Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Patricia Petibon - L'Amour, la Mort, la Mer

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

L'Amour, la Mort, la Mer

Patricia Petibon - Susan Manoff

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Auf ihre dauernde Affektiertheit und Extravaganz reagieren die Zuhörer entweder verärgert oder fasziniert. Gelinde gesagt, Patricia Petibon lässt niemanden kalt und ihr neues Album wird auch nicht dazu beitragen, Gegensätze zu überwinden. Es handelt von der Liebe, dem Tod und dem Meer gewidmet und enthält 22 Lieder von Dichtern und Komponisten, die das eine oder das andere oder sogar alle drei besingen.


Der Komponist und Seemann Jean Cras empfängt uns an Bord für diese lange Reise, bei der sich Epochen und Stile begegnen und ergänzen: Wir treffen Fauré Seite an Seite mit John Lennon und Poulenc neben Yann Tiersen. In dieser angenehmen Mischung finden sich auch Perlen wie Le chant des lendemains. Thierry Escaich komponierte dieses Lied auf ein Gedicht von Olivier Py, der es hier mit Patricia Petibon im Duett singt.


Susan Manoff am Klavier ist die wohlgesonnene Komplizin dieser unkonventionellen Sängerin, die mit Vorliebe den Rahmen steifer Liederabende sprengt. David Venitucci's Akkordeon, Ronan Lebars' irischer Dudelsack und die Schlaginstrumente von Philippe Marchand alias Yula S. geben dem Ensemble Farbe, ebenso wie die kehligen Schreie der Petibon und Soundeffekte, die Meeresrauschen und Kormorane imitieren. Noch besser als die Natur. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

L'Amour, la Mort, la Mer

Patricia Petibon

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Trois chansons bretonnes - La rencontre
00:03:27

Nicolas Bartholomée, Engineer - Jean Cras, Composer, Lyricist - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer - Philippe Marchand, Percussion

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

2
All Through Eternity - Three Love Songs, Op. 96: Adagio estatico)
00:02:03

Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Nicolas BACRI, Composer, Lyricist - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

3
Melodias de Melancolia - A la mar, Op. 119/1: Moderato Ipnotico
00:03:29

Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Nicolas BACRI, Composer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer - Alvaro Molina Escobar, Lyricist

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

4
Canção do Marinheiro
00:03:34

Nicolas Bartholomée, Engineer - Heitor Villa-Lobos, Composer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Gil Vicente, Lyricist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

5
Au bord de l'eau
00:01:46

Gabriel Fauré, Composer - Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Sully Prudhomme, Lyricist - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

6
Oh My Love
00:03:12

John Lennon, Composer, Lyricist - Nicolas Bartholomée, Engineer - Yoko Ono, Composer, Lyricist - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Laurent Levesque, Arranger - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer - Philippe Marchand, Percussion

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

7
The Speckled Book, 12th Century - The Crucifixion, Op. 29 No. 5
00:02:49

Nicolas Bartholomée, Engineer - Samuel Barber, Composer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Ronan Le Bars, Bagpipe - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer - Jone Howard Mumford, Lyricist

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

8
Avant-dernières pensées - Idylle
00:01:31

Erik Satie, Composer, Lyricist - Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

9
Sanglots - Banalités, FP 107
00:04:37

Guillaume Apollinaire, Lyricist - Nicolas Bartholomée, Engineer - Francis Poulenc, Composer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

10
Lok Gweltaz
00:02:58

Nicolas Bartholomée, Engineer - Yann Tiersen, Composer, Lyricist - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

11
Alfonsina y el Mar
00:06:14

Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - ARIEL RAMIREZ, Composer, Lyricist - Arend Prohmann, Producer - Felix Cesar Luna, Lyricist - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion, Arranger - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

12
Clair de lune, Op. 46 No. 2
00:02:58

Gabriel Fauré, Composer - Nicolas Bartholomée, Engineer - PAUL VERLAINE, Lyricist - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

13
Cancion del Grumete Adela
00:02:23

Traditional, Lyricist - Joaquin Rodrigo, Composer - Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

14
La Maja Dolorosa (Dolorosa)
00:03:11

Nicolas Bartholomée, Engineer - Enrique Granados, Composer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Fernando Periquet Zuaznabar, Lyricist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

15
Le chant des lendemains
00:03:19

Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Thierry Escaich, Composer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Olivier Py, Lyricist, Vocal - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer - Le chant des lendemains, Choir

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

16
Yuzin
00:03:11

Nicolas Bartholomée, Engineer - Yann Tiersen, Composer, Lyricist - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

17
Dona Janaina
00:02:52

Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Francisco Mignone, Composer - Manuel Bandeira, Lyricist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer - Philippe Marchand, Percussion

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

18
Avant-dernières pensées - Méditation
00:01:00

Erik Satie, Composer, Lyricist - Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

19
Etudes latines - Néère
00:03:10

Nicolas Bartholomée, Engineer - Reynaldo Hahn, Composer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Charles-Marie Leconte de Lisle, Lyricist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

20
Woman of Ireland
00:02:57

Traditional, Composer, Lyricist - Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Ronan Le Bars, Bagpipe - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

21
Heart! We Will Forget Him
00:03:58

Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Emily Dickinson, Lyricist - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - David Venitucci, Accordion - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer - Robert Baksa, Composer - Philippe Marchand, Percussion

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

22
Danny Boy
00:05:36

Traditional, Composer, Lyricist - Nicolas Bartholomée, Engineer - Patricia Petibon, Soprano, MainArtist - Laurent Levesque, Arranger - Ronan Le Bars, Bagpipe - Arend Prohmann, Producer - Susan Manoff, Piano, MainArtist - Ignace Hauville, Engineer - Franck Jaffres, Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France

Albumbeschreibung

Auf ihre dauernde Affektiertheit und Extravaganz reagieren die Zuhörer entweder verärgert oder fasziniert. Gelinde gesagt, Patricia Petibon lässt niemanden kalt und ihr neues Album wird auch nicht dazu beitragen, Gegensätze zu überwinden. Es handelt von der Liebe, dem Tod und dem Meer gewidmet und enthält 22 Lieder von Dichtern und Komponisten, die das eine oder das andere oder sogar alle drei besingen.


Der Komponist und Seemann Jean Cras empfängt uns an Bord für diese lange Reise, bei der sich Epochen und Stile begegnen und ergänzen: Wir treffen Fauré Seite an Seite mit John Lennon und Poulenc neben Yann Tiersen. In dieser angenehmen Mischung finden sich auch Perlen wie Le chant des lendemains. Thierry Escaich komponierte dieses Lied auf ein Gedicht von Olivier Py, der es hier mit Patricia Petibon im Duett singt.


Susan Manoff am Klavier ist die wohlgesonnene Komplizin dieser unkonventionellen Sängerin, die mit Vorliebe den Rahmen steifer Liederabende sprengt. David Venitucci's Akkordeon, Ronan Lebars' irischer Dudelsack und die Schlaginstrumente von Philippe Marchand alias Yula S. geben dem Ensemble Farbe, ebenso wie die kehligen Schreie der Petibon und Soundeffekte, die Meeresrauschen und Kormorane imitieren. Noch besser als die Natur. © François Hudry/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Patricia Petibon

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Erased Tapes, ein nicht allzu klassisches Label

Gleich bei seiner Gründung im Jahre 2007 machte sich Erased Tapes als eines der innovativsten Labels der letzten fünfzehn Jahre einen Namen und hatte beim Publikum großen Erfolg. Da es manchmal allzu schnell auf seine neoklassischen Aushängeschilder (Nils Frahm, Ólafur Arnalds) reduziert wurde, suchte das Londoner Label nach neuen Ideen an der Grenze zu Ambient, Electronica und Experimental, wobei der harmonisch zusammengestellte Katalog dem Deutschen Robert Raths zu verdanken ist...

Nikolaus Harnoncourt - ein Philosoph der Alten Musik

Der unantastbare Status dieses Künstlers, der immer wieder an sich zweifelte, um sich neu zu erfinden, war zu Beginn der 70er Jahre, als das Universum der klassischen Musik, die nur aus der Romantik und Post-Romantik zu bestehen schien, noch nicht zu erahnen. Seine Reden und Essays über Musik haben sich mit zahlreichen Phänomenen der Musik beschäftigt. Seine Frau Alice hat 2020 einen neuen Band mit seinen Essays zum Thema "Musik als Sprache der Emotion" veröffentlicht. Nehmen wir dies zum Anlass, um auf seine Karriere zurückzublicken...

“Reflektor” mit Manfred Eicher - ein Programm der Elbphilharmonie Hamburg

Was haben Bryce Dessner, Laurie Anderson, Nils Frahm und Yaron Herman mit Manfred Eicher gemeinsam? Ihnen allen wurde der Schlüssel zur Elbphilharmonie überreicht, um ein außergewöhnliches mehrtägiges Programm zu kuratieren. Manfred Eicher hat zum 50-jährigen Jubiläum seines Labels die Ehre, ab dem 3. Februar 2020 dem Publikum seine Vision eines perfekten Programms vorzustellen...

Aktuelles...