Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Louis Vandory|Mario Castelnuovo-Tedesco: Chamber Works

Mario Castelnuovo-Tedesco: Chamber Works

Leonard Becker

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Der Italiener Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968) ist sicher einer der wichtigsten Gitarrenkomponisten außerhalb der ibero-hispanischen Welt. Sein Interesse an diesem Instrument wurde geweckt, als er 1932 in Venedig den großen Gitarristen Andrés Segovia zusammen mit dem Komponisten Manuel de Falla kennenlernte. Im Laufe seines Lebens schrieb Castelnuovo-Tedesco mehr als 100 Werke für die Gitarre in unterschiedlichsten Besetzungen. Eines der berühmtesten ist sein Quintett für Gitarre und Streichquartett (1950), das er dem Freund Segovia widmete. Bis auf das ruhige, fast möchte man sagen überwältigend schöne Andante versprühen die übrigen drei Sätze pure Spiel- und Lebensfreude. „Ecloghe“ (1965), hier zu hören in der überaus aparten Version für Flöte, Englischhorn und Gitarre, ist das letzte (Spät-)Werk, das der Italiener vollenden konnte und damit eine Art Testament. Aus demselben Jahr stammt auch die Sonatine für Flöte und Gitarre, die zu den wichtigsten Werken für diese Besetzung zählt. Weltabschiedsstimmung kommt in diesem von heiterer Gelassenheit geprägten Werk aber nicht auf. Auch die „Fantasia“ (1950) für Gitarre und Klavier darf man zu den Urbildern der Gattung rechnen. Beide Instrumente sind perfekt aufeinander abgestimmt – was vielleicht auch daran liegt, dass der Komponist das Werk für Segovia und dessen zweite Frau, die Pianistin Paquita Madriguera, schrieb. Alle Interpreten liefern durch die Bank gute bis sehr gute Lesarten der Werke. Leider ist die Klangqualität des Albums nicht immer durchgehend hoch. Das betrifft vor allem das Quintett. Dafür klingt die „Fantasia“ dann umso besser.
© Schäfer, Burkhard / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Mario Castelnuovo-Tedesco: Chamber Works

Louis Vandory

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Guitar Quintet in F Major, Op. 143 (Mario Castelnuovo-Tedesco)

1
I. Allegro, vivo e schietto
Louis Vandory
00:06:12

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Louis Vandory, Artist, MainArtist - Valerie Steenken, Artist, MainArtist - Elisabeth Buchner, Artist, MainArtist - Márton Braun, Artist, MainArtist - Leonard Becker, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

2
II. Andante mesto
Louis Vandory
00:07:22

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Louis Vandory, Artist, MainArtist - Valerie Steenken, Artist, MainArtist - Elisabeth Buchner, Artist, MainArtist - Márton Braun, Artist, MainArtist - Leonard Becker, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

3
III. Scherzo. Allegro con spirito, alla marcia
Louis Vandory
00:05:05

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Louis Vandory, Artist, MainArtist - Valerie Steenken, Artist, MainArtist - Elisabeth Buchner, Artist, MainArtist - Márton Braun, Artist, MainArtist - Leonard Becker, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

4
IV. Finale. Allegro con fuoco
Louis Vandory
00:06:13

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Louis Vandory, Artist, MainArtist - Valerie Steenken, Artist, MainArtist - Elisabeth Buchner, Artist, MainArtist - Márton Braun, Artist, MainArtist - Leonard Becker, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

Eclogues, Op. 206 (Version for Flute, English Horn & Guitar) (Mario Castelnuovo-Tedesco)

5
I. Andantino quieto
Chloé Dufossez
00:03:06

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Chloé Dufossez, Artist, MainArtist - Eloi Huscenot, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

6
II. Allegro con spirito [Tempo di saltarello]
Chloé Dufossez
00:02:03

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Chloé Dufossez, Artist, MainArtist - Eloi Huscenot, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

7
III. Lento - Elegiaco
Chloé Dufossez
00:04:16

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Chloé Dufossez, Artist, MainArtist - Eloi Huscenot, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

8
IV. Girotondo. Allegro vivace, con spirito
Chloé Dufossez
00:02:17

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Chloé Dufossez, Artist, MainArtist - Eloi Huscenot, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

Fantasia for Guitar & Piano, Op. 145 (Mario Castelnuovo-Tedesco)

9
I. Andantino
Leonard Becker
00:05:43

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Clara Isabella Siegle, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

10
II. Vivacissimo
Leonard Becker
00:03:33

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Clara Isabella Siegle, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

Sonatina for Flute & Guitar in G Major, Op. 205 (Mario Castelnuovo-Tedesco)

11
I. Allegretto grazioso
Chloé Dufossez
00:04:20

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Chloé Dufossez, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

12
II. Tempo di siciliana
Chloé Dufossez
00:04:37

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Chloé Dufossez, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

13
III. Scherzo-Rondo
Chloé Dufossez
00:04:12

Mario Castelnuovo-Tedesco, Composer - Leonard Becker, Artist, MainArtist - Chloé Dufossez, Artist, MainArtist

(C) 2021 Naxos (P) 2021 Naxos

Albumbeschreibung

Der Italiener Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968) ist sicher einer der wichtigsten Gitarrenkomponisten außerhalb der ibero-hispanischen Welt. Sein Interesse an diesem Instrument wurde geweckt, als er 1932 in Venedig den großen Gitarristen Andrés Segovia zusammen mit dem Komponisten Manuel de Falla kennenlernte. Im Laufe seines Lebens schrieb Castelnuovo-Tedesco mehr als 100 Werke für die Gitarre in unterschiedlichsten Besetzungen. Eines der berühmtesten ist sein Quintett für Gitarre und Streichquartett (1950), das er dem Freund Segovia widmete. Bis auf das ruhige, fast möchte man sagen überwältigend schöne Andante versprühen die übrigen drei Sätze pure Spiel- und Lebensfreude. „Ecloghe“ (1965), hier zu hören in der überaus aparten Version für Flöte, Englischhorn und Gitarre, ist das letzte (Spät-)Werk, das der Italiener vollenden konnte und damit eine Art Testament. Aus demselben Jahr stammt auch die Sonatine für Flöte und Gitarre, die zu den wichtigsten Werken für diese Besetzung zählt. Weltabschiedsstimmung kommt in diesem von heiterer Gelassenheit geprägten Werk aber nicht auf. Auch die „Fantasia“ (1950) für Gitarre und Klavier darf man zu den Urbildern der Gattung rechnen. Beide Instrumente sind perfekt aufeinander abgestimmt – was vielleicht auch daran liegt, dass der Komponist das Werk für Segovia und dessen zweite Frau, die Pianistin Paquita Madriguera, schrieb. Alle Interpreten liefern durch die Bank gute bis sehr gute Lesarten der Werke. Leider ist die Klangqualität des Albums nicht immer durchgehend hoch. Das betrifft vor allem das Quintett. Dafür klingt die „Fantasia“ dann umso besser.
© Schäfer, Burkhard / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Best Of Oktoberfest

Various Artists

Best Of Oktoberfest Various Artists
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Fanny & Felix Mendelssohn: Piano Sextet, Piano Quartet, Piano Trio

Kaleidoscope Chamber Collective

Beethoven: Complete Sonatas for Piano & Violin

Tedi Papavrami

Six Evolutions - Bach: Cello Suites

Yo-Yo Ma

Johann Sebastian Bach : Suites pour violoncelle seul (Intégrale)

Jean-Guihen Queyras

The Four Quarters

Solem Quartet

The Four Quarters Solem Quartet
Panorama-Artikel...
Giovanni Antonini & Il Giardino Armonico - eine neue Form der Freiheit

Giovanni Antonini, Gründungsmitglied und Leiter des 1985 entstandenen Ensembles Il Giardino Armonico, zu dem unter anderen Luca Pianco gehört, hat mit der Gesamtaufnahme aller 107 Sinfonien von Joseph Haydn ein monumentales Projekt in Angriff genommen. Vor kurzem ist der 8. Band erschienen. Das Projekt soll 2032, zum 300. Geburtstages des Vaters der Sinfonie, abgeschlossen sein. Ein Rückblick auf den Werdegang des beherzten Mailänder Dirigenten.

Hans-Christoph Rademann - Eine Herzensangelegenheit

Der Dirigent Hans-Christoph Rademann über die Musik von Heinrich Schütz

10 Fragen an Günter Hänssler

Der Geschichte von hänssler CLASSIC liegt zunächst eine Verlagsgeschichte zugrunde. Friedrich Hänssler senior hatte das Lied “Auf Adlers Flügeln getragen” geschrieben und suchte vergeblich nach einem Musikverlag, was ihn dazu veranlasste, selbst einen zu gründen. Günter Hänssler, Erbe dieses Familienunternehmens, erzählt uns, was die Labels hänssler CLASSIC und PROFIL besonders prägten und welche Künstler-Kollaborationen zum besonderen Klang beigetragen haben.

Aktuelles...