Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Janne Mark - Kontinent

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Kontinent

Janne Mark with Arve Henriksen

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Sie tritt vorzugsweise in Kirchen auf, nicht nur wegen der tollen Akustik. Die dänische Songwriterin Janne Mark singt bei Jazz-Gottesdiensten, schreibt Kirchenlieder, die sie schon mal beim Kirchentag präsentiert; mit ihrem Bassisten Esben Eyermann ist sie für das Musikprofil einer Kirche für Jugendliche in einem Kopenhagener Problemviertel zuständig. „Musik und Kirche sind für mich etwas Göttliches,“ sagt sie, „mit direkter Verbindung zur Quelle der Schöpfung: Gott.“ In ihren Liedern stützt sie sich auf die dänische Hymnentradition, erneuert sie aber und verleiht ihr einen ganz heutigen Singer/Songwriter-Touch, indem sie Jazzmusiker wie Verneri Pohjola oder Arve Henriksen mit einbezieht. Letzterer ist, wie schon auf Janne Marks erstem internationalen Album „Pilgrim“ (2018), erneut dabei; sein von Jon Hassel inspirierter, ätherischer, dank Elektronik oftmals wie eine Flöte anmutender Trompetenton kontrastiert aufs Schönste mit der Folk-Fiddle des Geigers Nils Økland. Waren auf „Pilgrim“ lauter eigene Lieder auf Dänisch zu hören, ergänzt die Sängerin diese auf „Kontinent“ um Traditionals aus anderen (nord-)europäischen Ländern. Aus England stammt eine Kirchenhymne mit Blech, Harmonium und Trommel („Kingsfold“), aus Schottland ein frommes gälisches Wiegenlied („Taladh Chriosta“), aus Norwegen ein getragener Gesang ohne Worte, aber mit einem Titel, der alles sagt („O du min Immanuel“). Arve Henriksen bringt einen zweiteiligen Psalm mit, in dem er auch eine Spoken-Word-Einlage gibt. Janne Mark entführt mit klarer, engelgleicher Stimme in Sphären, in die man eintauchen können sollte. Andernfalls wird’s bald eintönig.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Kontinent

Janne Mark

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Altid allerede elsket
00:05:46

Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Composer, Lyricist, Vocals, Artist, MainArtist - ACT Music Publishing e.K., MusicPublisher - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

2
Har døden taget noget fra dig så giv det tilbage
00:07:14

Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - Naja Marie Aidt, Lyricist - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Composer, Vocals, Artist, MainArtist - ACT Music Publishing e.K., MusicPublisher - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

3
Kingsfold
00:05:42

Traditional, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - Horatius Bonar, Lyricist - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Vocals, Artist, MainArtist - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

4
July
00:05:36

Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Composer, Lyricist, Vocals, Artist, MainArtist - ACT Music Publishing e.K., MusicPublisher - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

5
Psalm for a Tree, Pt. I
00:02:00

Copyright Control, MusicPublisher - Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Composer, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Vocals, Artist, MainArtist - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

6
Taladh Chriosta
00:03:43

Traditional, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - John L. Bell, Lyricist - Janne Mark, Vocals, Artist, MainArtist - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

7
O du min Immanuel
00:03:14

Traditional, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Vocals, Artist, MainArtist - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

8
Ny begyndelse
00:05:57

Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Composer, Lyricist, Vocals, Artist, MainArtist - ACT Music Publishing e.K., MusicPublisher - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

9
Psalm for a Tree, Pt. II
00:01:58

Copyright Control, MusicPublisher - Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Composer, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Vocals, Artist, MainArtist - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

10
Both in the World and yet Outside It
00:03:12

Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Composer, Lyricist, Vocals, Artist, MainArtist - ACT Music Publishing e.K., MusicPublisher - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

11
Længselsvise
00:02:14

Thomas Eberger, Mastering Engineer - Nils Økland, Violin / Fiddle - Thomas Vang, Sound Engineer - Arve Henriksen, Producer, Trumpet, MainArtist, with - Henrik Gunde, Piano - August Wanngren, Mixer - Bjørn Heebøll, Drums - Janne Mark, Composer, Lyricist, Vocals, Artist, MainArtist - ACT Music Publishing e.K., MusicPublisher - Esben Eyermann, Bass

2020 ACT Music + Vision GmBh & Co. KG 2020 ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

Albumbeschreibung

Sie tritt vorzugsweise in Kirchen auf, nicht nur wegen der tollen Akustik. Die dänische Songwriterin Janne Mark singt bei Jazz-Gottesdiensten, schreibt Kirchenlieder, die sie schon mal beim Kirchentag präsentiert; mit ihrem Bassisten Esben Eyermann ist sie für das Musikprofil einer Kirche für Jugendliche in einem Kopenhagener Problemviertel zuständig. „Musik und Kirche sind für mich etwas Göttliches,“ sagt sie, „mit direkter Verbindung zur Quelle der Schöpfung: Gott.“ In ihren Liedern stützt sie sich auf die dänische Hymnentradition, erneuert sie aber und verleiht ihr einen ganz heutigen Singer/Songwriter-Touch, indem sie Jazzmusiker wie Verneri Pohjola oder Arve Henriksen mit einbezieht. Letzterer ist, wie schon auf Janne Marks erstem internationalen Album „Pilgrim“ (2018), erneut dabei; sein von Jon Hassel inspirierter, ätherischer, dank Elektronik oftmals wie eine Flöte anmutender Trompetenton kontrastiert aufs Schönste mit der Folk-Fiddle des Geigers Nils Økland. Waren auf „Pilgrim“ lauter eigene Lieder auf Dänisch zu hören, ergänzt die Sängerin diese auf „Kontinent“ um Traditionals aus anderen (nord-)europäischen Ländern. Aus England stammt eine Kirchenhymne mit Blech, Harmonium und Trommel („Kingsfold“), aus Schottland ein frommes gälisches Wiegenlied („Taladh Chriosta“), aus Norwegen ein getragener Gesang ohne Worte, aber mit einem Titel, der alles sagt („O du min Immanuel“). Arve Henriksen bringt einen zweiteiligen Psalm mit, in dem er auch eine Spoken-Word-Einlage gibt. Janne Mark entführt mit klarer, engelgleicher Stimme in Sphären, in die man eintauchen können sollte. Andernfalls wird’s bald eintönig.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

The Number of the Beast

Iron Maiden

Nights of the Dead, Legacy of the Beast: Live in Mexico City

Iron Maiden

Tubular Bells

Mike Oldfield

Tubular Bells Mike Oldfield
Mehr auf Qobuz
Von Janne Mark

Pilgrim

Janne Mark

Pilgrim Janne Mark

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Merci Miles! Live at Vienne

Miles Davis

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Sunset In The Blue (Deluxe Version)

Melody Gardot

Panorama-Artikel...
Chris Connor, eine vergessene Stimme

Vielleicht war sie ja die größte Sängerin auf dem Gebiet des Cool Jazz? Fast 12 Jahre nach ihrem Dahinscheiden gilt Chris Connors Stimme nach wie vor als eine der wonnevollsten ihrer Generation. Anders gesagt, es gibt nicht nur Anita O’Day und June Christy…

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Wie der Jazz zum Flamenco fand

Mit seiner jahrhunderte­alten Tradition gilt Flamenco als der Blues Spaniens. Doch erst in den 1950er-Jahren entdeckten die ersten Jazzer die Gemeinsamkeiten zu ihren eigenen Wurzeln. Grandios zum Blühen brachte die Synthese beider Genres der amerikanische Tasten­star Chick Corea, der am 9. Februar 2021 starb. Geschichte einer musikalischen Annäherung.

Aktuelles...