Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ana de la Vega - Mozart & Mysliveček: Flute Concertos

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Mozart & Mysliveček: Flute Concertos

Stephanie Gonley, English Chamber Orchestra, Ana de la Vega

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Die australische Flötistin Ana de la Vega, die zunächst bei Raymond Guiot und später bei Catherine Cantin studiert hat – und inzwischen eine glänzende internationale Karriere verfolgt –, hat hier zwei bekannte Werke von Mozart, die Flötenkonzerte, ausgewählt und sie mit einer Rarität von großer Schönheit, einem Flötenkonzert von Josef Mysliveček zusammen aufgenommen. Sein Name ist heute wenig bekannt, wird aber Lesern von Mozarts Korrespondenz vertraut sein, denn dieser hat seinen Kollegen mehrfach erwähnt – und sei es nur, um seinen Vater zu informieren, dass der Unglückliche eine etwas gescheiterte Operation durchgemacht hatte, nach der er sich ohne Nase wiederfand… Zu seiner Zeit hat Mysliveček eine sehr erfolgreiche Karriere als Opernkomponist gemacht und seine Opern wurden in Prag, aber auch im Teatro San Carlo in Neapel und auf unzähligen anderen europäischen Bühnen oft gespielt. Aber leider war er nach seinem Tod mit 43 Jahren in Rom in großem Elend bereits in Vergessenheit geraten und die Sache wurde nur noch schlimmer, obwohl Mozart versuchte, seine Werke in Salzburg spielen zu lassen. De la Vega wird durch das English Chamber Orchestra begleitet, dessen Ruf niemals verblasst ist. Sie lässt uns dieses kleine Juwel unter Bedingungen entdecken, von denen Mysliveček nur träumen konnte. Aber es ist nie zu spät… © SM/Qobuz

Weitere Informationen

Mozart & Mysliveček: Flute Concertos

Ana de la Vega

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Flute Concerto No. 2 in D major, K. 314 (Wolfgang Amadeus Mozart)

1
I. Allegro aperto
00:07:39

Stephanie Gonley, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - English Chamber Orchestra, Orchestra - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

2
II. Adagio ma non troppo
00:06:20

Stephanie Gonley, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - English Chamber Orchestra, Orchestra - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

3
III. Rondo: Allegro
00:05:16

Stephanie Gonley, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - English Chamber Orchestra, Orchestra - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

Flute Concerto No. 1 in G major, K. 313 (Wolfgang Amadeus Mozart)

4
I. Allegro maestoso
00:08:38

Stephanie Gonley, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - English Chamber Orchestra, Orchestra - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

5
II. Adagio ma non troppo
00:09:31

Stephanie Gonley, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - English Chamber Orchestra, Orchestra - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

6
III. Rondo: Tempo di menuetto
00:07:16

Stephanie Gonley, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - English Chamber Orchestra, Orchestra - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

Flute Concerto in D major (Josef Mysliveček)

7
I. Allegro moderato
00:06:33

Stephanie Gonley, Conductor - English Chamber Orchestra, Orchestra - Josef Myslivecek, Composer - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

8
II. Andante mezza voce
00:07:41

Stephanie Gonley, Conductor - English Chamber Orchestra, Orchestra - Josef Myslivecek, Composer - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

9
III. Allegro molto
00:04:01

Stephanie Gonley, Conductor - English Chamber Orchestra, Orchestra - Josef Myslivecek, Composer - Ana de la Vega, Artist, MainArtist

(C) 2018 PENTATONE (P) 2018 PENTATONE

Albumbeschreibung

Die australische Flötistin Ana de la Vega, die zunächst bei Raymond Guiot und später bei Catherine Cantin studiert hat – und inzwischen eine glänzende internationale Karriere verfolgt –, hat hier zwei bekannte Werke von Mozart, die Flötenkonzerte, ausgewählt und sie mit einer Rarität von großer Schönheit, einem Flötenkonzert von Josef Mysliveček zusammen aufgenommen. Sein Name ist heute wenig bekannt, wird aber Lesern von Mozarts Korrespondenz vertraut sein, denn dieser hat seinen Kollegen mehrfach erwähnt – und sei es nur, um seinen Vater zu informieren, dass der Unglückliche eine etwas gescheiterte Operation durchgemacht hatte, nach der er sich ohne Nase wiederfand… Zu seiner Zeit hat Mysliveček eine sehr erfolgreiche Karriere als Opernkomponist gemacht und seine Opern wurden in Prag, aber auch im Teatro San Carlo in Neapel und auf unzähligen anderen europäischen Bühnen oft gespielt. Aber leider war er nach seinem Tod mit 43 Jahren in Rom in großem Elend bereits in Vergessenheit geraten und die Sache wurde nur noch schlimmer, obwohl Mozart versuchte, seine Werke in Salzburg spielen zu lassen. De la Vega wird durch das English Chamber Orchestra begleitet, dessen Ruf niemals verblasst ist. Sie lässt uns dieses kleine Juwel unter Bedingungen entdecken, von denen Mysliveček nur träumen konnte. Aber es ist nie zu spät… © SM/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Ana de la Vega

Bach Unbuttoned

Ana de la Vega

Bach Unbuttoned Ana de la Vega

Haydn, A. Stamitz & C. Stamitz: Concertos

Ana de la Vega

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

On DSCH

Igor Levit

On DSCH Igor Levit

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said
Panorama-Artikel...
Filmkomponisten - Bombast und Sanftmut

Ohne Musik wären die meisten Filme nur halb so spannend oder berührend. Deswegen sind erfolgreiche Filmkomponisten wie John Williams und Hans Zimmer gerade in Hollywood sehr gefragt.

Philippe Jaroussky - "Ich bin eher Musiker als Sänger"

Philippe Jaroussky ist nicht erst seit der Eröffnung der Elbphilharmonie der wohl bekannteste Countertenor der Gegenwart. Im Interview spricht er über den näher kommenden Abschied vom Singen – und warum Countertenöre immer noch Außenseiter sind.

Abbey Lincoln - „Keine Kunst im luftleeren Raum“

Sie war eine der großen Sängerinnen des Jazz und lieh der Bürgerrechtsbewegung ihre Stimme: Abbey Lincoln, vor 90 Jahren geboren, vor zehn Jahren verstorben. Doppelter Anlass für eine Würdigung der Künstlerin, die ein Stück Jazzgeschichte schrieb.

Aktuelles...