Teodor Currentzis Mahler: Symphony No. 6

Mahler: Symphony No. 6

Teodor Currentzis

Hi-Res 24 Bit – 96.00 kHz

Inkl.: 1 Digitales Booklet

Erschienen am 26. Oktober 2018 bei Sony Classical

Künstler: Teodor Currentzis

Genre: Klassik

Wählen Sie Ihren Download
In den Warenkorb
Diese Albumseite verbessern

Soundqualität

MP3 (CBR 320 kbps)

FLAC (16 Bit - 44,1 kHz)

1.45

Webplayer
Details der Tracks anzeigen

Album : 1 Disc - 4 Tracks Gesamte Laufzeit : 01:24:18

    Mahler: Symphony No.6 in A Minor (Gustav Mahler)
  1. 1 I. Allegro energico, ma non troppo

    Gustav Mahler, Composer - Teodor Currentzis, Conductor, MainArtist - MusicAeterna, AssociatedPerformer - Giovanni Prosdocimi, Producer - Damien Quintard, Recording Engineer Copyright : (P) 2018 Sony Music Entertainment

  2. 2 II. Scherzo

    Gustav Mahler, Composer - Teodor Currentzis, Conductor, MainArtist - MusicAeterna, AssociatedPerformer - Giovanni Prosdocimi, Producer - Damien Quintard, Recording Engineer Copyright : (P) 2018 Sony Music Entertainment

  3. 3 III. Andante moderato

    Gustav Mahler, Composer - Teodor Currentzis, Conductor, MainArtist - MusicAeterna, AssociatedPerformer - Giovanni Prosdocimi, Producer - Damien Quintard, Recording Engineer Copyright : (P) 2018 Sony Music Entertainment

  4. 4 IV. Finale. Sostenuto - Allegro moderato - Allegro energico

    Gustav Mahler, Composer - Teodor Currentzis, Conductor, MainArtist - MusicAeterna, AssociatedPerformer - Giovanni Prosdocimi, Producer - Damien Quintard, Recording Engineer Copyright : (P) 2018 Sony Music Entertainment

Über das Album

Mit seiner 6. Sinfonie, der „Tragischen“ (der Titel ist ausnahmsweise einmal kein Apokryph oder verlegerischer Werbetrick, sondern wurde dem Werk von Mahler bei seiner Wiener Premiere hinzugefügt) knüpft der Komponist beinahe wieder mit der klassischen Form der Sinfonie an: zusätzliche Stimmen in der Partitur – was er bereits in der 5ten begonnen hatte – Aufbau in vier Sätzen (wobei die 5te in fünf Sätze und drei "Teile" gegliedert ist), kein Programm oder philosophischer Inhalt. Sicher, das Orchester bleibt immens mit seinen vierfach besetzten Holzbläsern, acht Hörnern, sechs Trompeten und nicht zu vergessen ein beeindruckendes Arsenal an Schlagzeug mit Alpenglocken, Hammer und Xylophon, die er sonst nie verwendete. Mahler führt hier den spätromantischen Trend zu gigantischen Werken für überdimensionale Orchester an sein Äußerstes. Man muss sagen, dass der letzte Satz mit seiner Dauer von mindestens einer halben Stunde, dem in der Tat tragischen Thema und einer undurchdringlicher Düsterkeit den damaligen Kritikern, die das Werk für etwas aufgebläht hielten, unheimlich war. Es liegt daher am Dirigenten, die Partitur so transparent wie möglich zu gestalten, die kontrapunktischen Linien lesbar und die Klangfarben durch die Unermesslichkeit des Orchesters hindurch wahrnehmbar zu machen. Teorod Currentzis begibt sich mit seinem Orchester MusicAeterna ins Abenteuer. © SM/Qobuz

Hi-Res 24 Bit – 96.00 kHz

Jetzt entdecken

Zum selben Thema

Der Künstler

Teodor Currentzis im Magazin

  • Don Currentzis Don Currentzis

    An der Spitze des russischen Orchesters Musicaeterna, widmet sich der außergewöhnliche Teodor Currentzis den Opern Mozarts, insbesondere Don Giovanni...

    Artikel lesen
  • Die Qobuz Minute #1

    Diese Woche präsentiert Ihnen Die Qobuz Minute folgende Musikneuheiten: 5 Minuten, 5 Künstler, 5 Alben mit Marissa Nadler, Teodor Currentzis, Judith Holofernes, Temples, Cristina Branco und, für di...

    Artikel lesen
Mehr Artikel

Das Subgenre

Klassik im Magazin

Mehr Artikel

Aktuelles

Mehr Artikel