Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Andrea Lucchesini|Schubert: Late Piano Works, Vol. 3 (Andrea Lucchesini plays Schubert's Piano Sonatas Nos. 18 & 19)

Schubert: Late Piano Works, Vol. 3 (Andrea Lucchesini plays Schubert's Piano Sonatas Nos. 18 & 19)

Andrea Lucchesini

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Im Schlussband seiner kleinen, feinen Schubert-Serie kontrastiert Lucchesini attraktiv die introvertierte „Fantasie-Sonate“ G-Dur mit dem „beethovensch“ losstürmenden c-Moll-Werk aus dem Sonaten-Triptychon von 1828. Interpretatorische Überraschungen bietet das Album nicht, es ließe sich wortwörtlich wiederholen, was im FONO FORUM 8/2019 über die Folge 1 zu lesen war: Dass nämlich der Italiener den Notentext auch diesmal optimal sorgfältig realisiert hat. Allerdings darf auch nicht verschwiegen werden, dass er seine Hörer nicht so zwingend „mitzunehmen“ weiß wie etwa vor ein paar Jahren Uchida.
© Harden, Ingo / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Schubert: Late Piano Works, Vol. 3 (Andrea Lucchesini plays Schubert's Piano Sonatas Nos. 18 & 19)

Andrea Lucchesini

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Piano Sonata No. 18 in G Major, D. 894 'Fantasia': I. Molto moderato e Cantabile
00:17:57

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Andrea Lucchesini, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

2
Piano Sonata No. 18 in G Major, D. 894 'Fantasia': II. Andante
00:08:21

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Andrea Lucchesini, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

3
Piano Sonata No. 18 in G Major, D. 894 'Fantasia': III. Menuetto. Allegro Moderato
00:04:45

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Andrea Lucchesini, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

4
Piano Sonata No. 18 in G Major, D. 894 'Fantasia': IV. Allegretto
00:09:08

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Andrea Lucchesini, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

5
Piano Sonata No. 19 in C Minor, D. 958: I. Allegro
00:11:40

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Andrea Lucchesini, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

6
Piano Sonata No. 19 in C Minor, D. 958: II. Adagio
00:08:42

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Andrea Lucchesini, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

7
Piano Sonata No. 19 in C Minor, D. 958: III. Menuetto. Allegro
00:03:19

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Andrea Lucchesini, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

8
Piano Sonata No. 19 in C Minor, D. 958: IV. Allegro
00:10:00

Franz Schubert, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Andrea Lucchesini, Artist, MainArtist

2020 audite Musikproduktion 2020 audite Musikproduktion

Albumbeschreibung

Im Schlussband seiner kleinen, feinen Schubert-Serie kontrastiert Lucchesini attraktiv die introvertierte „Fantasie-Sonate“ G-Dur mit dem „beethovensch“ losstürmenden c-Moll-Werk aus dem Sonaten-Triptychon von 1828. Interpretatorische Überraschungen bietet das Album nicht, es ließe sich wortwörtlich wiederholen, was im FONO FORUM 8/2019 über die Folge 1 zu lesen war: Dass nämlich der Italiener den Notentext auch diesmal optimal sorgfältig realisiert hat. Allerdings darf auch nicht verschwiegen werden, dass er seine Hörer nicht so zwingend „mitzunehmen“ weiß wie etwa vor ein paar Jahren Uchida.
© Harden, Ingo / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Abba Gold Anniversary Edition

ABBA

Super Trouper

ABBA

Arrival

ABBA

Arrival ABBA

The Essential Collection

ABBA

Mehr auf Qobuz
Von Andrea Lucchesini

Saint-Saëns: Piano Quintet & String Quartet No. 1

Andrea Lucchesini

Beethoven: Complete Piano Sonatas (Live)

Andrea Lucchesini

Schubert: Late Piano Works, Vol. 2

Andrea Lucchesini

Schubert: Late Piano Works, Vol. 1

Andrea Lucchesini

Dialogues

Andrea Lucchesini

Dialogues Andrea Lucchesini

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

BACH: The Art of Life

Daniil Trifonov

BACH: The Art of Life Daniil Trifonov

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Panorama-Artikel...
Uneitler Klangveredler

Von Mariss Jansons erscheint eine monumentale Box mit Aufnahmen des BR-Symphonieorchesters.

Bernard Haitink, der Prophet im eigenen Land

Der berühmte holländische Dirigent, der vor Kurzem im ehrwürdigen Alter von 92 Jahren gestorben ist, straft das Sprichwort vom Propheten, der im eigenen Land nichts gilt, Lügen. Bernard Haitink war seit seiner Jugend sowohl in Kollegenkreisen als auch in seinem eigenen Land anerkannt und verfolgte den größten Teil seiner immensen Karriere in den Niederlanden, wo er zunächst das Niederländische Rundfunkorchester und dann 27 Jahre lang das renommierte Concertgebouw-Orchester in Amsterdam leitete, mit dem er für PHILIPS, DECCA und EMI CLASSICS zahlreiche legendäre Aufnahmen realisierte: mehr als 450 Einspielungen einer Vielzahl von Komponisten, unter denen Bruckner und Mahler einen wichtigen Platz einnehmen.

Steve Reich in 10 Werken

Steve Reich gehört zu jenem sehr kleinen Kreis von Komponisten, die von sich behaupten können, die zeitgenössische Musik in den letzten fünfzig Jahren nachhaltig beeinflusst zu haben. Qobuz bietet Ihnen eine Auswahl von zehn seiner wichtigsten Werke.

Aktuelles...