Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Agnès Clément|Le rossignol en amour

Le rossignol en amour

Agnès Clément

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Schweben nicht die Töne der Harfe direkt in den Himmel hinein? Die Programmidee der jungen, französischen Spitzen-Harfenistin Agnès Clément, die 2016 den ARD-Wettbewerb gewann, ist absolut zwingend: eine Produktion mit Musik, die den Vögeln Tribut zollt. Auf ihrer ersten Genuin-CD beobachtet sie die Nachtigall, streitet mit dem Kuckuck und fliegt mit der Schwalbe in den Frühling hinein. Um Luft und Liebe geht es also im Debüt einer aufregenden Künstlerin. Francis Poulenc findet sich genauso wie François Couperin, Franz Liszt wie Paul Hindemith – in Original und Bearbeitung. Bis in die letzte Feinheit ausbalanciert … © Genuin

Weitere Informationen

Le rossignol en amour

Agnès Clément

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Premier livre de pièces de clavecin, Suite No. 2 (Louis-Claude Daquin)

1
No. 15, L'hirondelle (Arr. for Harp)
00:03:14

Anonymous, Composer - Louis-Claude Daquin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Introduction and Variations on Bellini's Norma, Op. 36 (Elias Parish Alvars)

2
Introduction & Variations on Bellini's Norma, Op. 36
00:11:14

Elias Parish Alvars, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Les folies françoises, ou les dominos (Arr. for Harp) (Anonyme)

3
No. 1, La virginité
00:00:37

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

4
No. 2, La pudeur
00:00:33

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

5
No. 3, L'ardeur
00:00:29

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

6
No. 4, L'esperance
00:00:34

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

7
No. 5, La fidélité
00:00:53

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

8
No. 6, La persévérance
00:00:38

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

9
No. 7, La langueur
00:00:58

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

10
No. 8, La coquéterie
00:00:25

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

11
No. 9, Les vieux galants et les trésorieres surannées
00:01:06

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

12
No. 10, Les coucous bénévoles
00:00:22

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

13
No. 11, La jalousie taciturne
00:01:05

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

14
No. 12, La frénésie, ou le désespoir
00:00:41

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Liebesträume, S. 541 (Franz Liszt)

15
No. 3 in A-Flat Major (Arr. for Harp)
00:05:00

Franz Liszt, Composer - Agnès Clément, Composer, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Suite in E Minor, RCT 2 (Anonyme)

16
IV. Le rappel des oiseaux (Arr. for Harp)
00:03:46

Anonymous, Composer - Jean-Philippe Rameau, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Harp Sonata (Paul Hindemith)

17
I. Mäßig schnell
00:04:40

Paul Hindemith, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

18
II. Lebhaft
00:02:30

Paul Hindemith, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

19
III. Lied. Sehr langsam
00:02:48

Paul Hindemith, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Pièces de clavecin (Louis-Claude Daquin)

20
No. 16, Le coucou (Arr. for Harp)
00:02:52

Anonymous, Composer - Louis-Claude Daquin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

2 Melodies russes, S250/R102 (arr. A. Clément for harp) (Franz Liszt)

21
Le rossignol, S. 250/1 (Arr. A. Clément for Harp)
00:04:32

Franz Liszt, Composer - Agnès Clément, Composer, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Pièces de clavecin, Book 3, 14th Ordre in D Major (Anonyme)

22
I. Le rossignol-en-amour (Arr. for Harp)
00:03:51

Anonymous, Composer - François Couperin, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Variations on Der Karneval von Venedig (Wilhelm Posse)

23
Variationen über der Karneval von Venedig
00:11:15

Wilhelm Posse, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Consolations, S. 172 (Anonyme)

24
No. 3 in D-Flat Major. Lento placido (Arr. for Harp)
00:04:03

Franz Liszt, Composer - Anonymous, Composer - Agnès Clément, Artist, MainArtist

(C) 2019 Genuin (P) 2019 Genuin

Albumbeschreibung

Schweben nicht die Töne der Harfe direkt in den Himmel hinein? Die Programmidee der jungen, französischen Spitzen-Harfenistin Agnès Clément, die 2016 den ARD-Wettbewerb gewann, ist absolut zwingend: eine Produktion mit Musik, die den Vögeln Tribut zollt. Auf ihrer ersten Genuin-CD beobachtet sie die Nachtigall, streitet mit dem Kuckuck und fliegt mit der Schwalbe in den Frühling hinein. Um Luft und Liebe geht es also im Debüt einer aufregenden Künstlerin. Francis Poulenc findet sich genauso wie François Couperin, Franz Liszt wie Paul Hindemith – in Original und Bearbeitung. Bis in die letzte Feinheit ausbalanciert … © Genuin

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Girls Like Us

Zoe Wees

Girls Like Us Zoe Wees

Dominion

Hammerfall

Dominion Hammerfall

Weihnachten 2021

Various Artists

Weihnachten 2021 Various Artists

Girls Like Us

Zoe Wees

Girls Like Us Zoe Wees
Mehr auf Qobuz
Von Agnès Clément

Dance

Agnès Clément

Dance Agnès Clément

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

BACH: The Art of Life

Daniil Trifonov

BACH: The Art of Life Daniil Trifonov

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Panorama-Artikel...
Uneitler Klangveredler

Von Mariss Jansons erscheint eine monumentale Box mit Aufnahmen des BR-Symphonieorchesters.

10 Interpretationen der Symphonie fantastique von Berlioz

Die Symphonie fantastique von Berlioz hat als wahres Manifest der Entstehung der französischen Romantik das 19. Jahrhundert ebenso geprägt wie Strawinskys Sacre du printemps das 20. Diese beiden Meisterwerke, die in Paris – einst ein globaler Schmelztiegel künstlerischer Vielfalt – entstanden sind, haben die musikalische Sprache dauerhaft in eine andere Dimension versetzt. Am 5. Dezember 1830 rührte das revolutionäre Werk des 27-jährigen Hector Berlioz die Musiker, die in dem kleinen Saal des ehemaligen Konservatoriums versammelt waren, unter ihnen Meyerbeer und Liszt, die von der außergewöhnlichen Kühnheit dieses Werkes, das nur drei Jahre nach Beethovens Tod vorgestellt wurde, zutiefst beeindruckt waren.

Filmkomponisten - Bombast und Sanftmut

Ohne Musik wären die meisten Filme nur halb so spannend oder berührend. Deswegen sind erfolgreiche Filmkomponisten wie John Williams und Hans Zimmer gerade in Hollywood sehr gefragt.

Aktuelles...