Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Hanna-Elisabeth Müller|Reine de coeur

Reine de coeur

Hanna-Elisabeth Müller, Juliane Ruf

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Gut vier Jahre hat es gedauert, bis Hanna-Elisabeth Müller ihre zweite Lied-CD vorlegt, begleitet wieder von „ihrer“ Pianistin Juliane Ruf. Reine de coeur – Herzenskönigin ist ein ebenso selbstbewusster wie Assoziationsräume öffnender Titel. Das Coverfoto spielt mit der Wirkung von Hanna-Elisabeth Müllers Konterfei. Doch da die Sängerin sich tatsächlich in die Herzen ihrer Zuhörerschaft zu singen versteht, ist das keine pure Eitelkeit. Müllers lyrischer Sopran hat so viel Substanz, dass sie auch die Vier letzten Lieder von Richard Strauss stimmlich voll ausfüllen kann. Auf ihrer neuen CD bleibt sie aber beim Klavierlied und versammelt fünf kleine Zyklen, die selten zu hören sind. Schumanns Gesänge op. 107 vereinen Spielarten unerfüllter Liebe. Seine sechs Gedichte und Requiem op. 90 eröffnen immerhin eine Ahnung von deren Erfüllung. Zemlinskys Walzer-Gesänge nach toskanischen Liedern op. 6 haben noch nicht die berstende harmonische Spannung seiner späteren Werke, sind aber wunderbare späte Blüten des romantischen Kunstliedes. Diese drei deutschsprachigen Sammlungen unterbrechen zwei Zyklen von Francis Poulenc. In „La courte paille“ (Der kurze Strohhalm) wechseln melancholisch verträumte Fantasien mit infantilen Spleens. Und in den sechs Liedern der Sammlung „Fiançailles pour rire“ (Verlobung zum Spaß) vermischen sich Gedankenspiele und bedeutungsschwere Sprachbilder. Deren musikalische Untergründe legt und öffnet Juliane Ruf, die eine intensive Liedbegleiterin ist, was sich auch in ihrem sensiblen und spannungsreichen Schumann-Spiel zeigt. Hanna-Elisabeth Müller ist technisch so souverän, dass sie singend erzählen und dabei stets adäquate Stimmungsqualitäten hörbar machen kann. Auch für die Farbtupfer in den Poulenc-Liedern hat sie die passenden Stimmfarben.
© Schmitz, Johannes / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Reine de coeur

Hanna-Elisabeth Müller

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 90 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 90 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

6 Gesänge, op. 107 (Robert Schumann)

1
No. 1, Herzeleid
00:02:02

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

2
No. 2, Die Fensterscheib
00:02:08

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

3
No. 3, Der Gärtner
00:01:23

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

4
No. 4, Die Spinnerin
00:01:23

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

5
No. 5, Im Wald
00:02:40

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

6
No. 6, Abendlied
00:02:11

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

La courte paille, FP 178 (Francis Poulenc)

7
No. 1, Le sommeil
00:02:31

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

8
No. 2, Quelle aventure!
00:00:59

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

9
No. 3, La reine de coeur
00:02:10

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

10
No. 4, Ba, Be, Bi, Bo, Bu
00:00:34

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

11
No. 5, Les anges musiciens
00:01:56

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

12
No. 6, Le carafon
00:01:11

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

13
No. 7, Lune d’Avril
00:03:08

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

Walzer-Gesänge, Op. 6 (Alexander von Zemlinsky)

14
No. 1, Liebe Schwalbe
00:01:37

Alexander von Zemlinsky, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

15
No. 2, Klagen ist der Mond gekommen
00:01:28

Alexander von Zemlinsky, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

16
No. 3, Fensterlein, nachts bist du zu
00:01:04

Alexander von Zemlinsky, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

17
No. 4, Ich geh‘ des Nachts
00:00:54

Alexander von Zemlinsky, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

18
No. 5, Blaues Sternlein
00:01:49

Alexander von Zemlinsky, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

19
No. 6, Briefchen schrieb ich
00:01:03

Alexander von Zemlinsky, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

Fiançailles pour rire, FP 101 (Francis Poulenc)

20
No. 1, La Dame d’André
00:01:38

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

21
No. 2, Dans l’herbe
00:02:56

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

22
No. 3, Il vole
00:01:56

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

23
No. 4, Mon cadavre est doux comme un gant
00:03:54

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

24
No. 5, Violon
00:02:04

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

25
No. 6, Fleurs
00:03:01

Francis Poulenc, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

6 Gedichte und Requiem, op. 90 (Robert Schumann)

26
No. 1, Lied eines Schmiedes
00:01:23

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

27
No. 2, Meine Rose
00:03:54

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

28
No. 3, Kommen und Scheiden
00:01:30

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

29
No. 4, Die Sennin
00:01:50

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

30
No. 5, Einsamkeit
00:03:09

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

31
No. 6, Der schwere Abend
00:02:06

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

32
No. 7, Requiem
00:04:24

Robert Schumann, Composer - Hanna-Elisabeth Müller, Artist, MainArtist - Juliane Ruf, Artist

(C) 2020 PENTATONE (P) 2020 PENTATONE

Albumbeschreibung

Gut vier Jahre hat es gedauert, bis Hanna-Elisabeth Müller ihre zweite Lied-CD vorlegt, begleitet wieder von „ihrer“ Pianistin Juliane Ruf. Reine de coeur – Herzenskönigin ist ein ebenso selbstbewusster wie Assoziationsräume öffnender Titel. Das Coverfoto spielt mit der Wirkung von Hanna-Elisabeth Müllers Konterfei. Doch da die Sängerin sich tatsächlich in die Herzen ihrer Zuhörerschaft zu singen versteht, ist das keine pure Eitelkeit. Müllers lyrischer Sopran hat so viel Substanz, dass sie auch die Vier letzten Lieder von Richard Strauss stimmlich voll ausfüllen kann. Auf ihrer neuen CD bleibt sie aber beim Klavierlied und versammelt fünf kleine Zyklen, die selten zu hören sind. Schumanns Gesänge op. 107 vereinen Spielarten unerfüllter Liebe. Seine sechs Gedichte und Requiem op. 90 eröffnen immerhin eine Ahnung von deren Erfüllung. Zemlinskys Walzer-Gesänge nach toskanischen Liedern op. 6 haben noch nicht die berstende harmonische Spannung seiner späteren Werke, sind aber wunderbare späte Blüten des romantischen Kunstliedes. Diese drei deutschsprachigen Sammlungen unterbrechen zwei Zyklen von Francis Poulenc. In „La courte paille“ (Der kurze Strohhalm) wechseln melancholisch verträumte Fantasien mit infantilen Spleens. Und in den sechs Liedern der Sammlung „Fiançailles pour rire“ (Verlobung zum Spaß) vermischen sich Gedankenspiele und bedeutungsschwere Sprachbilder. Deren musikalische Untergründe legt und öffnet Juliane Ruf, die eine intensive Liedbegleiterin ist, was sich auch in ihrem sensiblen und spannungsreichen Schumann-Spiel zeigt. Hanna-Elisabeth Müller ist technisch so souverän, dass sie singend erzählen und dabei stets adäquate Stimmungsqualitäten hörbar machen kann. Auch für die Farbtupfer in den Poulenc-Liedern hat sie die passenden Stimmfarben.
© Schmitz, Johannes / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

John Williams in Vienna

John Williams

John Williams in Vienna John Williams

Orff: Carmina Burana

Gundula Janowitz

Orff: Carmina Burana Gundula Janowitz

Sleep

Max Richter

Sleep Max Richter

The Dark Side Of The Moon

Pink Floyd

Mehr auf Qobuz
Von Hanna-Elisabeth Müller

Sinnbild

Hanna-Elisabeth Müller

Sinnbild Hanna-Elisabeth Müller

Traumgekrönt

Hanna-Elisabeth Müller

Traumgekrönt Hanna-Elisabeth Müller

Bruckner: Mass No. 3, WAB 28

Hanna-Elisabeth Müller

Bruckner: Mass No. 3, WAB 28 Hanna-Elisabeth Müller

6 Gesänge, Op. 107: No. 1, Herzeleid

Hanna-Elisabeth Müller

6 Gesänge, Op. 107: No. 1, Herzeleid Hanna-Elisabeth Müller

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Wagner: Das Rheingold

Wiener Philharmonic Orchestra

Wagner: Das Rheingold Wiener Philharmonic Orchestra

John Williams: The Berlin Concert

John Williams

Sibelius: Complete Symphonies

Klaus Mäkelä

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann

LETTER

Sofiane Pamart

LETTER Sofiane Pamart
Panorama-Artikel...
Der geheimnisvolle Radu Lupu

Der rumänische Künstler, der auch als Poet, Riese, Magier oder Pianist des Unaussprechlichen bezeichnet wurde, hegte um seine scheue und stark introvertierte Persönlichkeit ein gewisses Geheimnis, was seine musikalische Herangehensweise erhellte. Am Klavier strebte er nach einem kraftvollen und substanzreichen Klang und bearbeitete die Tastatur wie ein Bäcker seinen Teig. Radu Lupu starb am 17. April 2022 und hinterließ ein relativ kleines, aber dafür umso wertvolleres diskografisches Vermächtnis.

Felix Klieser: „Was kann das Horn noch alles?“

Es ist ein Jahr mit einigen Highlights für Felix Klieser: Der Hornist ist Artist in Residence beim Bournemouth Symphony Orchestra, spielt erstmals die Uraufführung eines Hornkonzerts und veröffentlicht eine neue Einspielung.

Nicht nur zur Osterzeit...

...und trotzdem weltweite Osternmusik! Ohne die heidnischen Frühlingsriten zu zählen, begann Ostern historisch als das jüdische Pascha oder Pesach, eine große Feier im Judentum in Form einer besonderen Opfergabe, die den Familienhäuptern vor dem Geschehen der zehnten Pest Ägyptens vorgeschrieben war - also der Tod der erstgeborene Söhne. Zahlreiche Komponisten haben sich in den verschiedensten Epochen je nach ihrer Herkunft und musikalischen Tradition auf unterschiedlichste Weise mit dem Osterfest auseinandergesetzt. In diesem Osternest finden Sie Aufnahmen mit Werken von damals und auch heute.

Aktuelles...