Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Hansjörg Fink - Requiem (Trombone & Organ [Seifert Organ, Kevelaer])

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Requiem (Trombone & Organ [Seifert Organ, Kevelaer])

Hansjörg Fink & Elmar Lehnen

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Requiem (Trombone & Organ [Seifert Organ, Kevelaer])

Hansjörg Fink

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Requiem: Introitus. Requiem Aeternam
00:11:47

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

2
Requiem: Kyrie Eleison
00:05:11

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

3
Requiem: Sequenz. Dies Irae (Tuba Mirum - Mors Stupebit - Rex Tremendae - Lacrimosa - Judicandus - Pie Jesu)
00:14:39

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

4
Requiem: Offertorium. Domine, Jesu Christe
00:06:28

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

5
Requiem: Sanctus / Benedictus
00:02:17

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

6
Requiem: Agnus Dei
00:04:06

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

7
Requiem: Lux Aeterna
00:07:49

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

8
Requiem: Libera Me
00:06:55

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

9
Requiem: In Paradisum
00:03:43

Hansjörg Fink, Composer, Performer - Elmar Lehnen, Composer, Performer

Ludger Boeckenhoff Audite Musikproduktion Ludger Boeckenhoff audite Musikproduktion

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Hansjörg Fink

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Julius Katchen, Faszination Brahms

Auch wenn die Pianisten unserer Zeit, egal welcher Generation sie angehören, Brahms' Klaviermusik im Handumdrehen einspielen - vor allem die letzten Werke op. 116 bis op. 119, die sehr geschätzt werden -, war das nicht immer der Fall. Als der amerikanische Pianist Julius Katchen 1962 mit seinen Brahms-Aufnahmen begann, veröffentlichte er bei Decca die allererste Gesamtaufnahme der Werke für Klavier solo des deutschen Komponisten. Etwa zehn Jahre später folgte die Aufnahme des Deutschen Peter Rösel und in jüngster Zeit, die von weiteren Dutzend Pianisten…

Nicht nur zur Osterzeit...

...und trotzdem weltweite Osternmusik! Ohne die heidnischen Frühlingsriten zu zählen, begann Ostern historisch als das jüdische Pascha oder Pesach, eine große Feier im Judentum in Form einer besonderen Opfergabe, die den Familienhäuptern vor dem Geschehen der zehnten Pest Ägyptens vorgeschrieben war - also der Tod der erstgeborene Söhne. Zahlreiche Komponisten haben sich in den verschiedensten Epochen je nach ihrer Herkunft und musikalischen Tradition auf unterschiedlichste Weise mit dem Osterfest auseinandergesetzt. In diesem Osternest finden Sie Aufnahmen mit Werken von damals und auch heute.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, von der griechischen Sappho bis Kaija Saariaho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten, die unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik geprägt haben, Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Aktuelles...