Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Keith Jarrett - Keith Jarrett 75 - A Sequence by Manfred Eicher

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Keith Jarrett 75 - A Sequence by Manfred Eicher

Keith Jarrett

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Sie können dieses Album zum Download erwerben

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Zum 75. Geburtstag von Keith Jarrett hat sein wichtigster Weggefährte fünf Titel auf einem Album zusammengestellt, das exklusiv bei Qobuz erhältlich ist. Dieser Vertraute, ja sogar Freund des amerikanischen Pianisten, ist Manfred Eicher, Produzent und Gründer von ECM. Seit fast 50 Jahren nimmt Keith Jarrett für das Label auf. Am 10. November 1971 saß an seinem Klavier, während Eicher am Mischpult stand und die allererste ECM-Platte des Pianisten aufnahm: Facing You. "Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Platten wir zusammen aufgenommen haben", gestand der deutsche Produzent Qobuz vor einigen Jahren. "Aber wenn ich zurückblicke, ist es eine wunderbare Leistung. Was für eine Kontinuität! Die Kontinuität ist so wichtig! Dadurch kann immer wieder Neues geschaffen und weiterentwickelt werden.“


Dynamische Gruppeninteraktionen und Solo-Improvisationen von immenser Tiefe: Die Abfolge der Stücke von Keith Jarrett, die Manfred Eicher eigens für Qobuz zusammengestellt hat, betont die außergewöhnliche Kreativität des großen Pianisten in verschiedenen musikalischen Kontexten. Es war sicher nicht einfach, eine Auswahl aus seiner umfangreichen Diskographie zu treffen. Keith Jarrett 75 präsentiert den Musiker sowohl als Solisten als auch im Duo, Trio und im Quartett... Das Album beginnt mit Never Let Me Go aus Standards, Vol. 2, das im Januar 1983 mit dem Kontrabassisten Gary Peacock und dem Schlagzeuger Jack DeJohnette aufgenommen wurde. Der Anfang eines großen Trios, das sich ständig neu erfand, indem es fortwährend große Werke aus der Geschichte des Jazz neu interpretierte... Auf diese große Flut von Improvisationen folgt das am 11. Juli 2014 im Auditorium Parco della Musica in Rom aufgenommene Creation, Part VII, aus dem Album Creation. Eine lange Reihe von Akkorden, die an Jarrets Verbindungen zum klassischen Repertoire erinnern... Das dritte Stück, Personal Mountains, das am 16. April 1979 in Tokio mit dem Saxophonisten Jan Garbarek, dem Kontrabassisten Palle Danielsson und dem Schlagzeuger Jon Christensen aufgenommen wurde, stammt aus dem erst im Juli 2012 veröffentlichte Album Sleeper. Wut und Lyrik prägen das Thema, das beweist, wie die skandinavischen Sidemen es dem Amerikaner ermöglicht haben, seine eigene Semantik zu entwickeln... No Moon At All, das 2007 mit dem Kontrabassisten Charlie Haden aufgenommen und drei Jahre später auf dem Album Jasmine veröffentlicht wurde, spricht vom Zauber eines bewegenden Wiedersehens nach mehr als dreißig Jahren Trennung. Ein himmlisches, überwältigendes Zwiegespräch... Nach dieser Zeremonie kehrt Manfred Eicher mit Flying, Part 1 aus dem Album Changes zum Trio mit Peacock und DeJohnette zurück. Obwohl das Stück im Januar 1983 während der Sessions für die Alben Standards, Vol.1 und Vol. 2 aufgenommen wurde, handelt es sich hier um eine Improvisation über ein Thema von Jarrett, das eine Verschmelzung mit dem Rhythmus zulässt, dem er hier so viel Raum lässt. Ein zauberhafter letzter Blick auf einen Musiker, dessen Grenzen unendlich erscheinen. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Keith Jarrett 75 - A Sequence by Manfred Eicher

Keith Jarrett

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Sie können dieses Album zum Download erwerben

1
Never Let Me Go
00:07:57

Jerry Livingston, ComposerLyricist - JACK DEJOHNETTE, Drums, AssociatedPerformer - Keith Jarrett, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - RAYMOND B. EVANS, ComposerLyricist - Gary Peacock, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Jack De Johnette, MainArtist

℗ 1985 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
Creation Pt. VII - Live At Auditorium Parco della Musica, Rome / 2014 Live At Auditorium Parco della Musica, Rome / 2014
00:08:15

Keith Jarrett, Composer, Producer, MainArtist - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2015 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
Personal Mountains - Live At Nakano Plaza Hall, Tokyo / 1979 Live At Nakano Plaza Hall, Tokyo / 1979
00:14:57

Keith Jarrett, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Palle Danielsson, MainArtist - Jon Christensen, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Jan Garbarek, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Palle Danielson, Double Bass, AssociatedPerformer

℗ 2012 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
No Moon At All
00:04:43

Charlie Haden, MainArtist - Keith Jarrett, Producer, MainArtist - REDD EVANS, ComposerLyricist - David A. Mann, ComposerLyricist - Martin Pearson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2010 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
Flying Pt. 1 Pt. 1
00:16:05

JACK DEJOHNETTE, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Keith Jarrett, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer, StudioPersonnel - Gary Peacock, Double Bass, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer

℗ 1984 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Zum 75. Geburtstag von Keith Jarrett hat sein wichtigster Weggefährte fünf Titel auf einem Album zusammengestellt, das exklusiv bei Qobuz erhältlich ist. Dieser Vertraute, ja sogar Freund des amerikanischen Pianisten, ist Manfred Eicher, Produzent und Gründer von ECM. Seit fast 50 Jahren nimmt Keith Jarrett für das Label auf. Am 10. November 1971 saß an seinem Klavier, während Eicher am Mischpult stand und die allererste ECM-Platte des Pianisten aufnahm: Facing You. "Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Platten wir zusammen aufgenommen haben", gestand der deutsche Produzent Qobuz vor einigen Jahren. "Aber wenn ich zurückblicke, ist es eine wunderbare Leistung. Was für eine Kontinuität! Die Kontinuität ist so wichtig! Dadurch kann immer wieder Neues geschaffen und weiterentwickelt werden.“


Dynamische Gruppeninteraktionen und Solo-Improvisationen von immenser Tiefe: Die Abfolge der Stücke von Keith Jarrett, die Manfred Eicher eigens für Qobuz zusammengestellt hat, betont die außergewöhnliche Kreativität des großen Pianisten in verschiedenen musikalischen Kontexten. Es war sicher nicht einfach, eine Auswahl aus seiner umfangreichen Diskographie zu treffen. Keith Jarrett 75 präsentiert den Musiker sowohl als Solisten als auch im Duo, Trio und im Quartett... Das Album beginnt mit Never Let Me Go aus Standards, Vol. 2, das im Januar 1983 mit dem Kontrabassisten Gary Peacock und dem Schlagzeuger Jack DeJohnette aufgenommen wurde. Der Anfang eines großen Trios, das sich ständig neu erfand, indem es fortwährend große Werke aus der Geschichte des Jazz neu interpretierte... Auf diese große Flut von Improvisationen folgt das am 11. Juli 2014 im Auditorium Parco della Musica in Rom aufgenommene Creation, Part VII, aus dem Album Creation. Eine lange Reihe von Akkorden, die an Jarrets Verbindungen zum klassischen Repertoire erinnern... Das dritte Stück, Personal Mountains, das am 16. April 1979 in Tokio mit dem Saxophonisten Jan Garbarek, dem Kontrabassisten Palle Danielsson und dem Schlagzeuger Jon Christensen aufgenommen wurde, stammt aus dem erst im Juli 2012 veröffentlichte Album Sleeper. Wut und Lyrik prägen das Thema, das beweist, wie die skandinavischen Sidemen es dem Amerikaner ermöglicht haben, seine eigene Semantik zu entwickeln... No Moon At All, das 2007 mit dem Kontrabassisten Charlie Haden aufgenommen und drei Jahre später auf dem Album Jasmine veröffentlicht wurde, spricht vom Zauber eines bewegenden Wiedersehens nach mehr als dreißig Jahren Trennung. Ein himmlisches, überwältigendes Zwiegespräch... Nach dieser Zeremonie kehrt Manfred Eicher mit Flying, Part 1 aus dem Album Changes zum Trio mit Peacock und DeJohnette zurück. Obwohl das Stück im Januar 1983 während der Sessions für die Alben Standards, Vol.1 und Vol. 2 aufgenommen wurde, handelt es sich hier um eine Improvisation über ein Thema von Jarrett, das eine Verschmelzung mit dem Rhythmus zulässt, dem er hier so viel Raum lässt. Ein zauberhafter letzter Blick auf einen Musiker, dessen Grenzen unendlich erscheinen. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Munich 2016 Keith Jarrett
After The Fall Keith Jarrett
Songs In The Key Of Life Stevie Wonder
Mehr auf Qobuz
Von Keith Jarrett

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
ECM in 10 Alben

Der schönste Klang nach der Stille. Dieser Ausspruch haftet ECM nun seit 50 Jahren an. Manfred Eicher, der charismatische Gründer des Münchner Labels befindet sich nicht außerhalb unserer Zeit, sondern lebt genauer gesagt in einer Zeit, die parallel zu der unseren existiert, und macht ECM zu einem herrlichen Planeten, auf dem Jazz anders klingt. Keith Jarrett, Charles Lloyd, Jan Garbarek, Chick Corea und viele andere haben ihre intensivsten Platten oft für ECM aufgenommen. Mehr als für Blue Note oder Impulse! Daher ist es unmöglich, die Geschichte dieses außergewöhnlichen Labels mit 10 Alben darzustellen. So werden die 10 ausgewählten Alben hier „nur eine weitere“ Geschichte von ECM erzählen

Peter Thomas im Orbit

Peter Thomas außergewöhnliche Filmmusiken haben eine ganze Generation von Kinogängern in den 60er- und 70er-Jahren stark geprägt. Seit den 90er-Jahren wird er von vielen jungen Popgruppen oft zitiert und gesampelt. Begegnung mit einer Kultfigur.

Keith Jarrett und sein amerikanisches Quartett

In den ersten sieben Jahren seiner komplexen Karriere experimentierte Keith Jarrett mehr denn je an der Spitze seines amerikanischen Quartetts. Zusammen mit Charlie Haden, Paul Motian und Dewey Redman leitete der Pianist zwischen 1971 und 1976 ein etwas ausgefallenes Labor, in dem Jazz, reiner Free-Jazz, Weltmusik und Avantgarde aufeinander prallten. Ein spontaner Exkurs, der es wert ist, erneut in Augenschein genommen zu werden.

Aktuelles...