Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Robin Ticciati|Rachmaninov: Symphony No. 2

Rachmaninov: Symphony No. 2

Robin Ticciati and Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Nach umjubelten Aufführungen während ihrer Tournee in Japan und Südkorea haben Robin Ticciati und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin für ihr sechstes gemeinsames Album eines der bekanntesten Werke Rachmaninoffs aufgenommen. Dessen Zweite Sinfonie war, im Gegensatz zur katastrophalen Rezeption seiner Ersten und der darauf folgenden 3-jährigen Kompositionspause, ein durchschlagender Erfolg bei ihrer Uraufführung 1908. Ihre thematische Einheit, die bogenförmigen melodischen Linien, die reichen Orchesterfarben und die weitläufige Struktur begeistern noch immer. Die Partitur wird in ihrer ungekürzten Originalfassung präsentiert und offenbart Rachmaninoffs wiedergewonnenes Vertrauen in seine kompositorische Kraft und in seine wahre symphonische Leistung. © Linn Records

Weitere Informationen

Rachmaninov: Symphony No. 2

Robin Ticciati

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Symphony No. 2 in E minor, Op. 27 (Serge Rachmaninoff)

1
I. Largo (Allegro moderato)
00:24:04

Sergei Rachmaninoff, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Orchestra, MainArtist - Robin Ticciati, Conductor, MainArtist

2021 Outhere 2021 Linn Records

2
II. Allegro molto
00:10:05

Sergei Rachmaninoff, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Orchestra, MainArtist - Robin Ticciati, Conductor, MainArtist

2021 Outhere 2021 Linn Records

3
III. Adagio
00:14:07

Sergei Rachmaninoff, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Orchestra, MainArtist - Robin Ticciati, Conductor, MainArtist

2021 Outhere 2021 Linn Records

4
IV. Allegro vivace
00:14:56

Sergei Rachmaninoff, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Orchestra, MainArtist - Robin Ticciati, Conductor, MainArtist

2021 Outhere 2021 Linn Records

Albumbeschreibung

Nach umjubelten Aufführungen während ihrer Tournee in Japan und Südkorea haben Robin Ticciati und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin für ihr sechstes gemeinsames Album eines der bekanntesten Werke Rachmaninoffs aufgenommen. Dessen Zweite Sinfonie war, im Gegensatz zur katastrophalen Rezeption seiner Ersten und der darauf folgenden 3-jährigen Kompositionspause, ein durchschlagender Erfolg bei ihrer Uraufführung 1908. Ihre thematische Einheit, die bogenförmigen melodischen Linien, die reichen Orchesterfarben und die weitläufige Struktur begeistern noch immer. Die Partitur wird in ihrer ungekürzten Originalfassung präsentiert und offenbart Rachmaninoffs wiedergewonnenes Vertrauen in seine kompositorische Kraft und in seine wahre symphonische Leistung. © Linn Records

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Beethoven : 9 Symphonies (1963)

Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963) Herbert von Karajan

Florence Price: Symphonies Nos. 1 & 3

Yannick Nézet-Séguin

Florence Price: Symphonies Nos. 1 & 3 Yannick Nézet-Séguin

John Williams in Vienna

John Williams

John Williams in Vienna John Williams

I Dream Of Christmas

Norah Jones

I Dream Of Christmas Norah Jones
Mehr auf Qobuz
Von Robin Ticciati

Brahms: The Symphonies

Robin Ticciati

Brahms: The Symphonies Robin Ticciati

Berlioz: Symphonie Fantastique

Robin Ticciati

Haydn: Symphonies Nos. 31, 70 & 101

Robin Ticciati

Debussy: Nocturnes – Duruflé: Requiem

Robin Ticciati

Strauss: Tod und Verklärung, Don Juan, Sechs Lieder Op. 68

Robin Ticciati

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Sibelius: Complete Symphonies

Klaus Mäkelä

BD Music Presents Erik Satie

Various Artists

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann
Panorama-Artikel...
Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Skrjabins glühende Ekstasen

Alexander Skrjabin, der heute weniger bekannt ist als seine Landsleute Rimski-Korsakow, Strawinsky und Rachmaninow, gilt dennoch als Schlüsselfigur der russischen Musik. In den ersten Jahren des 20. Jahrhundert befreite sich der Komponist und Klaviervirtuose vom Erbe der Romantik und schuf eine einzigartige, innovative Musiksprache, die keinen Nachfolger fand. Sein von mystischer Philosophie und Synästhesie beeinflusstes Werk erlebte in nur zwei Jahrzehnten eine rasante Entwicklung, die durch seinen frühen Tod im Alter von 43 Jahren ein jähes Ende fand.

Uneitler Klangveredler

Von Mariss Jansons erscheint eine monumentale Box mit Aufnahmen des BR-Symphonieorchesters.

Aktuelles...