Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Donald Byrd|Live: Cookin' with Blue Note at Montreux (Live)

Live: Cookin' with Blue Note at Montreux (Live)

Donald Byrd

Verfügbar in
24-Bit / 96 kHz Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Die Entscheidung, die eigene Kunst neu zu erfinden, kann gelegentlich zu gewaltigen Sprüngen führen. Anfang der 70er-Jahre tat sich der Trompeter Donald Byrd mit den Produzenten Larry und Fonce Mizell zusammen und wandte sich ganz der R&B-Funk-Fusion zu - eine Entscheidung, die bei den Jazzfans das gleiche spöttische Gejohle auslöste wie einige Jahre zuvor bei Miles Davis, als auch dieser vielfältiger und funky wurde. Die Suche nach einem breiteren Publikum war für Byrd jedoch keine Zeitverschwendung. Denn diese Periode seines Schaffens ist als wichtiger Bestandteil des Hip-Hop weitaus einflussreicher als alles, was er in seinen Jahren als Hard-Bopper geleistet hat. Byrd, dessen Album Black Byrd aus dem Jahr 1973 eine Zeit lang der Bestseller von Blue Note war, trat zusammen mit anderen funkigen Labelkollegen wie dem Vibraphonisten Bobby Hutcherson, dem Organisten Ronnie Foster und dem Flötisten Bobbi Humphrey auf dem Montreux Jazz Festival im selben Jahr auf. Von allen Sets, die für Live-Alben aufgenommen wurden, blieb nur das von Byrd bisher unveröffentlicht. Es ist ein wunderbares Zeugnis von Byrds Enthusiasmus, den er für seine neu eingeschlagene Richtung verspürte, als er und seine Band (zu der auch die Brüder Larry und Fonce Mizell gehörten) gerade ihre Fähigkeiten entdeckten wie sie sich in ein besonders grooviges Outfit hüllen konnten. Vier weitere Mitglieder seiner Begleitband - der Saxophonist Allan Barnes, der Schlagzeuger Keith Killgo, der Gitarrist Barney Perry und der E-Pianist Kevin Toney - waren eigentlich Byrds Studenten an der Howard University, die später ihre eigene Soul-Jazz-Gruppe, The Blackbyrds, gründeten. Glücklicherweise waren die 16-Spur-2-Zoll-Bänder, die von Ingenieur Chris Penycote aufgenommen und kürzlich von Qmillion abgemischt wurden, in gutem Zustand, sodass der Klang hier scharf und vollmundig bleibt, besonders wenn es sich um eine fünfzig Jahre alte Live-Aufnahme handelt. Der Hit Black Byrd (mit dem Gesang von Larry Mizel) wird von einem wiederhallenden, tiefen Synthesizer-Sound angetrieben und bietet ein beständiges Fundament aus Funk-Rhythmen, über denen Byrd und die anderen Bläser ihre Soli spielen. Der längste Titel der Platte, Kwame, der ebenso wie The East und Poco-Mania zu den bisher noch nicht eingespielten Byrd-Originalen gehört, beginnt mit einzelnen Synthesizerklängen, Schlittenglocken und einem Gong, bevor es in den leichten, unwiderstehlichen Keyboard- und Bläserrhythmus übergeht, der Byrds Groove-orientierte Alben so attraktiv macht. Poco-Mania beginnt mit explosionsartigen Trompeten und scratchenden E-Gitarren und ist fast schon ungewöhnlich schnell im Tempo. Die Band scheint manchmal davon überfordert zu sein, doch Byrds rasante Soli zeugen von seiner ungeschmälerten Technik. Dieses über lange Zeit verborgen gebliebene Byrd-Set ist ein absolutes Highlight für Soul-Jazz-Fans und begeistert von der ersten Note an! © Robert Baird/Qobuz

Weitere Informationen

Live: Cookin' with Blue Note at Montreux (Live)

Donald Byrd

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 100 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 100 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,49€/Monat

1
Black Byrd (Live)
00:08:11

Fonce Mizell, Trumpet, Vocals, AssociatedPerformer - Larry Mizell, Synthesizer, AssociatedPerformer - Keith Killgo, Drums, Vocals, AssociatedPerformer - Donald Byrd, Flugelhorn, Trumpet, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer - George Butler, Producer - Henry Franklin, Electric Bass, AssociatedPerformer - Allan Barnes, Flute, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Laurence C. Mizell, ComposerLyricist - Barney Perry, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Toney, Piano, AssociatedPerformer - Nathan Davis, Saxophones, AssociatedPerformer - Qmillion, Mixer, StudioPersonnel - Kevin Gray, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Rachel Jones, Producer - Ian Sefchick, Additional Engineer, StudioPersonnel - Gabe Lowry, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Ray Armamdo, Percussion, Conga, AssociatedPerformer - Chris Penycote, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2013 UMG Recordings, Inc.

2
You've Got It Bad Girl (Live)
00:07:42

Fonce Mizell, Trumpet, AssociatedPerformer - Larry Mizell, Synthesizer, AssociatedPerformer - Keith Killgo, Drums, AssociatedPerformer - Stevie Wonder, ComposerLyricist - Donald Byrd, Flugelhorn, Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - George Butler, Producer - Henry Franklin, Electric Bass, AssociatedPerformer - Allan Barnes, Flute, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Barney Perry, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Toney, Piano, AssociatedPerformer - Nathan Davis, Saxophones, AssociatedPerformer - Qmillion, Mixer, StudioPersonnel - Kevin Gray, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Rachel Jones, Producer - Ian Sefchick, Additional Engineer, StudioPersonnel - Gabe Lowry, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Ray Armamdo, Percussion, Conga, AssociatedPerformer - Chris Penycote, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2013 UMG Recordings, Inc.

3
The East (Live)
00:09:19

Fonce Mizell, Trumpet, AssociatedPerformer - Larry Mizell, Synthesizer, AssociatedPerformer - Keith Killgo, Drums, AssociatedPerformer - Donald Byrd, Flugelhorn, Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - George Butler, Producer - Henry Franklin, Electric Bass, AssociatedPerformer - Allan Barnes, Flute, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Barney Perry, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Toney, Piano, AssociatedPerformer - Nathan Davis, Saxophones, AssociatedPerformer - Qmillion, Mixer, StudioPersonnel - Kevin Gray, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Rachel Jones, Producer - Warren Byrd, ComposerLyricist - Ian Sefchick, Additional Engineer, StudioPersonnel - Gabe Lowry, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Ray Armamdo, Percussion, Conga, AssociatedPerformer - Chris Penycote, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2013 UMG Recordings, Inc.

4
Introductions (Live)
00:02:58

Donald Byrd, Spoken Word, MainArtist, AssociatedPerformer - George Butler, Producer - Qmillion, Mixer, StudioPersonnel - Kevin Gray, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Rachel Jones, Producer - Warren Byrd, ComposerLyricist - Ian Sefchick, Additional Engineer, StudioPersonnel - Gabe Lowry, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Chris Penycote, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2013 UMG Recordings, Inc.

5
Kwame (Live)
00:11:50

Fonce Mizell, Trumpet, AssociatedPerformer - Larry Mizell, Synthesizer, AssociatedPerformer - Keith Killgo, Drums, AssociatedPerformer - Donald Byrd, Flugelhorn, Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - George Butler, Producer - Henry Franklin, Electric Bass, AssociatedPerformer - Allan Barnes, Flute, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Barney Perry, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Toney, Piano, AssociatedPerformer - Nathan Davis, Saxophones, AssociatedPerformer - Qmillion, Mixer, StudioPersonnel - Kevin Gray, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Rachel Jones, Producer - Warren Byrd, ComposerLyricist - Ian Sefchick, Additional Engineer, StudioPersonnel - Gabe Lowry, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Ray Armamdo, Percussion, Conga, AssociatedPerformer - Chris Penycote, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2013 UMG Recordings, Inc.

6
Poco-Mania (Live)
00:05:22

Fonce Mizell, Trumpet, AssociatedPerformer - Larry Mizell, Synthesizer, AssociatedPerformer - Keith Killgo, Drums, AssociatedPerformer - Donald Byrd, Flugelhorn, Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - George Butler, Producer - Henry Franklin, Electric Bass, AssociatedPerformer - Allan Barnes, Flute, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Barney Perry, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Kevin Toney, Piano, AssociatedPerformer - Nathan Davis, Saxophones, AssociatedPerformer - Qmillion, Mixer, StudioPersonnel - Kevin Gray, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Rachel Jones, Producer - Warren Byrd, ComposerLyricist - Ian Sefchick, Additional Engineer, StudioPersonnel - Gabe Lowry, Assistant Mixer, StudioPersonnel - Ray Armamdo, Percussion, Conga, AssociatedPerformer - Chris Penycote, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2013 UMG Recordings, Inc.

Albumbeschreibung

Die Entscheidung, die eigene Kunst neu zu erfinden, kann gelegentlich zu gewaltigen Sprüngen führen. Anfang der 70er-Jahre tat sich der Trompeter Donald Byrd mit den Produzenten Larry und Fonce Mizell zusammen und wandte sich ganz der R&B-Funk-Fusion zu - eine Entscheidung, die bei den Jazzfans das gleiche spöttische Gejohle auslöste wie einige Jahre zuvor bei Miles Davis, als auch dieser vielfältiger und funky wurde. Die Suche nach einem breiteren Publikum war für Byrd jedoch keine Zeitverschwendung. Denn diese Periode seines Schaffens ist als wichtiger Bestandteil des Hip-Hop weitaus einflussreicher als alles, was er in seinen Jahren als Hard-Bopper geleistet hat. Byrd, dessen Album Black Byrd aus dem Jahr 1973 eine Zeit lang der Bestseller von Blue Note war, trat zusammen mit anderen funkigen Labelkollegen wie dem Vibraphonisten Bobby Hutcherson, dem Organisten Ronnie Foster und dem Flötisten Bobbi Humphrey auf dem Montreux Jazz Festival im selben Jahr auf. Von allen Sets, die für Live-Alben aufgenommen wurden, blieb nur das von Byrd bisher unveröffentlicht. Es ist ein wunderbares Zeugnis von Byrds Enthusiasmus, den er für seine neu eingeschlagene Richtung verspürte, als er und seine Band (zu der auch die Brüder Larry und Fonce Mizell gehörten) gerade ihre Fähigkeiten entdeckten wie sie sich in ein besonders grooviges Outfit hüllen konnten. Vier weitere Mitglieder seiner Begleitband - der Saxophonist Allan Barnes, der Schlagzeuger Keith Killgo, der Gitarrist Barney Perry und der E-Pianist Kevin Toney - waren eigentlich Byrds Studenten an der Howard University, die später ihre eigene Soul-Jazz-Gruppe, The Blackbyrds, gründeten. Glücklicherweise waren die 16-Spur-2-Zoll-Bänder, die von Ingenieur Chris Penycote aufgenommen und kürzlich von Qmillion abgemischt wurden, in gutem Zustand, sodass der Klang hier scharf und vollmundig bleibt, besonders wenn es sich um eine fünfzig Jahre alte Live-Aufnahme handelt. Der Hit Black Byrd (mit dem Gesang von Larry Mizel) wird von einem wiederhallenden, tiefen Synthesizer-Sound angetrieben und bietet ein beständiges Fundament aus Funk-Rhythmen, über denen Byrd und die anderen Bläser ihre Soli spielen. Der längste Titel der Platte, Kwame, der ebenso wie The East und Poco-Mania zu den bisher noch nicht eingespielten Byrd-Originalen gehört, beginnt mit einzelnen Synthesizerklängen, Schlittenglocken und einem Gong, bevor es in den leichten, unwiderstehlichen Keyboard- und Bläserrhythmus übergeht, der Byrds Groove-orientierte Alben so attraktiv macht. Poco-Mania beginnt mit explosionsartigen Trompeten und scratchenden E-Gitarren und ist fast schon ungewöhnlich schnell im Tempo. Die Band scheint manchmal davon überfordert zu sein, doch Byrds rasante Soli zeugen von seiner ungeschmälerten Technik. Dieses über lange Zeit verborgen gebliebene Byrd-Set ist ein absolutes Highlight für Soul-Jazz-Fans und begeistert von der ersten Note an! © Robert Baird/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?