Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ernst Senff Chor Berlin - Prokofiev: Cantata for the 20th Anniversary of the October Revolution

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Prokofiev: Cantata for the 20th Anniversary of the October Revolution

Ernst Senff Chor Berlin, Staatskapelle Weimar, Luftwaffenmusikkorps Erfurt & Kirill Karabits

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Der zwanzigste Jahrestag der Oktoberrevolution machte das Jahr 1937 zu einem Höhepunkt in der sowjetischen Kultur. Gleichzeitig erlebten die Stalinistischen Säuberungen im sogenannten 'Großen Terror' ihren grausigen Höhepunkt. Prokofjew, der sich 1936 endgültig in Moskau niederließ, wusste, in welches Land er gekommen war. Der erste Platz unter den sowjetischen Komponisten schien für ihn freigeworden, nachdem Schostakowitsch durch den Prawda-Artikel Chaos statt Musik zur Unperson geworden war. Prokofjew signalisiert Kooperationsbereitschaft, er war entschlossen, ein sowjetischer Komponist zu werden. In der Revolutionskantate lebt er seine ehrliche Begeisterung für Massenbesetzungen in der Kombination von sinfonischem Riesenorchester, Doppelchor, Blasorchester, Akkordeonensemble und gigantischen Schlagzeugapparat aus. Die Kantate changiert zwischen revolutionärem Ungestüm und lyrischen Melodien, zwischen russischer Folklore und tosendem Militärgetümmel. Ein bemerkenswertes historisches Dokument auf höchstem kompositorischem Niveau - veröffentlicht im Jahr des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution. © Audite

Weitere Informationen

Prokofiev: Cantata for the 20th Anniversary of the October Revolution

Ernst Senff Chor Berlin

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Cantata for the 20th Anniversary of the October Revolution, Op. 74 (Sergei Prokofiev)

1
I. Prelude. "A spectre is haunting Europe, the spectre of Communism". Moderato - Allegro
00:02:27

Weimar Staatskapelle, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

2
II. The Philosophers. Andante assai
00:02:18

Ernst Senff Chor Berlin, Ensemble - Weimar Staatskapelle, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

3
III. Interlude. Allegro - Andante - Adagio
00:01:18

Weimar Staatskapelle, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

4
IV. Choir. Marching in Close Ranks "A Tight Little Band". Allegretto
00:02:19

Ernst Senff Chor Berlin, Ensemble - Weimar Staatskapelle, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

5
V. Interlude. Tempestoso
00:01:21

Weimar Staatskapelle, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

6
VI. Revolution. Andante non troppo - Più mosso - Allegro moderato - (Precipitato) - Adagio molto
00:09:31

Ernst Senff Chor Berlin, Ensemble - Weimar Staatskapelle, Ensemble - Luftwaffenmusikkorps Erfurt, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

7
VII. Victory. "Comrades, we are approaching spring". Andante
00:05:00

Ernst Senff Chor Berlin, Ensemble - Weimar Staatskapelle, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

8
VIII. The Oath. Andante pesante
00:06:07

Ernst Senff Chor Berlin, Ensemble - Weimar Staatskapelle, Ensemble - Luftwaffenmusikkorps Erfurt, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

9
IX. Symphony. Allegro energico - Meno mosso
00:06:17

Weimar Staatskapelle, Ensemble - Luftwaffenmusikkorps Erfurt, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

10
X. The Constitution. Andante Assai - Andante molto
00:05:09

Ernst Senff Chor Berlin, Ensemble - Weimar Staatskapelle, Ensemble - Luftwaffenmusikkorps Erfurt, Ensemble - Kirill Karabits, Conductor - Sergey Prokofiev, Composer

2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion 2017 Deutschlandradio / audite Musikproduktion

Albumbeschreibung

Der zwanzigste Jahrestag der Oktoberrevolution machte das Jahr 1937 zu einem Höhepunkt in der sowjetischen Kultur. Gleichzeitig erlebten die Stalinistischen Säuberungen im sogenannten 'Großen Terror' ihren grausigen Höhepunkt. Prokofjew, der sich 1936 endgültig in Moskau niederließ, wusste, in welches Land er gekommen war. Der erste Platz unter den sowjetischen Komponisten schien für ihn freigeworden, nachdem Schostakowitsch durch den Prawda-Artikel Chaos statt Musik zur Unperson geworden war. Prokofjew signalisiert Kooperationsbereitschaft, er war entschlossen, ein sowjetischer Komponist zu werden. In der Revolutionskantate lebt er seine ehrliche Begeisterung für Massenbesetzungen in der Kombination von sinfonischem Riesenorchester, Doppelchor, Blasorchester, Akkordeonensemble und gigantischen Schlagzeugapparat aus. Die Kantate changiert zwischen revolutionärem Ungestüm und lyrischen Melodien, zwischen russischer Folklore und tosendem Militärgetümmel. Ein bemerkenswertes historisches Dokument auf höchstem kompositorischem Niveau - veröffentlicht im Jahr des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution. © Audite

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
John Barry, ein geniales Faktotum

Wer Musik für die Leinwand schreiben will, muss alle Stilrichtungen gut kennen und viel Geschmack haben: Diskomusik für eine Szene im Nachtclub, ein Madrigal für einen historischen Film – ein Filmmusiker muss für alle Herausforderungen bereit sein! John Barry gehört zweifellos zu den Filmmusikkomponisten, die sich am besten an verschiedenste Film- und Musikgenres anpassen konnten.

Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, von der griechischen Sappho bis Kaija Saariaho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten, die unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik geprägt haben, Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Aktuelles...