Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Loreena McKennitt - Lost Souls

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Lost Souls

Loreena McKennitt

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Mit ihrem zehnten Studioalbum Lost Souls, veröffentlicht im Mai 2018, präsentiert Loreena McKennitt erstmals seit dem 2006 erschienenen Ancient Muse wieder hauptsächlich eigene Songs - die beiden Alben A Midwinter Night's Dream (2008) und The Wind That Shakes the Barley (2010) beinhalteten hauptsächlich traditionelle Lieder. Mit den neuen Stücken knüpft McKennitt vor allem an den Modern-Folk-Sound ihrer Alben der Neunziger an - tatsächlich entstanden einige Songs schon zur Zeit von The Visit (1991). Wieder holt sie sich literarische Inspirationen: W.B. Yeats und John Keats standen für "The Ballad of the Fox Hunter" und "La Belle Dame Sans Merci" Pate, die Autoren Peter Wohlleben und Ronald Wright beeinflussten "Ages Past, Ages Hence". Die Platte stieg auf Platz 5 in die deutschen Charts ein.

Weitere Informationen

Lost Souls

Loreena McKennitt

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Spanish Guitars and Night Plazas 00:06:41

Loreena McKennitt, Composer, Lyricist, Keyboards, Vocals, Artist, MainArtist - Tal Bergman, Drums - Hossam Ramzy, Percussion - Caroline Lavelle, Cello - Brian Hughes, Guitar - HUGH MARSH, Violin - Daniel Casares, Guitar, Percussion - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass - Robert Brian, Drums - Miguel Ortiz Ruvira, Percussion

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

2
A Hundred Wishes 00:04:34

Loreena McKennitt, Composer, Lyricist, Keyboards, Piano, Vocals, Artist, MainArtist - Tal Bergman, Drums, Percussion - Caroline Lavelle, Cello - Brian Hughes, Guitar - HUGH MARSH, Violin - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass Guitar - Robert Brian, Percussion

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

3
Ages Past, Ages Hence 00:05:27

Loreena McKennitt, Composer, Lyricist, Piano, Vocals, Artist, MainArtist - Caroline Lavelle, Cello - Brian Hughes, Guitar - HUGH MARSH, Violin - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass Guitar, Bass - Robert Brian, Drums

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

4
The Ballad of the Fox Hunter 00:05:48

Loreena McKennitt, Composer, Lyricist, Piano, Vocals, Artist, MainArtist - Caroline Lavelle, Cello - Brian Hughes, Guitar - HUGH MARSH, Violin - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

5
Manx Ayre 00:04:03

Loreena McKennitt, Composer, Harp, Keyboards, Artist, MainArtist - Caroline Lavelle, Cello - Brian Hughes, Guitar - HUGH MARSH, Violin - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass Guitar, Bass - Robert Brian, Drums, Percussion

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

6
La Belle Dame Sans Merci 00:06:09

Loreena McKennitt, Composer, Lyricist, Keyboards, Piano, Vocals, Artist, MainArtist - Caroline Lavelle, Cello - Brian Hughes, Electric Guitar - HUGH MARSH, Violin - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

7
Sun Moon and Stars 00:04:34

Loreena McKennitt, Composer, Keyboards, Artist, MainArtist - Tal Bergman, Percussion - Hossam Ramzy, Percussion - Caroline Lavelle, Cello - Rick Lazar, Percussion - HUGH MARSH, Violin - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

8
Breaking of the Sword 00:05:30

Loreena McKennitt, Composer, Lyricist, Keyboards, Piano, Vocals, Artist, MainArtist - MICHAEL WHITE, Trumpet - Caroline Lavelle, Cello - HUGH MARSH, Violin - Graham Hargrove, Percussion - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

9
Lost Souls 00:05:09

Loreena McKennitt, Composer, Lyricist, Piano, Vocals, Artist, Kora, MainArtist - Caroline Lavelle, Cello - Brian Hughes, Electric Guitar - HUGH MARSH, Violin - Quinlan Road Music Ltd., MusicPublisher - Dudley Philips, Bass

Quinlan Road Limited Quinlan Road Limited

Albumbeschreibung

Mit ihrem zehnten Studioalbum Lost Souls, veröffentlicht im Mai 2018, präsentiert Loreena McKennitt erstmals seit dem 2006 erschienenen Ancient Muse wieder hauptsächlich eigene Songs - die beiden Alben A Midwinter Night's Dream (2008) und The Wind That Shakes the Barley (2010) beinhalteten hauptsächlich traditionelle Lieder. Mit den neuen Stücken knüpft McKennitt vor allem an den Modern-Folk-Sound ihrer Alben der Neunziger an - tatsächlich entstanden einige Songs schon zur Zeit von The Visit (1991). Wieder holt sie sich literarische Inspirationen: W.B. Yeats und John Keats standen für "The Ballad of the Fox Hunter" und "La Belle Dame Sans Merci" Pate, die Autoren Peter Wohlleben und Ronald Wright beeinflussten "Ages Past, Ages Hence". Die Platte stieg auf Platz 5 in die deutschen Charts ein.

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Loreena McKennitt

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Sahari Aziza Brahim
Amadjar Tinariwen
Je suis africain Rachid Taha
Kaya Bob Marley & The Wailers
Sonocardiogram Daymé Arocena
Panorama-Artikel...
Betty Davis, die Funk-Furie

Ohne sie würde es weder Macy Gray, Erykah Badu, Amy Winehouse noch Janelle Monáe geben! Betty Davis ist zwar seit Jahren von der Bildfläche verschwunden, aber sie gilt noch immer als Pionierin unter den unkonventionellen Soul Sisters. Als Funk-Göttin schlechthin. Sie war es auch, die Miles Davis’ Energie als seine vorübergehende Ehefrau freisetzte. Betty, wer bist du eigentlich?

Wie der Reggae den amerikanischen Pop erobert hat

Seit Bob Marley hat der Reggae nie mehr so im Rampenlicht gestanden. Denn die Hits der amerikanischen Popstars haben in den letzten drei Jahren einen jamaikanischen Einschlag bekommen. Immer mehr Sänger – das geht von Beyoncé über Drake oder Justin Bieber bis hin zu Rihanna – bringen ihre Stimme auf einem Track mit Dancehall zu Gehör, der „Club“-Version des Reggae, die Mitte der achtziger Jahre vom legendären Produzenten King Jammy mit Sleng Teng, dem ersten elektronischen Reggae der Geschichte, populär gemacht wurde. Rückblick auf eine sanfte Infiltration.

Fela - Papst des Afrobeats

Der Afrobeat, diese Fusion aus westafrikanischen Rhythmen, Soul, Funk und Jazz, wurde vom magisch wirkenden Fela begründet. Er schied vor 20 Jahren aus dem Leben, aber beeinflusst noch heutzutage ganze Horden von Musikern. Ein Inferno voller Blechblasinstrumente und Rhythmuskonzentrat: damit erfand Fela Anikulapo Kuti die überschwänglichste Trance der 1970er und 1980er Jahre.

Aktuelles...