

Seit bereits 35 Jahren steht Marc Ribots Name auf den Plattencovern von Tom Waits, Alain Bashung, Diana Krall, John Zorn, Robert Plant, Caetano Veloso und zehntausend anderen Musikern. Und wenn der New Yorker mit seiner atypischen Gitarre nicht gerade die bekanntesten Künstler neu interpretiert, dann hat er seine Freude daran, Rock, Jazz, Funk, kubanische Musik und alles, was ihm sonst noch unter die Finger kommt, auseinanderzunehmen.

Aktuelles...