Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Julian Prégardien|Schubert: Schwanengesang & String Quintet

Schubert: Schwanengesang & String Quintet

Julian Prégardien, Martin Helmchen and Christian Tetzlaff

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Mit dieser Aufnahme präsentiert eine hochkarätige Künstlerschar zwei Schubert-Monumente, die der Komponist ganz am Ende seines kurzen Lebens schrieb: Schwanengesang entstand im Herbst 1828 in Wien - Schubert starb am 19. November im Alter von nur 31 Jahren - und Die Taubenpost, das Lied, das die Sammlung abschließt und seine allerletzte Komposition gewesen sein soll. Die 14 Lieder, abwechselnd heiter, düster und melancholisch, sind Vertonungen der Gedichte von Ludwig Rellstab, Heinrich Heine und Johann Gabriel Seidl.

Im Sommer desselben Jahres hatte Schubert auch sein Streichquintett in C-Dur für zwei Celli geschrieben, das erst 1850 im Wiener Musikverein uraufgeführt wurde. Die Kraft und die orchestralen Dimensionen des Werkes machen es zu einem Höhepunkt der Kammermusik des 19. Jahrhunderts. Fanny Mendelssohns Schwanenlied (ebenfalls auf ein Gedicht von Heinrich Heine) vervollständigt das Programm, gemeinsam mit Felix Mendelssohns Lied ohne Worte Nr. 1 für Klavier solo, das ein Jahr nach Schuberts Tod entstand, und Schuberts eigener Vertonung eines nicht verwandten Schwanengesangs (D. 744, auf ein Gedicht von Johann Senn). © Alpha Classics

Weitere Informationen

Schubert: Schwanengesang & String Quintet

Julian Prégardien

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Schwanengesang, D. 957: Abschied
Julian Prégardien
00:04:11

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ludwig Rellstab, Lyricist - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

2
Schwanengesang, D. 957: In der ferne
Julian Prégardien
00:07:25

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ludwig Rellstab, Lyricist - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

3
Schwanengesang, D. 957: Ständchen
Julian Prégardien
00:03:40

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ludwig Rellstab, Lyricist - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

4
Schwanengesang, D. 957: Frühlingssehnsucht
Julian Prégardien
00:03:45

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ludwig Rellstab, Lyricist - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

5
Schwanengesang, D. 957: Kriegers Ahnung
Julian Prégardien
00:05:27

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ludwig Rellstab, Lyricist - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

6
Schwanengesang, D. 957: Liebesbotschaft
Julian Prégardien
00:03:02

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ludwig Rellstab, Lyricist - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

7
Schwanengesang, D. 957: Aufenthalt
Julian Prégardien
00:03:19

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ludwig Rellstab, Lyricist - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

8
Lieder ohne Worte, Op. 30: III. Adagio non troppo
Julian Prégardien
00:02:19

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

9
Schwanengesang, D. 744
Julian Prégardien
00:03:23

Felix Mendelssohn, Composer - Heinrich Heine, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

10
Schwanengesang, D. 957: Das Fischermädchen
Julian Prégardien
00:02:28

Franz Schubert, Composer - Heinrich Heine, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

11
Schwanengesang, D. 957: Am Meer
Julian Prégardien
00:05:03

Franz Schubert, Composer - Heinrich Heine, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

12
Schwanengesang, D. 957: Die Stadt
Julian Prégardien
00:03:01

Franz Schubert, Composer - Heinrich Heine, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

13
Schwanengesang, D. 957: Der Doppelgänger
Julian Prégardien
00:04:54

Franz Schubert, Composer - Heinrich Heine, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

14
Schwanengesang, D. 957: Ihr Bild
Julian Prégardien
00:03:16

Franz Schubert, Composer - Heinrich Heine, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

15
Schwanengesang, D. 957: Der Atlas
Julian Prégardien
00:02:32

Franz Schubert, Composer - Heinrich Heine, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

16
Schwanenlied, Opus 1 No.1
Julian Prégardien
00:03:28

Heinrich Heine, Lyricist - Copyright Control, MusicPublisher - Julian Pregardien, MainArtist - Martin Helmchen, MainArtist - Fanny Mendelssohn, Composer

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

DISC 2

String Quintet in C major, D.956 (Franz Schubert)

1
I. Allegro ma non troppo
Christian Tetzlaff
00:19:17

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Christian Tetzlaff, MainArtist - Rachel Roberts, MainArtist - Tanja Tetzlaff, MainArtist - Marie-Elisabeth Hecker, MainArtist - Florian Donderer, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

2
II. Adagio
Christian Tetzlaff
00:13:47

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Christian Tetzlaff, MainArtist - Rachel Roberts, MainArtist - Tanja Tetzlaff, MainArtist - Marie-Elisabeth Hecker, MainArtist - Florian Donderer, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

3
III. Scherzo. Presto - Trio. Andante sostenuto
Christian Tetzlaff
00:09:35

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Christian Tetzlaff, MainArtist - Rachel Roberts, MainArtist - Tanja Tetzlaff, MainArtist - Marie-Elisabeth Hecker, MainArtist - Florian Donderer, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

4
IV. Allegretto - Più allegro
Christian Tetzlaff
00:09:08

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Christian Tetzlaff, MainArtist - Rachel Roberts, MainArtist - Tanja Tetzlaff, MainArtist - Marie-Elisabeth Hecker, MainArtist - Florian Donderer, MainArtist

2021 Alpha Classics / Outhere Music France 2021 Classics / Outhere Music France & Sendesaal Bremen

Albumbeschreibung

Mit dieser Aufnahme präsentiert eine hochkarätige Künstlerschar zwei Schubert-Monumente, die der Komponist ganz am Ende seines kurzen Lebens schrieb: Schwanengesang entstand im Herbst 1828 in Wien - Schubert starb am 19. November im Alter von nur 31 Jahren - und Die Taubenpost, das Lied, das die Sammlung abschließt und seine allerletzte Komposition gewesen sein soll. Die 14 Lieder, abwechselnd heiter, düster und melancholisch, sind Vertonungen der Gedichte von Ludwig Rellstab, Heinrich Heine und Johann Gabriel Seidl.

Im Sommer desselben Jahres hatte Schubert auch sein Streichquintett in C-Dur für zwei Celli geschrieben, das erst 1850 im Wiener Musikverein uraufgeführt wurde. Die Kraft und die orchestralen Dimensionen des Werkes machen es zu einem Höhepunkt der Kammermusik des 19. Jahrhunderts. Fanny Mendelssohns Schwanenlied (ebenfalls auf ein Gedicht von Heinrich Heine) vervollständigt das Programm, gemeinsam mit Felix Mendelssohns Lied ohne Worte Nr. 1 für Klavier solo, das ein Jahr nach Schuberts Tod entstand, und Schuberts eigener Vertonung eines nicht verwandten Schwanengesangs (D. 744, auf ein Gedicht von Johann Senn). © Alpha Classics

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Beethoven : 9 Symphonies (1963)

Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963) Herbert von Karajan

Florence Price: Symphonies Nos. 1 & 3

Yannick Nézet-Séguin

Florence Price: Symphonies Nos. 1 & 3 Yannick Nézet-Séguin

John Williams in Vienna

John Williams

John Williams in Vienna John Williams

I Dream Of Christmas

Norah Jones

I Dream Of Christmas Norah Jones
Mehr auf Qobuz
Von Julian Prégardien

Schumann : Dichterliebe

Julian Prégardien

Schumann : Dichterliebe Julian Prégardien

Zender : Schuberts Winterreise

Julian Prégardien

Zender : Schuberts Winterreise Julian Prégardien

Orpheus: Songs, Arias & Madrigals from the 17th Century

Julian Prégardien

Schubertiade (5.1 Edition)

Julian Prégardien

Schubertiade (5.1 Edition) Julian Prégardien

Schubertiade

Julian Prégardien

Schubertiade Julian Prégardien

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Sibelius: Complete Symphonies

Klaus Mäkelä

BD Music Presents Erik Satie

Various Artists

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann
Panorama-Artikel...
Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Marc Ribot – Der Held, der gegen Gitarren kämpft

Seit bereits 35 Jahren steht Marc Ribots Name auf den Plattencovern von Tom Waits, Alain Bashung, Diana Krall, John Zorn, Robert Plant, Caetano Veloso und zehntausend anderen Musikern. Und wenn der New Yorker mit seiner atypischen Gitarre nicht gerade die bekanntesten Künstler neu interpretiert, dann hat er seine Freude daran, Rock, Jazz, Funk, kubanische Musik und alles, was ihm sonst noch unter die Finger kommt, auseinanderzunehmen.

„Jauchzet, frohlocket!“ - Bachs Weihnachtsoratorium

Alle Jahre wieder… Die Beliebtheit von J.S. Bachs Weihnachtsoratorium (BVW 248) in der Vorweihnachtszeit ist unumstritten. Kein anderes geistliches Werk hat eine derartige Popularität und Reichweite erlangt, sowohl in seiner Aufführungspraxis als auch was Tonträgernaufnahmen angeht. Doch was genau ist es, dass das festliche Werk so magisch und einzigartig macht, sodass es noch fast 300 Jahre nach seiner Entstehung weltweit unzählige Male in der Adventszeit erklingt? Wir gehen dieser Frage auf die Spur...

Aktuelles...