Jacques Loussier Play Bach N. 1Discothèque Idéale Qobuz

Play Bach N. 1

Jacques Loussier

Erschienen am 8. Mai 2000 bei Decca

Künstler: Jacques Loussier

Genre: Jazz

Auszeichnungen: Qobuz' perfekte Schallplattensammlung ( Dezember 2013)

Hören Sie dieses Album im Rahmen unserer Streaming-Abonnements. Ab 9,99 € / Monat.

Mit Ihrem Abo können SIe dieses Album auf allen Ihren Qobuz Apps hören

13,99 €

Verfügbar in CD-Qualität

In den Warenkorb

Weitere Infomationen

Wiedergabe-Qualität

MP3 (CBR 320 kbps)

FLAC (16 Bit - 44,1 kHz)

1.45

Webplayer

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Streamen Sie mit Ihrem Abonnement mehr als 40 Millionen Tracks.

Ab 9,99 €/ Monat

1 Monat gratis
Details der Tracks anzeigen

Album : 1 Disc - 8 Tracks Gesamte Laufzeit : 00:34:49

  1. 1 Prélude No.1 en ut majeur, BWV 846 (Album Version)

    Johann Sebastian Bach, Composer - Pierre Michelot, Double Bass, AssociatedPerformer - Christian Garros, Drums, AssociatedPerformer - Jacques Loussier, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer Copyright : ℗ 1959 Decca Records France

  2. 2 Fugue No.1 en ut majeur, BWV 846 (Album Version)

    Johann Sebastian Bach, Composer - Pierre Michelot, Double Bass, AssociatedPerformer - Christian Garros, Drums, AssociatedPerformer - Jacques Loussier, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer Copyright : ℗ 1959 Decca Records France

  3. 3 Prélude No.2 en ut majeur, BWV 847 (Album Version)

    Johann Sebastian Bach, Composer - Pierre Michelot, Double Bass, AssociatedPerformer - Christian Garros, Drums, AssociatedPerformer - Jacques Loussier, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer Copyright : ℗ 1959 Decca Records France

  4. 4 Fugue No.2 en ut mineur, BWV 847 (Album Version)

    Johann Sebastian Bach, Composer - Pierre Michelot, Double Bass, AssociatedPerformer - Christian Garros, Drums, AssociatedPerformer - Jacques Loussier, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer Copyright : ℗ 1959 Decca Records France

  5. 5 Toccata et Fugue en ré mineur, BWV 565 (Album Version)

    Johann Sebastian Bach, Composer - Pierre Michelot, Double Bass, AssociatedPerformer - Christian Garros, Drums, AssociatedPerformer - Jacques Loussier, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer Copyright : ℗ 1959 Decca Records France

  6. 6 Prélude No.8 en ré dièse majeur, BWV 853 (Album Version)

    Johann Sebastian Bach, Composer - Pierre Michelot, Double Bass, AssociatedPerformer - Christian Garros, Drums, AssociatedPerformer - Jacques Loussier, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer Copyright : ℗ 1959 Decca Records France

  7. 7 Prélude No.5 en ré majeur, BWV 850 (Album Version)

    Johann Sebastian Bach, Composer - Pierre Michelot, Double Bass, AssociatedPerformer - Christian Garros, Drums, AssociatedPerformer - Jacques Loussier, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer Copyright : ℗ 1959 Decca Records France

  8. 8 Fugue No.5 en ré majeur, BWV 850 (Album Version)

    Johann Sebastian Bach, Composer - Pierre Michelot, Double Bass, AssociatedPerformer - Christian Garros, Drums, AssociatedPerformer - Jacques Loussier, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer Copyright : ℗ 1959 Decca Records France

logo qobuz Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Streamen oder downloaden Sie Ihre Musik

Sie können Alben oder Tracks einzeln kaufen oder unseren gesamten Katalog im Rahmen unserer Streaming-Abonnements in hoher Audioqualität streamen.

Wählen Sie ein Format

Sie können aus einer Vielzahl von Formaten (FLAC, ALAC, WAV, AIFF...) jenes wählen, das Ihren Ansprüchen entspricht.

Kein DRM

Die von Ihnen gekauften Musikdateien gehören Ihnen ohne jegliche Nutzungsbeschränkung. Sie können Sie sooft herunterladen, wie Sie möchten.

Hören Sie die von Ihnen gekaufte Musik mit unseren Apps

Installieren Sie die Qobuz-Apps für Smartphones, Tablets und Computer und hören Sie Ihre Musikeinkäufe immer und überall.

Jetzt entdecken

Zum selben Thema

Das Label

Decca

Der Name „ Decca“ kommt von einem tragbaren Grammophon namens „Decca Dulcephone“ und wurde 1914 von dem Musikinstrument-Fabrikanten Barnett Samuel and Sons patentiert. Wilfred S. Samuel hat den Namen, der eine Fusion des Wortes „Mecca“ mit der Initiale D von „Dulcephone“ darstellt, erfunden. Die Firma, später umbenannt in „The Decca Gramophone Company“ und ebenfalls unter dem Namen „The Supreme Record Company“ bekannt, wird 1929 von dem ehemaligen Börsenmakler Edward Lewis gekauft. 1939 ist Decca neben EMI die einzige Plattenfirma Großbritanniens. Innerhalb weniger Jahre wird sie zum zweitgrößten Label der Welt und zählt in den 30er bis 40er Jahren zu ihrem Katalog...

Seite anzeigen Decca Artikel lesen

Das Subgenre

Jazz im Magazin

Mehr Artikel

Aktuelles

Mehr Artikel