Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Keith Jarrett - Last Dance

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Last Dance

Keith Jarrett & Charlie Haden

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Last Dance

Keith Jarrett

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
My Old Flame
00:10:18

Arthur Johnston, Composer - Sam Coslow, Author - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
My Ship
00:09:36

Kurt Weill, Composer - Ira Gershwin, Author - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH

3
Round Midnight
00:09:34

Thelonious Monk, Composer - Cootie Williams, Composer - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
Dance Of The Infidels
00:04:23

Earl "Bud" Powell, Composer - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
It Might As Well Be Spring
00:11:54

Richard Rodgers, Composer - Oscar Hammerstein II , Author - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
Everything Happens To Me
00:07:12

Matt Dennis, ComposerLyricist - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Thomas Adair, ComposerLyricist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH

7
Where Can I Go Without You
00:09:32

Victor Young, ComposerLyricist - Peggy Lee, ComposerLyricist - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

8
Every Time We Say Goodbye
00:04:25

Cole Porter, ComposerLyricist - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH

9
Goodbye
00:09:07

Gordon Jenkins, ComposerLyricist - Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, Recording Producer, MainArtist - Manfred Eicher, Producer - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2014 ECM Records GmbH

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung (Steven Wilson Mix and Master)

Jethro Tull

What The Dead Men Say

Trivium

Magma

Gojira

Magma Gojira

Tres Hombres (Hi-Res Version)

ZZ Top

Mehr auf Qobuz
Von Keith Jarrett

Budapest Concert

Keith Jarrett

Budapest Concert Keith Jarrett

Keith Jarrett 75 - A Sequence by Manfred Eicher

Keith Jarrett

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

J.S. Bach : The Well-Tempered Clavier, Book I (Live in Troy, NY, 1987)

Keith Jarrett

Answer Me

Keith Jarrett

Answer Me Keith Jarrett

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Musica da lettura

Paolo Fresu

Musica da lettura Paolo Fresu

The Complete Charlie Parker, Vol. 4 : Bird of Paradise 1947

Charlie Parker

Trapeze

Noel Mcghie

Trapeze Noel Mcghie

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

The Women Who Raised Me

Kandace Springs

The Women Who Raised Me Kandace Springs
Panorama-Artikel...
ECM in 10 Alben

Der schönste Klang nach der Stille. Dieser Ausspruch haftet ECM nun seit 50 Jahren an. Manfred Eicher, der charismatische Gründer des Münchner Labels befindet sich nicht außerhalb unserer Zeit, sondern lebt genauer gesagt in einer Zeit, die parallel zu der unseren existiert, und macht ECM zu einem herrlichen Planeten, auf dem Jazz anders klingt. Keith Jarrett, Charles Lloyd, Jan Garbarek, Chick Corea und viele andere haben ihre intensivsten Platten oft für ECM aufgenommen. Mehr als für Blue Note oder Impulse! Daher ist es unmöglich, die Geschichte dieses außergewöhnlichen Labels mit 10 Alben darzustellen. So werden die 10 ausgewählten Alben hier „nur eine weitere“ Geschichte von ECM erzählen

1969 - Die Gitarre auf ihrem Zenit

Gab es jemals einen Moment oder eine Zeitspanne in der Geschichte, in der die kreative Aktivität an der Gitarre einen erkennbaren Höhepunkt erreichte? Einen Zeitpunkt, an dem es in der populären Musik ein Zusammentreffen von routinierten Veteranen und furchtlosem Nachwuchs gab? Eine Zeit, in der die elektrischen Gitarren am lautesten kreischten, Jazzmen neue Wege einschlugen und musikalische Kompositionen regelmäßig durch sechssaitige Reißwölfe gedreht wurden? Ein offensichtlicher Anwärter: 1969. In diesen zwölf Monaten feierten Santana, Led Zeppelin, King Crimson und The Allman Brothers Band ihre Debüts und es war auch das Jahr, in dem Creedence Clearwater Revival drei großartige Alben herausbrachten und die Charts beherrschten.

Keith Jarrett und sein amerikanisches Quartett

In den ersten sieben Jahren seiner komplexen Karriere experimentierte Keith Jarrett mehr denn je an der Spitze seines amerikanischen Quartetts. Zusammen mit Charlie Haden, Paul Motian und Dewey Redman leitete der Pianist zwischen 1971 und 1976 ein etwas ausgefallenes Labor, in dem Jazz, reiner Free-Jazz, Weltmusik und Avantgarde aufeinander prallten. Ein spontaner Exkurs, der es wert ist, erneut in Augenschein genommen zu werden.

Aktuelles...